Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Erfolgloses Elektroauto : Der langsame Tod des Opel Ampera

DPA Er war das erste deutsche Elektroauto der Neuzeit. Doch nun verkauft sich der Opel Ampera so schlecht, dass sogar das Aus möglich scheint. Bitter für Opel - einst hatten die Rüsselsheimer den Wagen als Porsche-Jäger gepriesen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/14   10  
#1 - 22.07.2014, 18:35 von casimir_01

Sehr, sehr schade. Ich bin einen Nachmittag den Ampera eines Bekannten Probe gefahren und war rundum begeistert von dem Wagen. Man fühlte sich im Fahrersitz in einen Science-Fiction Film hineinversetzt, der beachtliche Fahrkomfort hat mich wirklich überrascht. Ein sehr schönes Auto. Aber in Deutschland möchte man ja lieber mit 230 über die linke Spur heizen. "Freie Fahrt für freie Bürger", oder wie hieß das damals? Gut, auch das ist Evolution. Dann sind wir eben irgendwann einfach weg =)

#2 - 22.07.2014, 18:48 von danielc.

Erstes Elektroauto der Neuzeit?

Wann beginnt die Neuzeit? Schon im 19. Jhdt gab es meines Wissens nach schon zahlreiche Elektroautos. Prozentual war der Anteil von Elektro viel höher als der von Benzin. Daher die Frage nach der Neuzeit.

#3 - 22.07.2014, 18:58 von Hans Blafoo

kein Elektroauto

Auch wenn man es noch so oft schreibt, aber der Ampera/Volt ist kein Elektroauto sondern ein Hybrid. Der Verbrenner kann den Wagen nämlich auch direkt antreiben.

#4 - 22.07.2014, 18:59 von 53er

Zitat von casimir_01
Sehr, sehr schade. Ich bin einen Nachmittag den Ampera eines Bekannten Probe gefahren und war rundum begeistert von dem Wagen. Man fühlte sich im Fahrersitz in einen Science-Fiction Film hineinversetzt, der beachtliche Fahrkomfort hat mich wirklich überrascht. Ein sehr schönes Auto. Aber in Deutschland möchte man ja lieber mit 230 über die linke Spur heizen. "Freie Fahrt für freie Bürger", oder wie hieß das damals? Gut, auch das ist Evolution. Dann sind wir eben irgendwann einfach weg =)
Ich fahre seit Jahren nur Fahrzeuge der Marke Opel, der Ampera ist sicherlich ein tolles Auto und er wäre vielleicht eine Überlegung wert
gewesen. Aber (in dieser Reihenfolge) die gedrosselte Höchstgeschwindigkeit von 160 Km/h, die Aussicht, dass nach ca. 100000 km eine teure neue Batterie fällig wäre und der zudem hohe Anschaffungspreis schreckten mich ab, so dass die Entscheidung vor ein paar Jahren für einen Insignia Diesel fiel (mit dem ich übrigens sehr zufrieden bin, auch was den Verbrauch anbelangt).
Man kann eine Höchstgeschwindigkeit über 200 km/h für sinnlos halten, wenn es auf Deutschlands Autobahnen Fairness wie in südlicheren Ländern und ein vernünftiges, intensiv kontrolliertes Tempolimit von 130 - 150 km/h herrschen würden, wäre sie das auch. Bis dahin werde ich mich aber im Zweifel für einen weniger gedrosselten und durchzugsstarken Motor entscheiden um nicht ständig von irgendwelchen Sprinterhelden von der Straße gedrängt zu werden, die Geschwindigkeitskontrollen in Deutschland sind leider erbärmlich.

#5 - 22.07.2014, 19:27 von bluebill

Schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei den Strecken, die ein üblicher Pendler zurücklegt, ist die winzige Reichweite von 40 Kilometern ein Witz. Da müsste man das Auto sofort wieder auftanken, wenn man irgendwo ankommt, und dürfte keinen Umweg machen. Und dafür soll man so viel zahlen? Gegenüber einem üblichen Beniziner oder Diesel ist das ein satter fünfstelliger Aufpreis. Sorry, das kann ich mir nicht leisten. Und offenbar auch sonst kaum jemand. Ich frage mich natürlich schon, ob die Preise für E-Hybride nicht bewusst so hoch gehalten werden, schon um ein Argument gegen eine Weiterentwicklung zu haben.

#6 - 22.07.2014, 19:28 von altmannn

Schöne Auto

Zitat von sysop
Er war das erste deutsche Elektroauto der Neuzeit. Doch nun verkauft sich der Opel Ampera so schlecht, dass sogar das Aus möglich scheint. Bitter für Opel - einst hatten die Rüsselsheimer den Wagen als Porsche-Jäger gepriesen.
Aber 45.000 Euro????
Wer sich das leisten kann, kauft keinen Opel.

#7 - 22.07.2014, 19:31 von Yeti

Zitat von Hans Blafoo
Auch wenn man es noch so oft schreibt, aber der Ampera/Volt ist kein Elektroauto sondern ein Hybrid. Der Verbrenner kann den Wagen nämlich auch direkt antreiben.
Nein, kann er nicht. Nur indirekt über die Bereitstellung der Generatorleistung. Bewegt wird der Ampera rein elektrisch.

#8 - 22.07.2014, 19:32 von donald.martin320

Hahaha

Porsche Fahrer wechseln in Scharen zu Opel. Was für eine lächerliche Aussage. Warum sollten Porschefahrer wechseln? Spritgeld scheint ihnen egal zu sein, Tempo scheint ihnen wichtig zu sein. Der Ampera spart Sprit und ist bei 160KMH gedrosselt. Spricht irgendwie total gegen die Porschefahrer und deren Bedürfnisse. Den Managerjob könnte jeder andere besser machen, mit so einer Aussage. Oh Gott.

#9 - 22.07.2014, 19:42 von anders_denker

Wann wird man verstehen

das man auch in DE erfolg durch Masse und günstige Preise erreicht. Nein man träumt von einem Porschekiller und gestaltet dementsprechend den Preis...

    Seite 1/14   10