Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Gruner + Jahr: Zeitschrift "Neon" wird eingestellt

DPA Es sollte das Magazin der 20- bis 30-Jährigen sein, hatte anfangs großen Erfolg - jetzt wird "Neon" vom Markt genommen: Die Juli-Ausgabe wird die letzte sein.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/2    
#1 - 18.04.2018, 11:42 von crazy_swayze

20-30-jährige informieren sich und schmökern im Netz.
Ich kaufe nur noch Zeitschriften, wenn ich mal eine längere Bahnfahrt vor mir habe, und selbst das nimmt dank DB WLAN ab.

#2 - 18.04.2018, 12:05 von agreatwaytofly

Schade...

Das letzte, lieblose Redesign hatte den ursprünglichen Geist des Magazins zerstört. Trotzdem schade...

#3 - 18.04.2018, 12:06 von citi2010

Vielleicht hätte man mit der ursprünglichen Zielgruppe älter werden sollen, statt immer wieder eine neue reinlotsen zu müssen.

#4 - 18.04.2018, 12:08 von tomlex27

Hatte diese Zeitung Inhalte?

NEON war für mich immer ein wenig TEMPO für Unbegabte und ohne sprachliche Verve. Themen fielen den Mitarbeitern auch nicht ein, wirkten doch sehr ausgedacht, bzw. so stellten sich die Macher das Leben von 18-30jährigen vor.

#5 - 18.04.2018, 12:20 von dagobert65

Sehr schade

Bin zwar mehr als doppelt so alt wie die Zielgruppe, hab Neon aber oft (nicht immer, soy culpable) gelesen. Ich fand sie immer erfrischend anders.
So gings damals auch mit Konr@d vom Stern-Verlag. Es ist ein Jammer.

#6 - 18.04.2018, 12:58 von daiquiri_flip

Immer das Gleiche

Das Problem der Zeitung war einfach, dass sich die Themen ständig wiederholten. Hatte man eine Jahresausgabe gelesen, waren alle Themen behandelt. Nach der 3. Titelstory über „Gehen oder Bleiben?“ als Beziehungsratgeber hab ich die Zeitung gelangweilt weggelegt und nie wieder gekauft.

#7 - 18.04.2018, 13:21 von spon-facebook-10000361426

Ich empfand die Neon....

schon immer als bedrucktes Klopapier, allerdings muss ich (als mehr oder minder Zielgruppenzugehöriger) das auch mal in Richtung Spiegel sagen bzgl. des Tochtermagazins Bento behaupten, das wird zwar glücklicherweise nicht bedruckt ist für mich aber auch nicht mehr als ein Meinungsinkubator der einem sagen will was man zu denken hat vermischt mit nonsense. Wenn es nach mir ging könnte man das einstampfen, aber ich bin ja nicht das Maß aller Dinge, das ist mir durchaus bewusst. ;)

#8 - 18.04.2018, 13:31 von buster98

War mal gut

Die Neon war vor 10 Jahren eine wirklich gute Zeitschrift. Vor allem gut recherchierte Hintergrundartikel waren auf vorhanden und seh lesenswert. Aber die Themen wiederholten sich mit der Zeit leider zu sehr. Ich denke auch, dass die NEON mit ihren Lesern besser mitgewachsen wäre. NEON war mal so ein bisschen das, was heute Krautreporter ist. Könnte auch an einigen ähnlichen Personalien liegen.

#9 - 18.04.2018, 13:42 von Cascara LF

Zitat von tomlex27
NEON war für mich immer ein wenig TEMPO für Unbegabte und ohne sprachliche Verve. Themen fielen den Mitarbeitern auch nicht ein, wirkten doch sehr ausgedacht, bzw. so stellten sich die Macher das Leben von 18-30jährigen vor.
Genau das denke ich auch immer bei Neon und auch, wenn ich ähnliche Formate sehe. Egal ob Print oder Online, irgenwie wirk alles gestelzt und überzogen, da macht auch Bento keine Ausnahme - gleiche Kategorie.

    Seite 1/2