Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Kultur

"Schlag den Star": Gafflust mit Gesäßfalte

Willi Weber Fotografie Vielleicht ist die Samstagabendshow doch noch nicht tot. Tim Mälzer und Sasha kämpften bei "Schlag den Star" gegeneinander und lieferten fünf Gründe, warum das abwrackreif geglaubte Format immer noch glänzend funktionieren kann.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 3/3    
#20 - 10.02.2019, 15:25 von senapis

Nix verpasst

ein unauthentischen Sänger, den ich noch nie hören mochte, ein Koch, bei dem man hungrig vom Tisch aufsteht und ein Moderator, dem ich lieber eine Sendung im Kinderprogramm anvertrauen möchte... also insgesamt entbehrlich. Glücklicherweise war ich mit Freunden beim Lieblingsgriechen in der Nähe und hatte einen wunderschönen Abend. Das ist richtiges Leben!

#21 - 11.02.2019, 07:21 von sekundo

Komisch!

Zitat von gerdimaus
Abgesehen von dem fürchterlichen Deutsch der Autorin ,lief die Sendeng locker vom Hocker. Diese ganzen Krimis im ARD und ZDF braucht niemand mehr.
Bisher habe ich in den brillanten Artikeln
von Frau Rützel keine Deutsch-Defizite
entdeckt, ganz im Gegenteil zu Ihrem
"Beitrag"!!

#22 - 11.02.2019, 07:35 von sekundo

"...die Sendeng und

Zitat von gerdimaus
Abgesehen von dem fürchterlichen Deutsch der Autorin ,lief die Sendeng locker vom Hocker. Diese ganzen Krimis im ARD und ZDF braucht niemand mehr.
die ganzen Krimis". Sie sollten Frau Rützel
keine Deutsch-Defizite unterstellen!!

#23 - 11.02.2019, 09:00 von Suffiminis splendor

Ich bin entzückt, einfach entzückt

Oh sekundo, wie galant und ritterlich von Ihnen! Kein Mensch wäre jemals auf die Idee gekommen, dass Sie eventuell Emotionen haben könnten. Wo waren Sie so lange? Hatten Sie eine Drainage?

#24 - 11.02.2019, 09:59 von sekundo

Die eintönige Handlung

Zitat von Suffiminis splendor
Oh sekundo, wie galant und ritterlich von Ihnen! Kein Mensch wäre jemals auf die Idee gekommen, dass Sie eventuell Emotionen haben könnten. Wo waren Sie so lange? Hatten Sie eine Drainage?
Ihres schrägen Kopfkinos besteht auch
dieses Mal wieder nur aus Körperflüssigkeiten.
Happy saniopurulenting!

p.p.s.
Behelligen Sie mich nicht weiter
mit Ihrer traurigen Vergeblichkeit.

#25 - 11.02.2019, 11:58 von sekundo

Da fehlt jetzt

Zitat von Malibonus
Bitte nicht schon wieder! Bleiben Sie doch ganz entspannt in Ihrem Sessel. Lesen Sie die Buddenbrooks und hören Sie die Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 von Brahms. Das intelligente und gebildete Menschen auch Spass an sinnfreier Unterhaltung wie „Schlag den Star“ oder Fussball haben können - das werden Sie wahrscheinlich nie verstehen.
nur noch das tröstende Fazit aller
Halbgebildeten: Das Format ist dermassen
kaputt, dass es schon wieder gut ist!
So kann man sich auch über die
eigene Ignoranz hinwegschummeln!

    Seite 3/3