Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

Romandebüt von Nis-Momme Stockmann: Tut kurz weh, muss sein

Corbis Käuze und Loser, Rassisten und Perverse, alle vom Untergang bedroht: In seinem Debüt-Roman "Der Fuchs" präsentiert Nis-Momme Stockmann eine fantastische Freakshow deutschen Kleinbürgertums auf einer Insel namens Thule.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 17.03.2016, 06:22 von meykota

Ein Finn

Laut dem britischen Autor Patrick Ness ist es vollkommen ausreichend, wenn ein Finn an der Geschichte teilnimmt. Also, alles gut, das Indie-Kid Finn tritt hier als Erwachsner auf, er bekommt das schon alles wieder hin :D
Kleiner Scherz für Buchliebhaber ;)
Das Buch an sich klingt interessant, vielleicht werfe ich mal einen Blick hinein, immerhin hat es ja einen Finn.