Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Autogramm Porsche Panamera GTS: Die dunkle Seite der Pracht

Porsche Porsches neue Panamera-Variante GTS schließt die Lücke zwischen den Versionen S und Turbo. Das vielleicht wichtigste Bauteil des Wagens ist ein kleiner, unscheinbarer Schalter.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/10   10  
#1 - 12.11.2018, 07:31 von zap62

Und wann...

...steigt Porsche bei den Nutzfahrzeugen ein? Da können die Fahrzeuge auch sechstellige Preise haben und schnell wollen diese auch schnell sein!

#2 - 12.11.2018, 08:48 von observerlbg

Hatte Porsche doch schon versucht

Zitat von zap62
...steigt Porsche bei den Nutzfahrzeugen ein? Da können die Fahrzeuge auch sechstellige Preise haben und schnell wollen diese auch schnell sein!
Porsche-Trecker sind doch legendär. Und der neue Ackerschlepper ist auch reichlich schnell: der Cayenne.

#3 - 12.11.2018, 08:57 von Dogbert

Immer die geleichen , alten Rezepte

hier mehr Leistung, da mehr Zylinder, aber auf dem wichtigsten Markt der Marke abgehängt von Tesla. Ob die alten Rezepte also wirklich wirken ? Ich habe da leichte Zweifel.

#4 - 12.11.2018, 09:29 von Plasmabruzzler

Zitat von Dogbert
hier mehr Leistung, da mehr Zylinder, aber auf dem wichtigsten Markt der Marke abgehängt von Tesla. Ob die alten Rezepte also wirklich wirken ? Ich habe da leichte Zweifel.
Der Vergleich mit Tesla hinkt. Porsche hatte nie vor, Autos für den Massenmarkt à la VW zu bauen, sondern exklusiver, sportlicher, leistungsfähiger. Tesla meint, Autos für den Massenmarkt zu bauen, die jedoch Premiumpreise haben.
Es käme ja auch niemand auf die Idee, Maybach und Dacia in solch einen Vergleich zu ziehen.

#5 - 12.11.2018, 09:59 von barlog

Überschrift

Hmm, Panamera S 440 PS, GTS 460 PS und Turbo 550 PS. Ich sehe da eine große Lücke zwischen den beiden Letztgenannten, die leider noch nicht geschlossen ist.

#6 - 12.11.2018, 10:13 von rosenblum64

So sexy wie ein Ziegelstein

Macht SpOn demnächst auch Werbung für Schreibmaschinen oder Wahlscheibentelefone? Dieser Porsche ist 2 Tonnen schwer, säuft Unmengen an Sprit und kann so schnell fahren, wie es hoffentlich bald nirgendwo mehr erlaubt ist. Zudem hat er das Sexappeal eines verwitterten Ziegelsteins. Das Ding ist so unförmig, unmodern und technisch rückständig wie nur was. Mit Zukunft, Verantwortung oder technischem Fortschritt hat das absolut nix zu tun.

#7 - 12.11.2018, 10:30 von neptun680

PS sind relativ

Der GTS V8 sollte, trotz der nur 20 mehr PS, eine deutlich souveränere Leistungsentfaltung gegenüber dem V6 zeigen. Hier spielt dann auch ein besserer und höherer Drehmomentverlauf eine Rolle. Gefühlt wird sich der GTS sehr wohl zwischen dem S und dem Turbo positionieren - wenn nicht sogar näher am Turbo. Was mich jedoch immer wieder verblüfft, sind die enormen Gewichte moderner Autos. Vor 25 Jahren wog ein Auto in der Klasse 500kg weniger.

#8 - 12.11.2018, 10:34 von Ogim

Keine Inovation...

....einfach nur langweilig!

#9 - 12.11.2018, 10:52 von barlog

Überschrift

@7 neptun680
Mich würde interessieren, wie Sie zu so einer Einschätzung kommen. Haben Sie schon mal einen GTS gefahren und den kleinen Schalter am Lenkrad nach rechts gedreht oder ist das nur wieder einer von diversen würd-ich-mal-denken-Kommentaren?
Im übrigen weiß jeder, der etwas Ahnung von modernen Autos hat, welche Komfort- und Sicherheitsausstattungselemente zu dem heute üblichen Mehrgewicht führen oder dachten Sie, daß Porsche irgendwelche Ballastteile in den Autos versteckt, damit Menschen wie Sie sich über das gestiegene Gewicht wundern?

    Seite 1/10   10