Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Killer-Abgesang "Die Plotter": Nach dem Mord ist vor dem Bier

Getty Images Skandinavische Thriller kennt jeder. Aber koreanische? Kim Un Su porträtiert in seinem genialen Roman eine Welt, in der das Morden nur nach den Gesetzen des Markts funktioniert.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 14.12.2018, 19:32 von kumbao

Koreanische Thriller

Ich kenne koreanische Thriller bisher nur in filmischer Form. Dort sind sie allerdings hervorragend und stehen den (ebenfalls erstklassigen) skandinavischen Pendants in nichts nach. Mal schauen, mein Interesse ist geweckt und die freien Tage stehen vor der Tür.

#2 - 14.12.2018, 22:26 von derneugrabener

Aus dem Englischen?

Warum wurde das Buch denn aus dem Englischen übersetzt? (Steht da in der Buchbeschreibung) Bei einer doppelten Übersetzung kommt man leider schon mal relativ weit weg vom Original - das mich sehr interessiert. Englische Thriller gibt's ja viele.

#3 - 15.12.2018, 05:18 von Newspeak

....

Ja, aber was macht diesen Roman denn jetzt grossartig? Ist es die Sprache? Die Charaktere? Oder nur der Hype nach den ausgelutschten Skandinavienthrillern etwas Neues zu finden?

#4 - 15.12.2018, 05:52 von franxinatra

Dank Netflix gibt es manche Blicke über den Tellerrand

bei dem unsere ÖR, so sehr ich deren Berechtigung verteidige, patzen: polnische wie spanische Serien von bestem Unterhaltungswert; leider nicht alle synchronisiert (gesteht das bitte einem zu, der Englisch nicht zur zweiten Muttersprache gemacht hat, liebe Hardcorezuschauer). Die türkischen Serien beim Streamer scheinen sehr interessant, zumindest nicht so schablonenhaft und hölzern wie die Mordbuben Istanbuls.
Bin auf den koreanischen Streifen sehr gespannt...