Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Autogramm Audi A4 Avant G-Tron: Tschüss, TDI

Audi Der Abgasskandal sorgt für dicke Luft bei Audi. Jetzt soll eine alte Technik den Bayern helfen: Im Pendler-Audi schlechthin, dem A4, könnte der Erdgasantrieb den Diesel ersetzen. Weil er Reichweite bietet - und sauber ist.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
  10   Seite 17/18    
#160 - 17.07.2017, 14:04 von mauimeyer

Also "liebe Rennflosse", das ist ja zu Beginn der.....

Zitat von rennflosse
Ich bin kein Ingenieur. Dennoch nehme ich an, wenn man einen Motor von "Anno dunnemals" nimmt und den Vergaser durch eine moderne elektronische Benzineinspritzung ersetzt, dann erhält man mehr Effizienz. Und das bedeutet, der Motor wird sparsamer UND leistungsfähiger. Fahrzeuge mit 100 PS sind für die Kompaktwagenklasse vielleicht ausreichend motorisiert. Ein Kleinwagen wie der Renault Clio hat sogar weniger als 80 PS. Größere Fahrzeuge müssen mehr leisten. Das Gewicht und auch die Abgasreinigung schlucken ja Leistung. Mit Ampelsprint hat das nichts zu tun. SUV sind heute in allen Klassen anzutreffen; auch als hochgebockte Kleinwagen. Das Argument ist also unsinnig.
...Ausrüstung von Verbrennungsmotoren mit Einspritzanlagen gemacht worden. Man erinnere sich nur an die Motoren im Opel-Rekord E1 von 1977 - 82:
Da gab es den Vergaser 2.0S mit 100 PS und den Einspritzer 2.0E mit 110 PS. Die Mehrleistung resultiert aus leicht geänderten Steuerzeiten und einer Anhebung Verdichtungsverhältnisses von 1:9 nach 1:9,4 Durch die Steuerzeiten wurde die Drehzahl bei der die Höchstleistung anfiel von 5200 auf 5400 U/min angehoben.
Mit anderen Worten: Das wäre auch ohne Einspritzanlage zu schaffen gewesen. Was die Einspritzung brachte, war die exaktere Gemischbildung über alle Betriebsbedingungen und damit trotz Vollastanreicherung ein insgesamt niedriger Kraftstoffverbrauch.
Die Volllastanreicherung brauchte man zur Innenkühlung. Ein Aspekt der bei Gasantrieb ausfällt und konstruktiv anders kompensiert werden muss!

#161 - 17.07.2017, 14:09 von seikor

Design?

"Warum auch sollte sich ein Erdgas-Auto von einem Benziner oder Diesel unterscheiden? Das ist ja gerade der Charme an der Technik."
Was bitte hat das äußere Design eines Autos mit der innen verbauten Antriebstechnik zu tun? Kapier ich nicht, kkärt mich auf....

#162 - 17.07.2017, 14:13 von seikor

@Hirnretter2.0

"das Elektroauto ist und bleibt eine Totgeburt"
Wie sagt man so schön: oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel! Mit ihrer "Totgeburt" sind aber schon ziemlich viele Bürger mobil...
Mein Zombie lebt schon 13 Jahre...

#163 - 17.07.2017, 14:19 von Illya_Kuryakin

5 Minuten zum Tanken?

C'mon, jetzt mal ehrlich. Fährst an die Tanke ran, der Trottel vor dir macht noch seinen Doktor beim Ringkampf mit dem Schlauch. Wenn du dann wirklich fertig bist, steht in der Schlange zur Kasse der Trottel wieder vor dir und kann sich nicht zwischen Snickers und Mars entscheiden. Dann tippt er in Zeitlupe seine EC Karten-PIN ein...
5 Minuten zum Tanken? In einer idealen Welt vielleicht.

