Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Fahrbericht Opel Ampera: Blitzstart ins Elektrozeitalter

Opel, die Marke mit dem Blitz-Logo, bringt das erste alltagstaugliche Elektroauto in Europa an den Start. Ampera heißt der Viersitzer, und die Technik des Wagens ist so konzipiert, dass es keine Reichweiteneinschränkung mehr gibt.*Das könnte der*Durchbruch der E-Mobilität sein.
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die www-Version.
    Seite 1/53   10  
#1 - 07.07.2011, 14:32 von ogs

wie albern ist das denn?

Zitat von sysop
Opel, die Marke mit dem Blitz-Logo, bringt das erste alltagstaugliche Elektroauto in Europa an den Start. Ampera heißt der Viersitzer, und die Technik des Wagens ist so konzipiert, dass es keine Reichweiteneinschränkung mehr gibt.*Das könnte der*Durchbruch der E-Mobilität sein.
Das Ding läuft 40 bis 80 Kilometer weit aber es gibt keine Reichweiteneinschränkung mehr? Wird Deutschland geschrumpft?

#2 - 07.07.2011, 14:47 von Bengt-Otis

Cogito ergo brumm

Zitat von ogs
Das Ding läuft 40 bis 80 Kilometer weit aber es gibt keine Reichweiteneinschränkung mehr? Wird Deutschland geschrumpft?
Dieser Beitrag ist so blöde das es brummt.... Es ist doch deutlich zu lesen das auch ein Benzinmotor mit an Bord ist der einen Generator antreibt.

#3 - 07.07.2011, 14:49 von Kapnix

kT

Zitat von ogs
Das Ding läuft 40 bis 80 Kilometer weit aber es gibt keine Reichweiteneinschränkung mehr? Wird Deutschland geschrumpft?
Was ist dann an der Aussage albern das in Deutschland ein ausreichendes Tankstellennetz vorhanden ist.

#4 - 07.07.2011, 14:49 von mauimeyer

Glückwunsch Opel

Zitat von sysop
Opel, die Marke mit dem Blitz-Logo, bringt das erste alltagstaugliche Elektroauto in Europa an den Start. Ampera heißt der Viersitzer, und die Technik des Wagens ist so konzipiert, dass es keine Reichweiteneinschränkung mehr gibt.*Das könnte der*Durchbruch der E-Mobilität sein.
Ich gönne OPEL die Publicity! Die Marke hat es verdient! Bei "nackt" 42000 € bin ich alledrdings etwas skeptisch. Natürlich wird jeder Opel-Händler erst mal einen haben wollen und wohl auch an gute Freunde loswerden. Aber in dieser Preisklasse werden überwiegend Geschäftswagen gekauft bzw. geleast. Die Leasingrate ist stark von den erwarteten Restwerten abhängig. Das Risiko des frühzeitigen Batterie-Tausches wird sicher eingerechnet werden müssen. Dann ist man vor dem Hintergrund der erwarteten techn. "Überalterung" - ahnlich wie bei Handys - schnell bei 800 € pro Monat. Da wird so mancher Controller zucken!
Trotzdem: Ich wünsche der gebeutelten Marke und Ihren Händlern Erfolg! Zumindest werden die OPEL-Schauräume wieder besucht und dann nimmt man (frau) vielleicht einen Astra mit!
Kauri

#5 - 07.07.2011, 14:51 von zoon.politicon

Hauptsache, sie tauchen in grosser Zahl auf der Strasse auf

Zitat von sysop
Opel, die Marke mit dem Blitz-Logo, bringt das erste alltagstaugliche Elektroauto in Europa an den Start. Ampera heißt der Viersitzer, und die Technik des Wagens ist so konzipiert, dass es keine Reichweiteneinschränkung mehr gibt.*Das könnte der*Durchbruch der E-Mobilität sein.
Wichtig scheint mir vor allem,
1.dass die Dinger überhaupt zu kaufen und nicht nur, wie Vorgänger (Elektro-Golf u.a.) nur zu leasen sind und bei abgeflachtem Elektro-Interesse nicht gleich wieder vom Hersteller eingezogen (und versteckt/verschrottet) werden.

2.dass die Dinger in grosser Stückzahl laufen und dadurch ein Umdenken bewirkt wird, beim Verkehrsteilnehmer von der Autoindustrie geschürte Schwellenängste abgebaut werden.


Über Nachteile und "Kinderkrankheiten" wird die Automobil-, bzw. Benzinlobby mit Sicherheit massiv herfallen, die fürchtet, den Markt für ihre grossen schweren (schnellen) Auto-Dinos - der SUV-Verkauf hat zuletzt zugenommen! - zu verlieren.

#6 - 07.07.2011, 14:51 von Hans Blafoo

Kein Titel

35,2 Liter für 500 km zusätzliche Reichweite?

Hmm, das macht ungefähr 7 l/100 km, was ich für einen Benzinmotor, der eigentlich immer im idealen Betriebspunkt gehalten werden kann, doch als sehr viel erachte.

#7 - 07.07.2011, 14:53 von Hercules Rockefeller

Wird ein Flop

Den Wagen wird niemand kaufen, das muss man ganz nüchtern so sagen. Die Reichweite haut niemanden vom Hocker, die Anmutung im Innenraum sieht nach Dacia aus, der Wagen kostet aber so viel wie eine E-Klasse.

Wenn ich so viel Geld auf den Tisch lege, dann sicher nicht, um mir damit Komforteinbußen zu kaufen. Das laden nervt und ist auch unsinnig, denn letztlich springt in über 50% aller Fahrten der Benziner an. Deutschland ist ja nicht platt und windstill, maximal 25 km werden wohl real zu erreichen sein, wenn Heizung oder Klima mitlaufen.

Dazu hat der Wagen keinen Alltagsnutzen, es passt nichts rein. Denkt man dann noch an die Risiken, die 200kg Akku im Crashfall mit sich bringen (Rettung erst dann möglich, wenn der Akku leer ist bzw. wird dieser beschädigt, reicht ein bischen Wasser und die Karre explodiert (siehe Li-Ion)).

Nee, Opel beweist nur einmal mehr, dass sie am Markt vorbeiproduzieren. Hässliche Autos mit altbackener Technik, jetzt auch noch zu Wucherpreisen.

#8 - 07.07.2011, 14:54 von priuskanada

lesen sie den Artikel bitte

Zitat von ogs
Das Ding läuft 40 bis 80 Kilometer weit aber es gibt keine Reichweiteneinschränkung mehr? Wird Deutschland geschrumpft?
nochmal vom Anfang bis zum Ende. Dann wissen Sie was es damit auf sich hat. Und das es tatsächlich keine Reichweitenbeschränkung gibt da man einfach nachtanken kann (nein keinen Strom sondern einfach Benzin) ...

#9 - 07.07.2011, 14:55 von M_arcellus

Eine grandiose Einleitung

Der Autor hat offenbar den Unterschied zwischen Elektro- und Hybridfahrzeug noch nicht erkannt.

Ein kleiner Tipp: Dieses Modell ist ein Hybridauto.

    Seite 1/53   10