Schrift:
Ansicht Home:
Wirtschaft

Dürre und Hitze

Gastwirte profitieren vom extremen Sommerwetter

Deutschlands Gastwirte und Hoteliers können sich über den extrem heißen Sommer freuen. Ihre Geschäfte liefen in diesem Jahr deutlich besser als im Vorjahr.

DPA

Biergarten am Kleinhesseloher See in München

Mittwoch, 17.10.2018   08:59 Uhr

Deutschlands Gastwirte und Hoteliers haben nach dem diesjährigen sehr heißen Sommer ein deutliches Umsatzplus erzielt. Im August lagen die Umsätze im Gastgewerbe sowohl bereinigt um Preiserhöhungen 2,1 Prozent höher als im Vorjahr. Das zeigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts.

Von Januar bis einschließlich August des laufenden Jahres setzte das Gastgewerbe nach Angaben der Wiesbadener Behörde preisbereinigt 1,1 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum. Die Statistik erfasst Hotels und Pensionen sowie Gaststätten und Caterer mit mindestens 150.000 Euro Jahresumsatz.

hej/dpa

insgesamt 5 Beiträge
sikasuu 17.10.2018
1. Die Wirtschaft brummt also mal wieder richtig! Das zu lesen tut gut!
Wurde auch langsam Zeit, den hier gibt es einen alten Spruch: "Ein Volk, eine Nation das seine Wirte nicht anständig ernähren kann, hat aufgehört eins/e zu sein !":-) Trinken&Essen für Deutschland! MMn der [...]
Wurde auch langsam Zeit, den hier gibt es einen alten Spruch: "Ein Volk, eine Nation das seine Wirte nicht anständig ernähren kann, hat aufgehört eins/e zu sein !":-) Trinken&Essen für Deutschland! MMn der einzig akzeptable "Nationalismus", der es zu akzeptieren ist :-)
wasistlosnix 17.10.2018
2. Deutliches Umsatzplus?
Anstelle von 100 Schnitzel wurden 101 Schnitzel verkauft. Anstelle von 100 Bier 101 Bier.
Anstelle von 100 Schnitzel wurden 101 Schnitzel verkauft. Anstelle von 100 Bier 101 Bier.
feinbein74 17.10.2018
3. wow
Dieser unendliche Sommer bringt also fette 1,1 % mehr Umsatz, obwohl im Vergleichszeitraum des letzten Jahres das Wetter eine einzige Katastrophe war? Offensichtlich hat das Wetter somit nahezu keinerlei Einfluss auf die [...]
Dieser unendliche Sommer bringt also fette 1,1 % mehr Umsatz, obwohl im Vergleichszeitraum des letzten Jahres das Wetter eine einzige Katastrophe war? Offensichtlich hat das Wetter somit nahezu keinerlei Einfluss auf die Geschäfte der der Gastwirte. Sehr interessant.
Sibylle1969 17.10.2018
4.
Ich hätte jetzt auch erwartet, dass die Umsatzsteigerung stärker ausgefallen wäre.
Ich hätte jetzt auch erwartet, dass die Umsatzsteigerung stärker ausgefallen wäre.
Regimekritisch 17.10.2018
5. Ach so: ab 150.000€
Hab mich schon gewundert, daß wir davon wenig gemerkt haben. Eher nix und die Kosten steigen schneller, wie man die Speisekarten ändern müßte, um zu überleben. Aber da es nur die Großen betrifft, ist es ja gut. Statistisches [...]
Hab mich schon gewundert, daß wir davon wenig gemerkt haben. Eher nix und die Kosten steigen schneller, wie man die Speisekarten ändern müßte, um zu überleben. Aber da es nur die Großen betrifft, ist es ja gut. Statistisches Bundesamt? Die Schlaftablette der Wohlfühl-Deutschen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP