Schrift:
Ansicht Home:
Wissenschaft

Schleswig-Holstein

Wölfe aus Dänemark wandern durch Norddeutschland

Im Norden von Deutschland streifen derzeit mehr Wölfe als gewöhnlich umher. Sie stammen wohl aus einem Rudel aus Dänemark und haben bereits Schafe gerissen.

DPA

Wölfe in einem Tierpark (Archivbild)

Dienstag, 07.08.2018   12:13 Uhr

In Schleswig-Holstein hat es in den vergangenen Wochen ungewöhnlich viele Wolfsvorfälle gegeben. Vermutlich stammen einige der Tiere aus Dänemark und haben ihr Rudel verlassen. Vier der Tiere wurden in Schleswig-Holstein eindeutig nachgewiesen, wie das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) mitteilte.

Demnach tötete ein junges Weibchen aus dem dänischen Rudel Anfang Mai in Dithmarschen ein Schaf. Eine zweite Wölfin wurde in der Nähe der Autobahnauffahrt Tornesch nordwestlich von Hamburg bei einem Verkehrsunfall getötet. Ein junger Rüde hat insgesamt fünf Schafe gerissen, ein viertes Tier aus dem dänischen Rudel habe zwei Schafe getötet, hieß es.

Die Tiere gehörten zu einer Gruppe, die nahe der dänischen Stadt Ulfborg im Nordwesten des Landes lebt. Hier wurden im vergangenen Jahr acht Welpen geboren. In diesem Jahr haben die Tiere ihr Rudel auf der Suche nach Partnern und geeigneten Lebensräumen zur Gründung eines eigenen Rudels verlassen und sind wohl Richtung Süden gewandert.

Fotostrecke

Raubtier: Die Wölfe sind zurück

Die Experten des LLUR konnten im Juni in den Kreisen Pinneberg, Nordfriesland, Dithmarschen und Segeberg zudem einige weitere Wild- und Nutztierrisse über genetische Analysen Wölfen zuordnen. Zudem konnten die Tiere auch durch Fotofallen nachgewiesen werden. Wie viele Wölfe derzeit in Schleswig-Holstein unterwegs sind, ist laut dem LLUR aber unklar. Es seien aber mehr Wolfsnachweise als im Vorjahr.

Streng geschützt

Wölfe leben seit fast zwanzig Jahren wieder in Deutschland. Sicher nachgewiesen sind in Deutschland laut der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) 60 Rudel, 16 Wolfspaare und zwei Einzeltiere.

Inklusive der in einem Rudel lebenden Jungtiere ergeben sich daraus etwa 370 Wölfe für das Jahr 2017. Der deutsche Jagdverband rechnet dagegen damit, dass es in diesem Jahr schon mehr als tausend Wölfe sein könnten. Wie sich die Tiere in Zukunft weiter verbreiten könnten, lesen Sie hier.

MEHR ZUM THEMA

Wölfe sind nach EU-Recht und dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt. Ihre unerlaubte Tötung ist eine Straftat. In Deutschland stehen Wölfe auf der roten Liste und gelten als vom Aussterben bedroht. In Ausnahmefällen können die Umweltministerien der Bundesländer ein Tier allerdings zum Abschuss freigeben.

Video: Die Rückkehr der Wölfe

Foto: SPIEGEL TV

joe/dpa

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP