Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Auto

Neuer Porsche Panamera: Reichenbeschleuniger

Porsche/ Right Light Media/ Manuel Hollenbach Über den ersten Panamera wurde gelacht. Jetzt hat Porsche den Nachfolger vorgestellt, und lacht selber: Weil der schnelle Viertürer der Konkurrenz zeigt, was eine moderne Luxus-Limousine ist.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/10   10  
#1 - 29.06.2016, 14:38 von rambo2012

Innenausstattung

Bild 7:
-Klavierlack (FIngerabdrücke, zerkratzt leicht, staubanfällig)
-Knöpfe ohne haptisches Feedback -> ganz schlecht

#2 - 29.06.2016, 14:41 von 2cv

(M)ein grösstes Problem...

(M)ein grösstes Problem...ist - mal wieder - dass auf der ach so hochgelobten Mittelkonsolen-Bedienung keine haptisch fühlbaren Knöpfe zu fühlen sind, sondern man hinschauen muss, welchen Knopf man drückt, und mal wieder einige mehr Meter im absoluten Blindflug verbringen will. Nach dem, was ich sehe, sind keine Knopfmulden zu sehen. Eigentlich müsste die Versicherungswirtschaft eine Innenraumkamera installieren, die auf den Fahrer gerichtet ist, und die letzten 20 Sekunden vor Unfall registriert, um zu sehen, wie sehr dieser abgelenkt war...

#3 - 29.06.2016, 14:42 von nici_d

Typisch Porsche

Porsche macht alles richtig. Nur ein _Zündschloss_ ist so was von oldfashioned, zumal der Diesel ja gar keine Zündung hat.

#4 - 29.06.2016, 14:49 von bamdaschmu

Porsche, egal welcher, ist und bleibt ein platter Käfer.

#5 - 29.06.2016, 14:53 von Crawfish71

Shooting BRAKE

Beim Hantieren mit einer Fremdsprache ist erhöhte Vorsicht geboten, ein "break" ist etwas anders als ein "brake", auch wenn sie identisch ausgesprochen werden. "Shooting break" wäre so etwas wie ein Pause, in der man rumballern geht.
https://en.wikipedia.org/wiki/Shooting-brake

#6 - 29.06.2016, 14:54 von 1lauto

tippfehler

Es muss Reichsbeschleuniger heißen. Nur so kamen die Porsches nach vorne.

#7 - 29.06.2016, 15:00 von motzbrocken

Dilletanten

Alles was neu entwickelt wird und noch einen Verbrennungsmotor besitzt idt aber so was von out! Auch dieser Umweltverpester wird einen Tesla nur von hinten sehen. Vergesst doch diese Verbrennungstechnik aus dem letzten Jahrtausend! Oder benutzt Ihr auch noch Telefone mit Schnur, an der Wand hängend mit Wählscheibe? Die grossen Autokonzerne haben es schlicht komplett verpennt. Die Quittung wird folgen. In Europa gibt es nur die Franzosen, welche heute einigermassen halbwegs taugliche Elektroauto bauen. Sind aber immer noch um Meilen den Deutschen oder Italienern voraus. Tesla und chinesische Hersteller hingegen sind dem Rest der Autobauer um Jahrzehnte voraus. Und die werden innert Kürze diverse, gute, technisch einwandfreie Elektroautos liefern und massig Geld verdienen. Der Deutsche Autoschrauber kann sich schon mal auf Hartz 4 einstellen. Und VWs Plan mit 30 Modellen bis 2020. Lächerlicher geht es wohl kaum noch. Die sollen besser den europäischen Käufern auch die 10000 Mäuse bezahlen welche US Kunden erhalten. Falls nicht, hat VW das Vertrauen definitiv verloren und wird sang und klanglos Untergehen.

#8 - 29.06.2016, 15:10 von spontanistin

Auto-Erotik?

Kann es sein, dass nicht nur bei Verliebten der Verstand aussetzt, sondern auch Autonarren, und die die Banalität verdeckende Schminke im Vordergrund steht? Schade, dass der Motor nicht noch mehr geschminkt werden konnte und weiterhin Schadstoffe in die Umgebung bläst!

#9 - 29.06.2016, 15:19 von mam71

Zitat von motzbrocken
Alles was neu entwickelt wird und noch einen Verbrennungsmotor besitzt idt aber so was von out! Auch dieser Umweltverpester wird einen Tesla nur von hinten sehen. Vergesst doch diese Verbrennungstechnik aus dem letzten Jahrtausend! Oder benutzt Ihr auch noch Telefone mit Schnur, an der Wand hängend mit Wählscheibe?
Jedenfalls müssten Sie wohl solche Telefone benutzen, wenn man sich ansieht, wieviel Strom und Ressoucen Smartphones fressen...

    Seite 1/10   10