Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Konjunktur

Wirtschaftsweise rechnen für 2017 mit etwas mehr Wachstum

In Deutschland stehen die Zeichen auf konjunkturelle Belebung. Die Wirtschaftsweisen haben deshalb ihre Konjunkturprognose leicht angehoben.

DPA

Gerüst in Frankfurt am Main

Montag, 20.03.2017   11:27 Uhr

Die deutsche Wirtschaft bleibt trotz politischer Unsicherheiten rund um den Globus nach Einschätzung der Wirtschaftsweisen auf Wachstumskurs. Für dieses Jahr korrigierten die Top-Wirtschaftsberater der Bundesregierung ihre Prognose am Montag leicht nach oben: "Die deutsche Wirtschaft befindet sich im Frühjahr 2017 im Aufschwung." Die Experten trauen Europas größter Volkswirtschaft nun ein Wachstum von 1,4 Prozent zu. Zuletzt war der Sachverständigenrat in seinem Jahresgutachten von einem Plus von 1,3 Prozent ausgegangen.

2016 war die deutsche Wirtschaft um 1,9 Prozent gewachsen, allerdings gab es auch mehr Arbeitstage als 2017.

Getragen wird der Aufschwung unter anderem von der weiterhin guten Lage am Arbeitsmarkt und der erwarteten Beschleunigung der Weltwirtschaft, von der die exportorientierte deutsche Industrie profitieren dürfte.

Sorgen bereiten den Experten allerdings die von US-Präsident Donald Trump geforderten protektionistischen Maßnahmen. "Sie bilden eine Gefahr für das globale Handelssystem und ein Risiko für die Weltwirtschaft", mahnten die Wirtschaftsweisen.

hej/dpa/AFP

Verwandte Themen

Grafik

Fotostrecke

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP