Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Blogs

Teures Fundstück: Nicolas Cage hat Pech mit geklautem Dino-Schädel

 
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die www-Version.
#1 - 31.10.2013, 12:30 von guteronkel

Da frage ich mich nur, warum wir über Tiere in der Vergangenheit so einen Zirkus machen wenn wir selbst heute noch nicht den Menschen verstanden haben?

#2 - 31.10.2013, 13:24 von username987

ich dachte, nicholas cage sei schon lange pleite?

#3 - 31.10.2013, 13:43 von halliburtonium

Ganz einfach, wir haben offensichtlich noch nicht genug "Zirkus" um die Tiere UND allem ANDEREN aus der Vergangenheit gemacht. Denn dann wären wir dem "Menschen" um einiges näher gekommen...

Querdenken scheint zu helfen.

#4 - 31.10.2013, 13:45 von seele87

Wenn es einen Menschen nicht mehr auf der Erde geben wird, dann wird er möglicherweise Standpunkt von Wissenschaft sein :))

#5 - 31.10.2013, 15:34 von tutnet

Da wäre er besser bei Bildern geblieben. Ich hatte Nicholas Cage mal ca. 1997 bei Marcel Sitcoske in ihrer Galerie in der Post Street in San Francisco getroffen.

#6 - 01.11.2013, 08:23 von rompipalle

Zu Kommentar Nr.2

Wie der Artikel schon sagte:" es ist gut fürs Gehirn.. "! Wenn Superreichen in den Medien sagen, oder verbreiten lassen das sie Pleite sind dann .... Haben die immer noch mehr als wir uns vorstellen können. Nur der,der nichts mehr von sich hören lässt ist wirklich Pleite -der Rest,der nur so tut macht es aus purem Selbstmitleid "ist alles simples Star Gehabe...!" :-)

#7 - 01.11.2013, 08:23 von rompipalle

Zu Kommentar Nr.2

Wie der Artikel schon sagte:" es ist gut fürs Gehirn.. "! Wenn Superreichen in den Medien sagen, oder verbreiten lassen das sie Pleite sind dann .... Haben die immer noch mehr als wir uns vorstellen können. Nur der,der nichts mehr von sich hören lässt ist wirklich Pleite -der Rest,der nur so tut macht es aus purem Selbstmitleid "ist alles simples Star Gehabe...!" :-)