Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Prostitutions-"Tatort" aus Wien: Der kleine Puff in unserer Straße

ARD/ Klaus Pichler Rotlichtkriminalität im grünen Gürtel von Wien: Eisner und Fellner werden erneut mit dem Prostitutionselend konfrontiert. Ein "Tatort", der für sein Thema ein bisschen zu süß daherkommt.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 02.09.2016, 12:45 von troy_mcclure

Warten wir's mal ab

Die Wiener Tatorte haben mich bisher mit am seltensten enttäuscht.

#2 - 02.09.2016, 12:53 von günterjoachim

Mal testen...

Nur 4 Punkte von dem Kulturpapst Buß. Anschauen lohnt sich wahrscheinlich.

#3 - 02.09.2016, 16:31 von karl-felix

Ich

schaue immer gerne, wenn Spon schlecht bewertet. In der Regel handelt es sich dann um sehenswerte Unterhaltung . Schaugn wir mal.
Hoffentlich haben die nen vernünftigen Tontechniker.

Bei manchen deutschen Tatörtern scheint man die vorher gemeuchelt zu haben ohne dass das in der Sendung erwähnt wird, bei manch anderem Tatort könnte man die nachher meucheln wenn einem die Ohren von der Musik nicht so weh täten .

#4 - 02.09.2016, 18:14 von hrlange

ansehen

Die schlechte Bewertung durch den SPON Kritiker zeigt
wahrscheinlich nur dessen Dilettantismus.Daher:Den
Film ansehen!

#5 - 02.09.2016, 20:15 von chr

Unbedingt einschalten!

Richtig Angst um die Sonntag Abend Unterhaltung muss man eigentlich nur haben, wenn Herr Buß 7 oder 8 Punkte vergibt, wie für den Schwachsinn vom vergangenen Sonntag.

#6 - 02.09.2016, 21:46 von kommentor

Eine sehr erwartbare "Kritik" ganz auf der inzwischen traditionellen Spiegel-Emma-Schwarzer-Linie. Das Drehbuch kocht jede Menge Andeutungen der üblichen - und weithin nicht belegbaren - Klischees hoch und der Spiegel beklagt die unvollständige Wiedergabe zahlreicher erwiesenermaßen sowieso übertriebener und falscher Mileustereotypen. Der Rezensent jammert hier allen ernstes darüber, daß der Drehbuchautor noch nicht genug übertrieben hat, um dem Anti-Sexwork-Feldzug einiger fragwürdiger feministischer Strömungen zu dienen.

#7 - 02.09.2016, 22:18 von xees-s

Was viele nicht wissen, in ganz Wien gibt es faktisch keinen Sperrbezirk. Kann also ganz Legal in der Reihenhaussiedlung ein Puff sein. Auch direkt neben Kindergärten oder der legale Strassenstrich neben Kindergarten und -Spielplatz (Venediger Au)

#8 - 03.09.2016, 09:02 von competa1

und warum..

Zitat von xees-s
Was viele nicht wissen, in ganz Wien gibt es faktisch keinen Sperrbezirk. Kann also ganz Legal in der Reihenhaussiedlung ein Puff sein. Auch direkt neben Kindergärten oder der legale Strassenstrich neben Kindergarten und -Spielplatz (Venediger Au)
..soll ein Reihenhauspuff nicht neben einem Kindergarten existieren?

#9 - 03.09.2016, 09:52 von h.hass

Hatte mich schon gewundert, dass es seit einiger Zeit keinen "Tatort" mehr zum Thema Zwangsprostitution gab. Aber jetzt kommt ja wieder einer. Bestimmt stehen bald auch wieder Til Tschiller und "the great stoneface" Furtwängler auf der Matte, um das Thema zu beackern.

    Seite 1/3