Lade Daten...
04.02.2013
Schrift:
-
+

Importstopp

Russland verbietet deutsches Kühlfleisch

DPA

Russisch-polnischer Grenzübergang: Fleisch aus Deutschland im Visier

Schmallenberg-Virus, mangelnde Sicherheitskontrollen, Untätigkeit - das wirft Russland den Deutschen vor und stoppt den Import von gekühltem Fleisch. Experten kritisieren das Verbot, sie halten es für wirtschaftspolitisch motiviert.

Hamburg/Moskau - Russland hat die Einfuhr von bestimmten gekühlten Fleischsorten aus Deutschland gestoppt. Als Grund dafür nannte das Veterinäramt in Moskau das grassierende Schmallenberg-Virus. Dazu kritisierte es unzureichende Sicherheitskontrollen in Deutschland. Trotz wiederholter Aufforderungen hätte die deutsche Seite das Problem nicht in den Griff bekommen, monierte die Behörde.

Experten kritisieren das Einfuhrverbot Moskaus und verurteilen es als wirtschaftspolitisch motiviert. Russland wolle den heimischen Markt durch den Importstopp vor ausländischen, meist günstigeren Produkten schützen.

Von dem Verbot betroffen sind Rind- Schweine- und Geflügelfleisch. Russland verbietet außerdem ab dem 11. Februar den Import von Fleisch- und Milchprodukten aus mehreren Betrieben in Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

kut/dpa

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
1. Gilt nicht nur für deutsches Fleisch,
rasta123 04.02.2013
sondern auch für US-amerikanisches. Das ist reiner Protektionismus, hat nichts mit irgendwelchen Mängeln zu tun.
sondern auch für US-amerikanisches. Das ist reiner Protektionismus, hat nichts mit irgendwelchen Mängeln zu tun.
2.
fagus 04.02.2013
Was nichts daran ändert, daß das Schmallenberg-Virus unter den Teppich gekehrt wird. Wäre ja nett gewesen, der Artikel hätte einige Hintergrundinformationen zu dem Vorwurf geboten.
Zitat von rasta123sondern auch für US-amerikanisches. Das ist reiner Protektionismus, hat nichts mit irgendwelchen Mängeln zu tun.
Was nichts daran ändert, daß das Schmallenberg-Virus unter den Teppich gekehrt wird. Wäre ja nett gewesen, der Artikel hätte einige Hintergrundinformationen zu dem Vorwurf geboten.
3. Kuhfleisch?
Abraxas68 04.02.2013
Das ist ja mal wieder boulevardesque. Das RIND-Fleisch stammt immer noch zum größten Teil von Jung-BULLEN. Die Kühe sind die mit der Milch....
Das ist ja mal wieder boulevardesque. Das RIND-Fleisch stammt immer noch zum größten Teil von Jung-BULLEN. Die Kühe sind die mit der Milch....
4. Einbildung ist auch Bildung
jungbauer88 04.02.2013
Da war wohl jemand während dem Bio-Unterricht Kreide holen!? Rind=Gattung, und eine Geattung beinhaltet bekanntlich männliche UND weibliche Tiere also Kuh UND Bulle!!
Zitat von Abraxas68Das ist ja mal wieder boulevardesque. Das RIND-Fleisch stammt immer noch zum größten Teil von Jung-BULLEN. Die Kühe sind die mit der Milch....
Da war wohl jemand während dem Bio-Unterricht Kreide holen!? Rind=Gattung, und eine Geattung beinhaltet bekanntlich männliche UND weibliche Tiere also Kuh UND Bulle!!
5. na und ?
Meckerliese 04.02.2013
Irgendwie haben sie doch recht wenn sie nicht unser Billigfleisch wollen. Man muss nicht alles um die ganze Welt herumkarren.
Irgendwie haben sie doch recht wenn sie nicht unser Billigfleisch wollen. Man muss nicht alles um die ganze Welt herumkarren.

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter RSS
alles zum Thema Wirtschaft in Russland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten