Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Karriere

Deutsche PR-Frau Wennmachers: Die Erfinderin des Silicon-Valley-Mythos

Das Silicon-Valley hat sein Image einer Deutschen zu verdanken. PR-Frau Margit Wennmachers prägte rund um die Jahrtausendwende das Bild des erfinderischen Nerds, der die Welt verbessern will. Was macht sie heute?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/2    
#10 - 13.04.2018, 15:54 von awasi

Stanford

Für den Beginn von Silicon Valley könnte man auch die Uni Stanford sowie Bill Hewlett und Dave Packard nennen. Uvm
Als wir 1939 mit anderen Vorhaben beschäftigt waren wandte HP die Rückkoplung für die Geräte der Messtechnik an (uA). Ein ziemlicher Fortschritt für die Präzision und Langlebigkeit dieser Teilen.
Wie gesagt, wir waren ja anders beschäftigt zu diesem Zeitpunkt.

#11 - 13.04.2018, 22:43 von alessandra_joost

Think of the Wamin

Soll das ein Witz sein? Könnt Ihr auf Spiegel onlin irgendwie NOCH Kulturmarxistischer werden als ohnehin bisher? Zud em besprochenen Zeitraum hat das Valley bereits 30 Jahre lang High Tech und Jeden Fortschritt im Bereich Computertechnologie, Programmieren etc erschaffen. Ganz ohne weibliche Hand. Und das ausgerechnet diese hier "300 Millionen wollten Sie einsammeln" Das sind Peanuts. Regelmäßig wurden und werden für die Startups im valley Milliarden beträge eingesammlt. Aber Ihr müsst wohl einen Weg finden fRauen unverdientermaßen überall als "Leistung" reinzudrücken.

#12 - 14.04.2018, 10:47 von schorri

Märchen

Zitat von henry.miller
Ist das ein Witz? Sie hat also das Silicon Valley groß gemacht und vermarktet? Über Jahrzente kamen alle großen Erfindungen zu Hardware und Software aus dem Valley. Jeder Prozessor. Jedes Betriebssystem. Fast jedes IC. Das war die Arbeit von Giganten, die unsere Welt bis in die letzte Ecke geprägt haben. Nicht wegen cooler Plakate, sondern wegen dieser Epoche der Höchstleistung ist es in aller Munde.
Und?
Was lesen bzw. erzählen Sie sonst noch so für Märchen?
Der "geniale" Gates (nur z.B.) hat mehr zusammengehamstert und zusammenkauft, als selbst "erfunden".
Halt - die eigene Legende, die hat er natürlich erfunden.
Jobbs war ein Egomane mit guten Ideen, aber ebenso rücksichtslos wie Gates.
Über Musk können Sie ja mal nachlesen, was er von seinen Mitarbeitern hält und was er fordert.
"Giganten"?
Guter (schlechter!) Witz!

#13 - 15.04.2018, 12:21 von A. Merkel

Vorsicht Fake News!

das Silicon Valley ist in den 60er und 70er Jahren entstanden und die im Artikel erwähnte Frau Wennmakers hat überhaupt keine Rolle dabei gespielt.

#14 - 16.04.2018, 10:51 von Tante_Frieda

Exemplarisch

Zitat von henry.miller
Ist das ein Witz? Sie hat also das Silicon Valley groß gemacht und vermarktet? Über Jahrzente kamen alle großen Erfindungen zu Hardware und Software aus dem Valley. Jeder Prozessor. Jedes Betriebssystem. Fast jedes IC. Das war die Arbeit von Giganten, die unsere Welt bis in die letzte Ecke geprägt haben. Nicht wegen cooler Plakate, sondern wegen dieser Epoche der Höchstleistung ist es in aller Munde.
Ihr Beitrag zeigt wieder mal exemplarisch,dass man sich in den deutschsprachigen Ländern über nichts freuen kann - alles wird giftig und gallig kommentiert.Das fällt übrigens auch häufiger Besuchern auf,die zum ersten Mal in deutschsprachige Gefilde kommen.Natürlich sind es letzten Endes die Produkte,die zählen;dennoch kann auch ein gutes Produkt mit entsprechender PR noch bekannter und vor allem noch schneller bekannt werden.Und da können PR-Berater einiges bewirken...

#15 - 16.04.2018, 12:41 von Newspeak

...

"Wie kommen die Tech-Konzerne da raus? "Die Firmen müssen sich besser erklären, um wieder Vertrauen zu gewinnen", sagt Wennmachers."

Inhaltsloses Management-Sprech. Nein, es ist nie die Kommunikation, also die Worte, die Vertrauen schaffen. Es sind die Taten. Alles andere sind Ausreden von Leuten, die Kosmetik betreiben und heisse Luft verkaufen, aber noch nie in ihrem Leben etwas Substantielles geleistet haben. PR ist nichts als Blendertum.

    Seite 2/2