Schrift:
Ansicht Home:
Mobilität
Messe-Blog IAA 2015

IAA-Blog

Katze steht Kopf

REUTERS
Von
Montag, 14.09.2015   22:25 Uhr

Bitte nicht nachmachen! Zur Weltpremiere des Jaguar F-Pace hat Stuntman Terry Grant den SUV durch einen Looping gejagt. Der spektakuläre Kopfstand fand am Vorabend der IAA auf der Galopprennbahn in Frankfurt statt.

Wer sehr spät kommt, muss besonders auffallen. Das gilt zweifellos für Jaguar, denn die Marke ließ jahrelang das SUV-Segment links liegen. Mit dem F-Pace wollen die Briten das Versäumnis nachholen. Höher gelegte Autos mit Allradantrieb und Rustikaloptik verkaufen sich fast wie von selbst. Und das wird auch noch ein Weilchen so bleiben, wie Experten prognostizieren.

Jaguar spricht von dem SUV als "Performance Crossover". Eine muskulös geformte Motorhaube, Allradantrieb und eine angegebene Wattiefe von 525 Millimetern lassen Rückschlüsse auf die Geländegängigkeit des Wagens zu. Diese wird in etwa so sein wie bei den Konkurrenzmodellen Porsche Macan oder VW Tiguan.

Das Motorangebot des F-Pace startet mit einem 2,0 Liter Diesel mit 180 PS, welcher auch das Stuntauto durch den Looping katapultiert hat. Mit einem Gewicht von 1.665 Kilogramm ist diese Version zugleich das leichteste Modell. Zudem werden die Briten auch einen 3,0-Liter-V6-Diesel mit 300 PS und zwei V6-Benziner mit 340 und 380 PS anbieten.

Den 4,73 Meter langen F-Pace gibt es in sechs verschiedenen Ausstattungsversionen ab einem Basispreis von 42.390 Euro, dann serienmäßig mit Heckantrieb. In den leistungsstärkeren Varianten gehören Allradantrieb und Acht-Stufen-Automatik zur Serienausstattung.

Fotostrecke

IAA 2015: Das wird in Frankfurt aufgefahren
Zum Verkaufsstart des überwiegend aus Aluminium gefertigten Geländewagens im Frühjahr 2016 wird es zudem ein auf 2000 Einheiten limitiertes Sondermodell geben. Die "First Edition" wartet dann mit zahlreichen Extras auf wie Sonderlackierung, 22-Zoll-Felgen oder Voll-LED-Scheinwerfer. Das Sondermodell gibt es ab einem Preis von 80.040 Euro.

Stuntman Terry Grant war bei der Looping-Fahrt Kräften von bis zu 6,5 g ausgesetzt - eine höhere Belastung als die Piloten eines Space Shuttle. "Die Fahrt per Auto durch den weltgrößten Looping war ein Höhepunkt meiner Karriere", sagte er im Anschluss. Bleibt die Frage, ob der F-Pace auch zum Höhepunkt in der Jaguar-Geschichte werden kann.

insgesamt 17 Beiträge
Kaiserstuhlwinzer 14.09.2015
1.
na, erst denken, dann tippen: "Watttiefe von 525 mm" soll Geländetauglichkeit beweisen? gemeint ist wohl die Wat-Tiefe, denn in 525 mm tiefem Watt bleibt er bestimmt stecken. so what?
na, erst denken, dann tippen: "Watttiefe von 525 mm" soll Geländetauglichkeit beweisen? gemeint ist wohl die Wat-Tiefe, denn in 525 mm tiefem Watt bleibt er bestimmt stecken. so what?
Stega 15.09.2015
2.
Welch dümmlicher Schmu. Selbst ein Fahrzeug ohne jeden Antrieb würde nicht herunterfallen. Man muß nur hinreichend schnell sein. Und daß ein Auto schnell fahren kann ist ja wohl trivial.
Welch dümmlicher Schmu. Selbst ein Fahrzeug ohne jeden Antrieb würde nicht herunterfallen. Man muß nur hinreichend schnell sein. Und daß ein Auto schnell fahren kann ist ja wohl trivial.
widower+2 15.09.2015
3.
Watttiefe? Soll der durch das Watt waten?
Watttiefe? Soll der durch das Watt waten?
bluecharge 15.09.2015
4.
"Kann klettern wie eine Katze - damit wäre die Allradfähigkeit unter Beweis gestellt" lautet die Bildunterschrift zum Auto im Looping. Diese scheint jedoch leider von wenig Sachkenntnis getrübt, denn was bitte hat [...]
"Kann klettern wie eine Katze - damit wäre die Allradfähigkeit unter Beweis gestellt" lautet die Bildunterschrift zum Auto im Looping. Diese scheint jedoch leider von wenig Sachkenntnis getrübt, denn was bitte hat Allrad mit einer Fahrt durch einen Looping zu tun? Zum Erreichen der notwendigen Eintrittsgeschwindigkeit ist jedenfalls kein Allradantrieb erforderlich und danach kann der Looping auch antriebslos mit Schwung durchfahren werden - wie Loopingbahnen auf dem Jahrmarkt das auch tun.
and_over 15.09.2015
5.
wenn das Watt nicht tiefer ist als 525mm sollte das gelingen :-)
wenn das Watt nicht tiefer ist als 525mm sollte das gelingen :-)

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Messe-Blog IAA 2015

  • DPA
    Eine Messe mit mehr als 1000 Ausstellern: Am 15. September startet die 66. Ausgabe der IAA - zunächst mit den Pressetagen. Bis zum 27. September werden in Frankfurt dann mehr als 200 Weltneuheiten rund ums Auto enthüllt. Wie kommt der neue Porsche 911 an? Schaffen die Hersteller es endlich, die Kunden für Elektromobilität zu begeistern? Welche Fortschritte gbt es bei selbstfahrenden Autos? SPIEGEL ONLINE ist vor Ort und berichtet im IAA-Messe-Blog.

Informationen zur IAA 2015

  • IAA
    Eintritt: Karten können auf der IAA-Internetseite bestellt werden. Eine Tageskarte kostet am Samstag und Sonntag im IAA-Webshop 14 Euro (Tageskasse 16 Euro) sonst zwölf Euro (Webshop) und 14 Euro (Tageskasse). Ermäßigt kosten die Tickets immer 7,50 Euro. Von Montag bis Freitag gibt es zudem ein Nachmittagsticket für acht und zehn Euro (ermäßigt 4,50 Euro), das ab 15 Uhr gilt. Kinder dürfen bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr kostenlos auf das Messegelände.
  • Zur IAA-Website
  • Öffnungszeiten: Die IAA ist für die Öffentlichkeit vom 19. bis 27. September täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Der 17. und 18. September sind Fachbesuchern vorbehalten.
  • App: Die IAA-App 2015 gibt es kostenlos für Smartphones mit iOS und Android. Sie bietet sämtliche Daten zu Ausstellern, Innovationen und Veranstaltungen.
  • Zur App für Android
  • Zur App für iOS

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP