Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Autogramm Porsche Panamera GTS: Die dunkle Seite der Pracht

Porsche Porsches neue Panamera-Variante GTS schließt die Lücke zwischen den Versionen S und Turbo. Das vielleicht wichtigste Bauteil des Wagens ist ein kleiner, unscheinbarer Schalter.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 9/10    
#80 - 13.11.2018, 17:34 von cindy2009

@derblicker

"-----Zudem kauft jeder Chinese, der Geld hat, ein deutsches Premiumauto, denn mit einem chinesischen Auto, auch E-Auto , gibt man zu erkennen, dass man es nicht geschafft hat, zur Unterschicht gehört und keinen Erfolg im Beruf hat. Selbst mit einem Volkswagen outet man sich nur als Angehöriger der Mittelschicht. Wer Oberschicht ist, fährt deutsches Premium, fertig aus, alles andere ist nicht standesgemäß. Etwas, was kein Chinese freiwillig gern tut.----" Können Sie Ihre Aussage auch mal belegen?

#81 - 13.11.2018, 18:35 von firefox34

Zitat von DerBlicker
In den Städten mögen E-Autos funktionieren, aber auf dem Land, wo in China die Entfernungen groß sind, kann man E-Autos vergessen. E-Autos findet man auch in China daher nur in den großen Städten. Zudem kauft jeder Chinese, der Geld hat, ein deutsches Premiumauto, denn mit einem chinesischen Auto, auch E-Auto , gibt man zu erkennen, dass man es nicht geschafft hat, zur Unterschicht gehört und keinen Erfolg im Beruf hat. Selbst mit einem Volkswagen outet man sich nur als Angehöriger der Mittelschicht. Wer Oberschicht ist, fährt deutsches Premium, fertig aus, alles andere ist nicht standesgemäß. Etwas, was kein Chinese freiwillig gern tut.
Und selbst wenn es nur in den Städten e-Mobilität geben wird;

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/220355/umfrage/staedtische-und-laendliche-bevoelkerung-in-china/

"Die Statistik zeigt die Bevölkerung in China nach Stadt und Land von 2007 bis 2017. Ende 2017 lebten in China rund 813,5 Millionen Menschen in städtischen und rund 576,6 Millionen in ländlichen Regionen."

Das sind fast 130 Millionen mehr als in ganz Europa leben (741,4 Millionen).

Lange Strecken legen die Chinesen mit der Bahn zurück.

"In China dagegen wurden innerhalb von lediglich 17 Jahren mehr als 20.000 Kilometer an Schnellfahrstrecken aus dem Boden gestampft! China verfügt damit über das bei weitem längste Superzug-Streckennetz der Welt."

...und die Chinesen müssen vieles tun, was sie nicht gerne freiwillig tun.

"Auch werden Autos von den Chinesen nicht mehr so sehr als Statussymbol betrachtet. 52 Prozent der befragten Autokäufer könnten sich auch ein Leben ohne Auto vorstellen; 38 Prozent würden ihr Auto sogar abgeben, wenn sie dafür im Gegenzug kostenlose Mobilitätsangebote nutzen könnten. - McKinsey 2017"

#82 - 13.11.2018, 19:51 von wallaceby

Immer wieder amüsant...

Zitat von Dogbert
hier mehr Leistung, da mehr Zylinder, aber auf dem wichtigsten Markt der Marke abgehängt von Tesla. Ob die alten Rezepte also wirklich wirken ? Ich habe da leichte Zweifel.
... Leute wie ihnen beim krampfhaften Erwähnen des E-Autoherstellers Tesla zu bemühen, wenn es um Porsche Verkaufszahlen in den USA geht. Dabei verstehen Leute wie sie einfach nicht, dass Porsche in jeder Klasse ganz einfach das sportlich beste Auto und nicht wie Tesla nur "sehr einseitig begabte" 2,4 Tonnen schwere Elektropanzer! Die Verkaufszahlen in den USA werden mit diesem Panamera GTS mit Sicherheit auf ein neues Hoch zusteuern, da können sie noch so sehr mit "Teslas" daherkommen, die im Prinzip auch heute noch die gleiche fragwürdige Qualität zum Porschepreis aufweisen, wie sie sie schon zum Marktstart dieser Autos vor mehr als sechs Jahren hatten! Wer wie sie hier Tesla mit Porsche vergleicht, der hat gar nichts kapiert! Und für die Fans von Elektrofahrzeugen kommt ja dann auch nächstes Jahr der Taycan auf den "wichtigsten" Markt, der wie man so von Eingeweihten hört, auch ein "richtiger Porsche" wird. Dann werden auch sie vielleicht den Unterschied zwischen einem Newcomer/Rookie wie Tesla und dem sportlichen Platzhirsch Porsche verstehen...?! Porsche baut Autos, die Dinge auf der Straße beherrschen, von denen Tesla nur träumen kann. Mit der 800 Volt Ladetechnologie z.B. wird Porsche übrigens sogar auch auf dem Gebiet ebenfalls als Erster etwas sehr Neues und damit auch Tesla überlegenes auf den Markt bringen. Aber sie werden sicherlich selbst dann immer noch Teslas unsinnigen "Ludicris Mode" Beschleunigungsirrsinn aus dem Stand abfeiern, was diesen Tesla-Modellen aber genaugenommen extrem viel Batterieladungsschwund sowie Überhitzungsprobleme beschert. All das wird es bei Porsches Taycan nicht geben, und das werden dann sehr schnell auch "Experten" wie sie feststellen! Porsche baut keine "one trick ponies", so wie es Tesla mit seinen unsinnigen und oberflächlichen Gimmicks abfeiert, sondern tatsächliche "Sportautos". Ein Prädikat, mit dem Tesla nicht viel gemeinsam hat!

#83 - 13.11.2018, 20:05 von wallaceby

Echt jetzt...?

Zitat von motmot9
http://tesla.com/roadster noch 2 Jahre, dann sind dinosaurier wie der panamera hier obsolet, dank des roadsters deutlicher als heute. wahnsinn, so viele knöpfe und uralttechnik heutzutage noch für 140k anzubieten. sie haben den knall nicht gehört ;-) offenbar sind die entscheidungsträger einfach zu alt bei porsche...die uhr tickt...
Ich sehe unter ihrem Namen hier tatsächlich sechs (6) Kommentare zum Thema Porsche Panamera GTS. Und ein jeder mit dem gleichen Tenor verfasst: "Tesla macht alle platt"..., und sie freuen sich dabei scheinbar schon jetzt extrem auffallend, dass dann die "Dinosaurier ihr verdientes Ende" finden...?
Aber ich kann ihnen nur sagen, freuen sie sich nicht zu früh!
Auch wenn ich bei ihnen hier beinahe schon einen Meinungs-Bot vermute, von Teslas Gnaden zu diesem Thema eingeschleust.-Bei einer solchen Schreiblust zum Thema Panamera GTS ist es vermutlich auch eher sinnlos, sie davon zu überzeugen oder wenigstens darauf hinzuweisen, dass man es bei Tesla-Fahrzeugen im Vergleich zu Porsches, eher mit automobiltechnisch gesehen eher zweitklassigen Fahrzeugen zu tun hat.
Ein High-End-Automobil besteht in der Regel schon noch aus ein paar anderen Komponenten als wie bei Tesla Batterie und Elektromotor. Ausserhalb dieser Komponenten bietet diese Firma Tesla den anspruchsvollen, sportlich ausgerichteten Kunden so gut wie gar NICHTS! Tesla ist ein Newcomer, der einem so erfahrenen Hersteller wie Porsche in fahrdynamischen Dingen nicht mal ansatzweise das Wasser reichen kann. Übrigens wird der Porsche Taycan nächstes Jahr dann auch zeigen, wie Porsche das Thema "Elektro-GT-Sportler" interpretiert!
Nur nicht zu früh freuen für einen Hersteller wie Tesla, der mit seinem "Ludicris-Mode" zwar einen aus dem Stand extrem beeindruckenden, aber leider auch sehr schnell an Dingen wie Praktikabilität scheiternden und typisch amerikanisch oberflächlichen Party-Trick anwendet. Teslas Sinn für gewisse Gags in ihren Fahrzeugen, die dann aber leider zu Lasten der Langzeitstabilität wegen extremer Überhitzung der Batterien gehen, die bei wiederholten Beschleunigunsorgien sichtbar werden, ist hier auch nicht der Weisheit letzer Schluß.

