Lade Daten...

Wetter-Schnellsuche

Deutschland aktuell

Deutschland aktuell

Deutschland heute

Am Dienstag schneit es am Erzgebirge, in Bayern und in einigen Teilen Baden-Württembergs weiter. Auf einigen Straßen besteht Glättegefahr. Über dem Westen und der Mitte werden die Regen- und Schneeschauer seltener. Im Nordwesten und Norden ist es bei einem Wechsel von Sonne und Wolken oft freundlicher und trocken. Es weht ein in Böen oftmals frischer bis starker Nordwest- bis Westwind.

Deutschland morgen

Am Mittwoch ist es häufig bewölkt, nur in Bayern und am Erzgebirge kommt die Sonne zeitweise länger zum Vorschein. Zunächst gibt es dabei nur hier und da etwas Regen oder Schnee. Am Nachmittag fällt dann im Norden und Westen häufiger Regen, in den Höhenlagen Schnee. Am Abend geht der Regen aber auch im Flachland häufiger in Schnee über. Es weht ein mäßiger bis frischer, an der Nordsee und in den Höhenlagen der westlichen Mittelgebirge starker bis stürmischer Wind aus West bis Südwest. Dabei erreichen die Sturmböen 70 bis 90, auf den Höhen 90 bis 110 km/h.

Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2015 Alle Rechte vorbehalten