Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Autogramm Porsche Panamera GTS: Die dunkle Seite der Pracht

Porsche Porsches neue Panamera-Variante GTS schließt die Lücke zwischen den Versionen S und Turbo. Das vielleicht wichtigste Bauteil des Wagens ist ein kleiner, unscheinbarer Schalter.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/10   10  
#10 - 12.11.2018, 11:01 von DirkBreidenbach

Nordschleife

Abgestimmt auf der Nordschleife sollte solch ein Auto auch ausschließlich für Rennstrecken freigegeben sein. Ab auf den Anhänger, durch den normalen Verkehr zur Rennstrecke und dort darf er dann gern seine Runden drehen.

#11 - 12.11.2018, 11:14 von motmot9

die Uhr tickt......

http://tesla.com/roadster
noch 2 Jahre, dann sind dinosaurier wie der panamera hier obsolet, dank des roadsters deutlicher als heute. wahnsinn, so viele knöpfe und uralttechnik heutzutage noch für 140k anzubieten. sie haben den knall nicht gehört ;-) offenbar sind die entscheidungsträger einfach zu alt bei porsche...die uhr tickt...

#12 - 12.11.2018, 11:15 von blumax

@rosenblum64

Schon mal einen Panamera gefahren? Tolles Langstreckenfahrzeug und auch wegen der Tempolimits erstaunlich sparsam. Unser V8 begnügt sich mit 10 - 11 Liter im Durchschnitt. Die modernen Downsizingmotoren in den meisten Fahrzeugen sind auf der Autobahn nicht so weit drunter im Verbrauch, erst recht nicht bei konstanter Reisegeschwindigkeit 160 km/h. Von der Langzeithaltbarkeit eines Porsche ganz zu schweigen. Jetzt noch die Stückzahlen der üblichen Massenmotorisierung daneben gestellt und schon sieht die Bilanz der Umweltbelastung durch solche Fahrzeuge ganz anders aus. Schade nur, dass ein gewisses Publikum ihre unterentwickelte Sozialkompetenz mit Fahrzeugen dieser Marke zu kompensieren versucht und so das Bild maßgeblich beinflusst.

#13 - 12.11.2018, 11:22 von chavezding

Wahnsinnig schönes Auto, top abgestimmt und mit V8 eigentlich DAS Panamera Modell sofern man nicht zum Turbo greifen möchte.
Leistungswerte stimmen auch, und am Thema Verbrauch scheiden sich eh die Geister. Wer einen V8 kauft, weiß, dass man sowas nicht unter 10 Liter fahren kann, von wollen ist auch nicht die Rede. Aber das wird durch den Sound und Fahrgefühl mehr als ausgeglichen.

#14 - 12.11.2018, 11:36 von j.ogniewski

Neu ist nicht immer gleich besser

Zitat von motmot9
http://tesla.com/roadster noch 2 Jahre, dann sind dinosaurier wie der panamera hier obsolet, dank des roadsters deutlicher als heute. wahnsinn, so viele knöpfe und uralttechnik heutzutage noch für 140k anzubieten. sie haben den knall nicht gehört ;-) offenbar sind die entscheidungsträger einfach zu alt bei porsche...die uhr tickt...
Ironischerweise sind Knöpfe sowohl aus Sichtweise der Benutzer-Freundlichkeit wie auch der Sicherheit jedem Touchscreen überlegen. Knöpfe kann man benutzen ohne den Blick vom Verkehr zu nehmen, Touchscreens nicht. Alles, wsa während der Fahrt notwendig ist sollte auf Knöpfen liegen, alles andere während der Fahrt aus Sicherheitgründen nicht verwendet werden. Und nein, man muss während der Fahrt nicht Facebook, Twitter etc anwenden können müssen.

#15 - 12.11.2018, 11:59 von AGCH

Zitat von motmot9
http://tesla.com/roadster noch 2 Jahre, dann sind dinosaurier wie der panamera hier obsolet, dank des roadsters deutlicher als heute. wahnsinn, so viele knöpfe und uralttechnik heutzutage noch für 140k anzubieten. sie haben den knall nicht gehört ;-) offenbar sind die entscheidungsträger einfach zu alt bei porsche...die uhr tickt...
Der Tesla Roadster - wieso eigentlich Roadster, darunter vertsteht man einen anderen Fahrzeugtyp aber egal - soll auch > 250'000 kosten, da wird man wohl auch mehr erwarten dürfen, auch wenn ich befürchte, dass die Verarbeitung weit weg von Porsche sein wird.

Zum Auto: Leider sehr fett geworden, Porsche als Sportwagenbauer solle ein Auto dieser Grösse trotz aller Komfort- und Sicherheitsausstattung auf < 1800 kg bringen können. Etwa eine Stahlkonstruktion?