#84 - 14.11.2018, 08:10 von DerBlicker

Ridiculous Mode passt bei Tesla besser

Zitat von wallaceby
Nur nicht zu früh freuen für einen Hersteller wie Tesla, der mit seinem "Ludicris-Mode" zwar einen aus dem Stand extrem beeindruckenden, aber leider auch sehr schnell an Dingen wie Praktikabilität scheiternden und typisch amerikanisch oberflächlichen Party-Trick anwendet. Teslas Sinn für gewisse Gags in ihren Fahrzeugen, die dann aber leider zu Lasten der Langzeitstabilität wegen extremer Überhitzung der Batterien gehen, die bei wiederholten Beschleunigunsorgien sichtbar werden, ist hier auch nicht der Weisheit letzer Schluß.
Niemand nimmt einen Tesla als Sportwagen ernst. Die Wagen beschleunigen genau einmal mit maximaler Leistung auf Tempo 100, beim zweiten Mal wird sofort heruntergeregelt. Tesla musste klammheimlich die Leistung des stärksten Tesla Model S von 700 auf 500 PS korrigieren, weil die Akkus nicht mehr leisten konnten. Das Model X hat in keinem Test seine angegebene Vmax von 250 km/h erreicht, viel schlimmer, innerhalb von 5 Minuten wird das Auto auf Tempo 200 heruntergeregelt, übrigens der Grund, warum die Wettbewerber ihre E-Autos bei Tempo 200 begrenzen, weil es sonst beim E-Auto peinlich wird.

Jeder andere Hersteller würde dafür gesteinigt, und zwar zurecht, aber mit den Tesla Jüngern kann man offenbar alles machen. Diese Leistung muss man Tesla hoch anrechnen.

#85 - 14.11.2018, 10:31 von mikko11

Zitat von Meerkönig
Die Hybridtechnik im Formel 1 wird nicht zum Sprit-sparen benutzt, sondern um die Drehmoment - Schwäche des Verbrenners im unteren Drehzahlbereich zu eliminieren.
In der F1 wird KERS weder zum Treibstoffsparen eingesetzt, noch um eine Drehmoment-Schwäche im unteren Drehzahlbereich zu überbrücken. Es ist eine rein taktische Anwendung, um über Extra-Power (120 kW) beim Überholen verfügen zu können. In dieser Phase leistet der Verbrenner schon alles ... Drehmomentschwäche ist in diesem Zusammenhang also eine komplett falsche Vorstellung.

#86 - 14.11.2018, 17:04 von Meerkönig

Zitat von mikko11
In der F1 wird KERS weder zum Treibstoffsparen eingesetzt, noch um eine Drehmoment-Schwäche im unteren Drehzahlbereich zu überbrücken. Es ist eine rein taktische Anwendung, um über Extra-Power (120 kW) beim Überholen verfügen zu können. In dieser Phase leistet der Verbrenner schon alles ... Drehmomentschwäche ist in diesem Zusammenhang also eine komplett falsche Vorstellung.
Es kommt ja darauf an, in welchem Drehzahlbereich der Verbrenner sich gerade befindet. Meistens aus der Kurve heraus, dann ist das Drehmoment aus dem fast Leerlauf heraus gering und braucht bzw. bekommt Unterstützung durch den E- Motor, der immer konstant hohes Drehmoment bietet. Also die gleiche Geschichte. Drehmomentmanko des Verbrenners kann besser überbrückt werden mit E-Motor /Generator als mit einem automatisierten Stufen- Schaltgetriebe, wie auch hier, bei dem beschriebenen Porsche P. - GTS

#87 - 14.11.2018, 19:07 von gudrege

@barlog (9.)

Doch Ballast. Vor ca. 30 Jahren stand im SPIEGEL, dass ein 911er (PKW) 5 Zentner „Ballast“ zw. besserer Straßenlage eingebaut hatte.

#88 - 15.11.2018, 10:02 von varesino

Porsche Marketing ist Weltklasse

Die Marketingabteilung von Porsche ist einfach Weltklasse. Die Art und Weise wie sie mit Kürzeln wie GTS, T, GT2..3,4 agiert, beeindruckend.
Mit wenig Aufwand Neuheiten kreieren und Konsum-Reflexe triggern, genial.

#89 - 18.11.2018, 01:28 von Hagbard

Zitat von DerBlicker
In den Städten mögen E-Autos funktionieren, aber auf dem Land, wo in China die Entfernungen groß sind, kann man E-Autos vergessen. E-Autos findet man auch in China daher nur in den großen Städten. Zudem kauft jeder Chinese, der Geld hat, ein deutsches Premiumauto, denn mit einem chinesischen Auto, auch E-Auto , gibt man zu erkennen, dass man es nicht geschafft hat, zur Unterschicht gehört und keinen Erfolg im Beruf hat. Selbst mit einem Volkswagen outet man sich nur als Angehöriger der Mittelschicht. Wer Oberschicht ist, fährt deutsches Premium, fertig aus, alles andere ist nicht standesgemäß. Etwas, was kein Chinese freiwillig gern tut.
Mag sein, dass Sie mal in China waren. Aber Sie haben nichts gelernt.
Offenbar haben Sie eine Vorstellung davon, welche Größenordnung E-Mobilität in China erreicht hat.

    Seite 9/10