Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Gesundheit

Influenza: Kassen zahlen künftig Vierfach-Impfstoff gegen Grippe

Getty Images In dieser Saison war der Dreifach-Impfstoff gegen die Grippe nicht optimal. Es kursierte vor allem ein Virus-Stamm, der nur im Vierfach-Impfstoff enthalten war. Künftig übernehmen die Kassen die teurere Impfung.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 3/3    
#20 - 06.04.2018, 10:41 von robeuten

Zitat von felisconcolor
tatsächlich so. Mein Chef ist Privatpatient und er bekam den Vierfach Impfstoff
Mein Sohn und Frau sind auch privat versichert; zu dem Zeitpunkt, wo wir die Immunisierung erwägten, gab es auch für die nur den trivalten Impfstoff, so daß die beiden nicht geimpft wurden (ich wurde über meinen AG mit dem tetravalenten Impfstoff versorgt).
Generell ist die Gewinnmarge für die pöse Pharmaindustrie bei Vakzinen so mies, daß es ständig zu Lieferengpässen kommt... und, ja, auch das wird nicht thematisiert....

#21 - 06.04.2018, 10:43 von robeuten

Zitat von felisconcolor
mich an dieser Sache viel mehr aufregt ist die Tatsache das obwohl man wusste das überwiegend nur der nutzlose Dreifach Impfstoff gespritzt wurde und dadurch Tote billigend in Kauf genommen wurden, auch hier bei Spiegel online die Mär verbreitet wurde das läge nur an der Impfmüdigkeit der Bürger. Das war schlichtweg gelogen.
Wie sagte doch ein Ex-Bundesminister: "Die Wahrheit könnte den Bürger verwirren" - noch Fragen?
Es ist ein handfester Skandal, was hier wieder mal durch Aussitzen für Elend geschaffen wurde!

#22 - 06.04.2018, 10:53 von marty_gi

Abhaertung

Wie waere es denn einfach mal mit ein bisschen Abhaertung. Ich bin nie wirklich warm angezogen, habe nicht ein einziges Mal diesen Winter Schal oder Handschuhe getragen, in meiner Wohnung ist es merklich kuehler als bei anderen, nachts habe ich immer das Fenster auf, egal wie kalt es draussen ist - und ich bin der einzige in unserem Buero von 5 Personen, der nicht mal eine Erkaeltung hatte diesen Winter. Die anderen vier sind warm angezogen, drehen immer die Heizung hoch, waren teilweise bei der Grippeimpfung - alle vier krank ueber mehrere Tage.
Ich trinke dann noch meine 3,5 - 4 Liter Wasser/Tee am Tag, und alles ist gut. Meine Hausaerztin ist der Ueberzeugung, ich brauche auf keinen Fall 'ne Grippeschutzimpfung. Und nein, ich bin kein dynamische 23 mehr....

#23 - 06.04.2018, 11:00 von ziehenimbein

Mich würde mal interessieren

um welche Beträge es hier überhaupt geht. Sonst macht die Diskussion, in meinen Augen, doch recht wenig Sinn. Sind es 200 Euro gegenüber 15 Euro oder eher 17,54 gegenüber 13,24?

#24 - 06.04.2018, 11:42 von jayram

Tatsachen berichten

Ich habe mich als Mitglied der AOK Hessen im November 2017 impfen lassen und den vierfachen Impfstoff erhalten ohne besondere Nachfrage. Man sollte bitte gründlich recherchieren bevor man eine Meldung herausgibt.

#25 - 06.04.2018, 12:07 von CancunMM

Zitat von jayram
Ich habe mich als Mitglied der AOK Hessen im November 2017 impfen lassen und den vierfachen Impfstoff erhalten ohne besondere Nachfrage. Man sollte bitte gründlich recherchieren bevor man eine Meldung herausgibt.
Das wissen Sie doch gar nicht. Wenn die Krankenkasse es nicht bezahlt, bekommt Ihr Hausarzt wahrscheinlich in 2-3 Jahren einen Bescheid seiner KV, dass die und die Impfung nicht bezahlt wurde.
Das bekommen Sie als Versicherter gar nicht mit. Ich Arzt kann Ihnen auch ein Heuschnupfenmittel per Kassenrezept verordnen und bekommt dann eben einen Regress. Und Sie erzählen dann, dass Sie Heuschnupfenmittel zu Lasten der AOK Hessen erhalten.

#26 - 06.04.2018, 12:42 von vox veritas

Zitat von ziehenimbein
um welche Beträge es hier überhaupt geht. Sonst macht die Diskussion, in meinen Augen, doch recht wenig Sinn. Sind es 200 Euro gegenüber 15 Euro oder eher 17,54 gegenüber 13,24?
Je nach Impfstoff bzw. Wirkstoff liegen die Kosten bei 20 bis 35 Euro. Himmelschreiende Ungerechtigkeiten, daß man das auch noch selber tragen muß.

#27 - 06.04.2018, 13:30 von karina.hauser123

Schön und gut..

aber ob es reichen wird, ist eine andere Frage. Für die Menschen fällt es einfacher sich impfen zu lassen, anstatt sich gesund zu ernähren und das Immunsystem zu starken.

#28 - 06.04.2018, 14:06 von robeuten

Zitat von karina.hauser123
aber ob es reichen wird, ist eine andere Frage. Für die Menschen fällt es einfacher sich impfen zu lassen, anstatt sich gesund zu ernähren und das Immunsystem zu starken.
nur so ein klitzekleiner Tip: die "Spanische Grippe" raffte vor allem junge gesunde Menschen dahin - und nu? Es ist ein Irrglaube, zu meinen, mit "gesunder Ernährung" und Sauna ließe sich das Risiko signifikant reduzieren.

#29 - 12.11.2018, 16:41 von Naturführer

Alles übertrieben

So schlimm ist die Grippe schon nicht.
Impfen lassen würde ich mich niemals, ein gutes Immunsystem reicht völlig aus.

    Seite 3/3