Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Iffland-Ring für Jens Harzer: Er zerrt an den Worten, dehnt, singt und zelebriert sie

Fredéric Batier/ X Filme/ ARD/ DPA Niemand kann so schön die Sprache dehnen, niemand die Einsamkeit seiner Figuren so spürbar machen: Thalia-Schauspieler Jens Harzer ist ein würdiger neuer Träger des Iffland-Rings. Das Porträt.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 24.03.2019, 14:36 von citizen01

Bruno Ganz hat sicher einen würdigen Nachfolger ausgewählt. Nur:

"Er zerrt an den Worten, er fordert sie heraus, dehnt, singt, zelebriert sie." Das liest sich allerdings gar nicht gut. Manche Darsteller tun genau das, selbstverliebt in die eigene Präsentation und aufdringlich mit der Sprache jonglierend, was ich ausgesprochen nervig und ablenkend finde. Ich vermute, die Beschreibung trifft nicht ganz die Qualität des neuen Trägers des Iffland-Ringes.

#2 - 25.03.2019, 18:45 von House_of_Sobryansky

Angst 4

Ich habe auch Angst vor Sozialisationen, die Spaß an der Ausrottung haben. Man kann nur froh sein, dass diese psycho-fatale Ausgestaltung keine Relevanz hat. Nur eine Evidenz der Bescheidenheit, die natürlich angesichts barocker Entgrenzungen, wie in den 70ern, diese nur mit Retroetikett goutieren und verstehen kann.