#164 - 17.07.2017, 14:21 von Skarrin

Zitat von pace335
Denn Elektroautos werden niemals den Verbrennungsmotor ersetzen können. Das wird zwar alle 30 Jahre erfolglos versucht (siehe 1976 Elektrogolf im Golf I), aber es wird auch diesmal nicht klappen.
""Trotz allen kommenden wissenschaftlichen Fortschritts wird der Mensch nie einen Fuß auf den Mond setzen."
(Lee De Forest)

Dass sich seit 1976 sowohl bei (Leistungs-)Elektronik als auch bei Akkutechnik sehr viel getan hat, haben Elektrophobiker natürlich nicht mitbekommen.
VW ist allerdings damals wie heute ein gutes Negativbeispiel: die haben noch Ende der 1990er den Golf Citystromer mit 800kg Bleiakkus vollgestopft, während Renault und PSA schon seit 1992 NiCd-Akkus verwendet haben.
Rückschritt statt Technik eben.

#165 - 17.07.2017, 14:28 von trader_07

Zitat von Illya_Kuryakin
5 Minuten zum Tanken? In einer idealen Welt vielleicht.
Eher drei Minuten. Ran an die Zapfsäule, EC-Karte in den Automaten, PIN und Zapfsäulennummer eintippen, Karte entnehmen, Tanken, losfahren.

#166 - 17.07.2017, 14:31 von Skarrin

Billig-S

Zitat von RobMcKenna
Wollen Sie damit etwa andeuten, dass Tesla die Kunden besch***t und im (P)100D gar kein 100-kWh-Akku steckt, sondern nur ein lausiges 60-kWh-Exemplar?
Das Tesla Model S gibt's auch mit 60kWh-Akku.

#167 - 17.07.2017, 14:39 von rennflosse

Zitat von mauimeyer
...Ausrüstung von Verbrennungsmotoren mit Einspritzanlagen gemacht worden. Man erinnere sich nur an die Motoren im Opel-Rekord E1 von 1977 - 82: Da gab es den Vergaser 2.0S mit 100 PS und den Einspritzer 2.0E mit 110 PS. Die Mehrleistung resultiert aus leicht geänderten Steuerzeiten und einer Anhebung Verdichtungsverhältnisses von 1:9 nach 1:9,4 Durch die Steuerzeiten wurde die Drehzahl bei der die Höchstleistung anfiel von 5200 auf 5400 U/min angehoben. Mit anderen Worten: Das wäre auch ohne Einspritzanlage zu schaffen gewesen. Was die Einspritzung brachte, war die exaktere Gemischbildung über alle Betriebsbedingungen und damit trotz Vollastanreicherung ein insgesamt niedriger Kraftstoffverbrauch. Die Volllastanreicherung brauchte man zur Innenkühlung. Ein Aspekt der bei Gasantrieb ausfällt und konstruktiv anders kompensiert werden muss!
Und das soll jetzt was beweisen ... ?

Ich antwortete einem Foristen, der sich über die zu hohen PS-Leistungen heutzutage beschwerte, sinngemäß dass diese ein Ergebnis der Effizienzsteigerung sei. Man holt eben heute mit modernen Methoden mehr Leistung und weniger Verbrauch aus einem Motor.

Wollten Sie dem nun widersprechen, oder was?

#168 - 17.07.2017, 14:41 von rennflosse

Zitat von trader_07
Eher drei Minuten. Ran an die Zapfsäule, EC-Karte in den Automaten, PIN und Zapfsäulennummer eintippen, Karte entnehmen, Tanken, losfahren.
Selbst wenn man zur Kasse und anschließend noch zum PP geht (bei Autobahntankstellen), sind es selten mehr als 10 Minuten.
Kein Vergleich zur Dreiviertelstunde aufladen auch höchstens 80%.

#169 - 17.07.2017, 14:42 von Illya_Kuryakin

@Trader07

Sie haben den Schlauch im Tankverschluss stecken lassen.

  10   Seite 17/18