Schrift:
Ansicht Home:
Wissenschaft

Australien

Buckelwal-Kalb verfängt sich in Hainetz

Verheddert in einem Hainetz zappelte ein junger Buckelwal vor der Küste Australiens. Seine Mutter wich ihm nicht von der Seite.

Foto: REUTERS
Mittwoch, 10.10.2018   12:20 Uhr

Ein junger Buckelwal hat sich vor der Ostküste Australiens in einem Hainetz verfangen - konnte aber gerettet werden. Experten des Ministeriums für Fischerei und Meere des Bundesstaates Queensland befreiten das Tier innerhalb von fast zwei Stunden.

"Das Kalb hatte von dem Verheddern ein paar oberflächliche Wunden, aber nichts Lebensbedrohliches, und es ist nach der Befreiung mit seiner Mutter davongeschwommen", hieß es in einer Mitteilung.

Walmutter blieb ruhig

Das Kalb hatte sich an der Goldküste im Osten Australiens in einem Netz zum Schutz von Surfern und Schwimmern vor Haiangriffen verfangen, etwa 500 Meter von Greenmount Beach entfernt.

DPA

Verheddertes Walkalb

Es sei für das Tier eine stressige Erfahrung gewesen, sagte der Direktor für Meereswissenschaften von Sea World Goldcoast, Trevor Long, dem australischen Sender ABC. "Es war ein sehr, sehr junges Kalb, sehr verheddert im Netz, nahezu eingewickelt."

Die Mutter habe sich die ganze Zeit in der Nähe aufgehalten. "Ich glaube, dass die Mutter gemerkt hat, dass wir ihrem Kalb helfen und es nicht verletzen, und deshalb war sie ruhig."

koe/dpa

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP