Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Gesundheit

TRX-Training: Bloß nicht hängen lassen

SPIEGEL ONLINE Liegestützen an Schlaufen? Sieht erst mal nicht so schwierig aus. Aber das Training an den TRX-Schlingen fordert jeden Muskel. Michaela Rose hat es getestet - und musste ein schnelles Urteil revidieren.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 10.04.2015, 15:43 von xcver

Core-Muskulatur

Ein fürchterlicher Begriff der Fitness-Sprache. Warum man nicht Stütz-, Kern- oder Rumpf-Muskulatur sagen ist echt nervig. Aber dann würde es ja nicht zum Core-Training passen :)

#2 - 10.04.2015, 16:02 von wolfgangreusch

Schlingentraining!

TRX ist EINER von zahlreichen Anbietern von Schlingentrainern. Und den Namen lässt man sich gut bezahlen: Etwa 300€ für ein paar Gurte und Metallteile, und es sind wahnwitzig viele Fälschungen im Umlauf. No-Name-Produkte bekommt man natürlich ab etwa 50€, da ist die Qualität aber dann wohl doch eher zweifelhaft.
Der Eigenbau aus Komponenten des Bergsports kostet ca. 70€, ist nicht kompliziert und hält ewig. Es gibt da genügend Anleitungen im Netz.

#3 - 10.04.2015, 16:18 von elimik31

Nettes Spielzeug, kein Wundermittel

Schlingentraining. Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht mit einer instabilen Komponente, sodass es den ganzen Körper und die Koordination fordert. Super Sache. Einen instabilen Untergrund kann man aber auch auf anderen Wege erzeugen, zum Beispiel mithilfe von (z.B Gymnasik-) Bällen. Das ist nichts, wofür man unbedingt extra ins Fitness-Studio oder unmengen an Geld für die Marken-Schlingen ausgeben muss. Bereits ein Handtuch kann ein wunderbares Trainingsgerät sein, wenn man kreativ ist, nur sollte man sich da der Gefahr des Reissens bewusst sein.

Damit meine ich nicht, dass "TRX"-Schlaufen weggeworfenes Geld seien. Solche Ausgaben lohnen sich durchaus, immerhin geht es um den eigenen Körper und um die Gesundheit. Es scheint eine gute Ergänzung zu sein. Wichtiger als das Gerät ist aber, dass man sich überhaupt bewegt und von der Couch aufsteht. Kein Gerät kann einen Sixpack herbeizaubern.

Das Marketing-getue hier bei SPON nervt etwas, angefangen bei so Markenbezeichnungen wie "TRX". Auch bei einem Blog-ähnlichen Format würde ich mir etwas mehr Objektivität wünschen.

#4 - 10.04.2015, 16:38 von DidiViefie

Alter Zopf

HAENGE Schon seit 2 Jahren. SUPER.

#5 - 10.04.2015, 16:40 von nexo

Extreme Effektivität

Erst wer es einmal vesucht hat, weiß, wie extrem effektiv Schlingentraining ist. Aber die absolute Steigerung habe ich in einem Studio in München erlebt: Schlingentraining in Kombination mit EMS, das ist Effektivität im Quadrat. Ich kann mich nicht mehr an den Namen erinnern, irgendetwas mit "shape". Kann ich empfehlen.

#6 - 10.04.2015, 17:04 von achim121

Arbeite mit Schlingen ich schon seit mind. 17 Jahren!

Hallo,
dieses Schlingentraining ist extrem effektiv! Es gibt nichts vergleichbares.
Ich hatte mir vor 17 Jahren schon zwei lange Spanngurte gekauft gehabt und über einen Balken gezogen, der über zwei Balkenschuhen mit 2x4 17er Stahlschrauben an die Wand gedübelt wurde. Als Griffe hatte ich damals wie heute einmal die Terraband Griffe und zum anderen die Stahlgriffe, wie aus dem Fittnessstudio bekannt, genutzt. Ich war damals schon total verblüft, dass das keiner kennt oder so macht. Mittlerweile hat sich aber exakt aus dieser Idee heraus, mir ging es damals hauptsächlich um veränderbare Beinpositionen im Liegestütz, ein riesen Markt etabliert. *seufz*
Achja, meine Aufbauten hatten keine 100 Euro gekostet und die sind heute noch da und voll funktionstüchtig! Nur meine Trainingslust hat doch sehr gelitten (wenn ich so an mir runter schaue)... :-)

#7 - 10.04.2015, 17:12 von diskantus

klasse, noch ein Gerät!

damit es ja schön teuer wird.

Warum wohl brauchen KungFu-Kämpfer keine Geräte, um äußere und innere Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, blitzschnelle Reaktionsfähigkeit zu erlangen?

TaiChi, KungFu sind Kampfsportarten, mit denen man sich all das –und noch viel mehr – , was diese ganzen Modetrainingsarten im Studio wollen, ganz ohne Geräte und Studio aneignen kann.
Man braucht nur eines dazu: eine Anleitung (Kurs) und tägliches Praktizieren und Geduld.
Der Lohn ist viel mehr als das, was man für viel Geld in einem Studio lernt ...

#8 - 10.04.2015, 18:18 von 112211

Eins zwei drei

Irgendwie etwas sonderbar ausgedrückt: "Dadurch können wir seitliche Bewegungen einbauen, die aus einem zweidimensionalen ein dreidimensionales und damit funktionales Training machen." Natürlich sind alle Bewegungen dreidimensional, nur das der "Einbau" on seitlichen Bewegungen eine Variation ist. Vielleicht effektiv, aber nicht mehr und nicht weniger dreidimensional als die Übung zuvor war.

#9 - 10.04.2015, 19:26 von jörg wartenberg

Trx

Hätte man nicht noch einen Abschnitt einbauen können warum TRX Schlingen viel besser sind als die Schlingen und Griffe aller Mitbewerber? Sind es die Hightech-Gurte oder die Griffstangen aus Leichtbaumaterialien?
Dann noch eine coole Story über den Aufstieg der Fa.TRX aus dem Nichts, und dieser Artikel wäre noch mehr den Anforderungen der Fa. TRX gerecht geworden.

    Seite 1/2