#16 - 12.11.2018, 12:05 von motmot9

Zitat von j.ogniewski
Ironischerweise sind Knöpfe sowohl aus Sichtweise der Benutzer-Freundlichkeit wie auch der Sicherheit jedem Touchscreen überlegen. Knöpfe kann man benutzen ohne den Blick vom Verkehr zu nehmen, Touchscreens nicht. Alles, wsa während der Fahrt notwendig ist sollte auf Knöpfen liegen, alles andere während der Fahrt aus Sicherheitgründen nicht verwendet werden. Und nein, man muss während der Fahrt nicht Facebook, Twitter etc anwenden können müssen.
Schon ausprobiert? Ist nämlich eine Mär. Schon einen 911 gefahren mit dem Mäusekino? Also ich habe nach 2 Jahren (997) nie im Leben die Knöpfe blind bedienen können. Viel zu viele und viel zu dicht, der Blick wandert doch jedes Mal nach unten. Aber die "Knöpfe vs Display Diskussion" gab es schon so an einer anderen Stelle, Mobilfunk, 2007, der Ausgang ist bekannt. Und auch damals gab es so viele Blackberry-Jünger, die geschrien haben. Ich empfehle eine ausgiebige Probefahrt mit einem Model 3 sobald hier verfügbar, so machst du dir selbst ein Bild.
An Märchen festzuhalten rettet die hiesigen Autobauer nicht, siehe Verkaufszahlen hinterm Teich, und die Geschichte endet dort nicht....

Wenn du mich fragst:
alles was während der Fahrt notwendig ist, sollte vom Lenkrad aus bedienbar sein sowie per Sprachbefehl...alles was damit nicht abgebildet werden kann, ist mir auf einem Bildschirm viel lieber.
Den Rest erledigen die Verkaufszahlen!

#17 - 12.11.2018, 12:08 von Pickle__Rick

"Deshalb wurde der GTS auf der Nordschleife des Nürburgrings abgestimmt und auf einem Formel-1-Kurs zur ersten Testfahrt bereitgestellt."

In der Ferne hört man leise wie James May den Ring verflucht. Niemand kauft einen Panamera für die Rennstrecke. Zum Glück ist das Fahrverhalten heute sehr variabel, sonst werden die Karren durch das Rennstreckensetup eher versaut.

#18 - 12.11.2018, 12:20 von Pickle__Rick

Zitat von barlog
(...)oder dachten Sie, daß Porsche irgendwelche Ballastteile in den Autos versteckt, damit Menschen wie Sie sich über das gestiegene Gewicht wundern?
Ja wissen Sie denn nicht, dass die Liga des Bösen (deutsche Autobauer) schon bei der großen Totenkopfberg-Konferenz 1999 beschlossen hat, Autos aus reiner Bosheit unnötig schwer zu machen? Das war direkt nach der rituellen Opferung der Eisbären. Direkt danach hat man übrigens beschlossen Autos mit möglichst hoher Leistung zu verkaufen. Gegen den Willen der Verbraucher! Das böse Gelächter zum Klang des Gewitters habe ich noch heute in den Ohren. Man hat nur leider nicht damit gerchnet, dass SPON Foristen das sofort durchschauen.

#19 - 12.11.2018, 12:24 von motmot9

Zitat von AGCH
Der Tesla Roadster - wieso eigentlich Roadster, darunter vertsteht man einen anderen Fahrzeugtyp aber egal - soll auch > 250'000 kosten, da wird man wohl auch mehr erwarten dürfen, auch wenn ich befürchte, dass die Verarbeitung weit weg von Porsche sein wird. Zum Auto: Leider sehr fett geworden, Porsche als Sportwagenbauer solle ein Auto dieser Grösse trotz aller Komfort- und Sicherheitsausstattung auf < 1800 kg bringen können. Etwa eine Stahlkonstruktion?
hey AGCH,
naja, die "Founders Series" Edition ist schon bestellbar, kostet 215.000 Euro und ist auf 1000 Stück limitiert. Der Regular kostet drüben 50.000 USD weniger, wird also hier wohl um die 170.000 kosten. Immernoch etwas mehr als der hier getestete Panamera, aber wohl in jeder Hinsicht kein Vergleich (wir vergleichen hier Laptops mit Schreibmaschinen oder ein Münzwahltelefon mit einem Iphone X ;-) ).
Das potentielle Käufer diesen dann mit der eigenen Solaranlage laden, brauche ich Dir nicht zu erklären.
Und jetzt outet Euch hier nicht als bezahlte Lobbyisten und kommt nicht mit Spaltmaß oder Verarbeitungsqualität, die Argumente sind so schwach und so deutsch. Wäre schade, wenn die so wichtige Industrie an so Peinlichkeiten zugrunde geht. Die Ewartungshaltung eines Roadster-Fahrers und die unique selling points eines Roadsteres ggüber eines V8 Dinosauriers spielen in einer völlig anderen Dimension, in deren Nähe der Kopf eines Haarspalters, der sich mit einem Messschieber an der Präzision seines Panamera Innenraums erfreut, (noch) nicht vorstoßen vermag :-) ...

PS ich schreibe das hier nicht - bewusst provokant - aus Hass oder Schadenfreude, sondern appelliere - seit nunmehr 5 Jahren - an die Vernunft und den Weitblick der Manager, wäre schade um so viele Arbeitsplätze.

    Seite 2/10   10