Schrift:
Ansicht Home:
Wissenschaft

Rätsel der Woche

Eckzahl gesucht

Drei Prismen liegen auf dem Tisch. Auf zwei von ihnen steht eine Zahl. Welche muss auf dem dritten Prisma stehen?

SPIEGEL ONLINE
Von und (Grafik)
Samstag, 15.12.2018   07:41 Uhr

Stringente Logik ist die Basis der Mathematik - und die ist auch bei der folgenden Knobelei gefragt. Sie sehen auf dem Bild oben drei Prismen. Diese haben eine dreieckige Grundfläche, sind aber unterschiedlich aufgebaut.

Auf den beiden Prismen links sind auf einer Ecke Zahlen notiert: 5 und 13. Erkennen Sie darin ein System? Welche Zahl muss dann folgerichtig auf dem rechten Prisma stehen?

Sie können hier eine von fünf möglichen Antworten auswählen und erfahren so, für welche Zahlen sich die anderen Leser entschieden haben. Ob Ihre Zahl auch stimmt, erfahren Sie mit einem Klick auf "Hier geht es zur Lösung" weiter unten.

insgesamt 42 Beiträge
Lichtbogen 15.12.2018
1. Andere Lösung
Wieder einmal so ein Rätsel, bei dem der Autor entscheidet, welche der möglichen Lösungen richtig ist. Ich bin für 29: N ist die Anzahl der hellen Dreiecke auf der Grundfläche (N=3, 6, 10 für die drei Prismen). Die Zahl auf [...]
Wieder einmal so ein Rätsel, bei dem der Autor entscheidet, welche der möglichen Lösungen richtig ist. Ich bin für 29: N ist die Anzahl der hellen Dreiecke auf der Grundfläche (N=3, 6, 10 für die drei Prismen). Die Zahl auf der Seite ist dann die N-te Primzahl, also 29 (wenn ich mich jetzt nicht verzählt habe...) für das dritte Prisma.
Mario V. 15.12.2018
2. Es muss die Zahl 27 sein? Nein muss es nicht.
Die Aufgabenstellung ist so vage, dass man sicher sehr viele Möglichkeiten finden kann, die alle in sich logisch sind. Ich bin auch auf die 29 gekommen, allerdings über eine andere Logik als #1. Angefangen mit der 1 in den [...]
Die Aufgabenstellung ist so vage, dass man sicher sehr viele Möglichkeiten finden kann, die alle in sich logisch sind. Ich bin auch auf die 29 gekommen, allerdings über eine andere Logik als #1. Angefangen mit der 1 in den roten Dreiecken der untersten ebene, und der 3 in allen schwarzen, wird nach oben aufsummiert. Die roten sind immer die Summe der drei darunter liegenden. In der ersten Ebene bekommen diese so jeweils die 5 (1+3+1), in der zweiten Ebene die 13 (5+3+5), und das oberste bekommt die 29 (13+3+13).
querulant_99 15.12.2018
3.
Ein Rätsel, bei dem eine Folge ergänzt werden soll, von der nur die ersten beiden Glieder bekannt sind, ist ziemlich sinnlos, da hier unendlich viele mehr oder weniger sinnvolle Fortsetzungen konstruiert werden können.
Ein Rätsel, bei dem eine Folge ergänzt werden soll, von der nur die ersten beiden Glieder bekannt sind, ist ziemlich sinnlos, da hier unendlich viele mehr oder weniger sinnvolle Fortsetzungen konstruiert werden können.
h.weidmann 15.12.2018
4.
Herr Dambecks Lösung entspricht OEIS A002717. 1, 5, 13, 27, 48, 78, ...
Herr Dambecks Lösung entspricht OEIS A002717. 1, 5, 13, 27, 48, 78, ...
erichb. 15.12.2018
5. Die spannende Frage ist :
Kann man die verschiedenen Strategien mit ihren unterschiedlichen, aber in beiden Fällen richtigen Ergebnissen unterschiedlichen Intelligenzmustern zuordnen? Und, Frage 1b: Gelingt dem Autor ein zweites derartiges Rätsel?
Kann man die verschiedenen Strategien mit ihren unterschiedlichen, aber in beiden Fällen richtigen Ergebnissen unterschiedlichen Intelligenzmustern zuordnen? Und, Frage 1b: Gelingt dem Autor ein zweites derartiges Rätsel?

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP