Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Leben und Lernen

Baby-Erstausstattung: Diese Helfer bringen Eltern durch das erste Jahr

FatCamera/ E+/ Getty Images Babyphone, Beißring, Wipper: Es gibt viele Möglichkeiten für Eltern, entspannter durchs erste Jahr mit dem Nachwuchs zu kommen. Zweifach-Vater Mike Glindmeier verrät seine hilfreichsten Baby-Tools.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 07.07.2019, 13:40 von annoo

Rücksitzspiegel

Keine schlechte Idee das Kind gut im Blick zu haben. Hätte ich mir gut vorstellen können zu benutzen, als mein Sohn klein war. Überflüssig fand ich eher die Wippe. Ich hatte mir - wie der Autor - Freiheit versprochen, aber das Glück wähnte nur kurz, denn nach nur wenigen Tagen oder Wochen versuchte sich mein Sohn aus der Wippe zu schälen, was nervig und/oder gefährlich war. Dann stieg ich doch kurzfristig wieder auf die Krabbeldecke um und hatte wieder ein Produkt das nach kürzester Zeit überflüssig war. Schade

Mein ultimativer Tipp für Eltern: Ein Wickelaufsatz für die Waschmaschine. Es lohnt sich da die Anschaffung eines etwas besseren Modells, damit man auch nach vielen Schleudergängen und etwas Feuchtigkeit (ja, Wickel kann feucht sein ;-)) noch Spaß am Aufsatz hat und das Möbel auch wirklich die komplette Wickelzeit (und länger) übersteht. (Damit es nicht nach Schleichwerbung aussieht erwähne ich nur Berliner Unternehmen wo wir eingekauft hatten).
Mein Tipp für die nächste Lebensphase: Zoohandlung statt Zoo. Freut die Verkäufer nicht, aber macht den KIds viel mehr Spaß als weit entfernte Tiere, sollten sie noch so exotisch sein, erst später wissen sie dies zu schätzen.

#2 - 07.07.2019, 14:05 von tedric

Full Ack!

Dem kann ich nur zustimmen! Und was das Wichtigste ist: Bei all dem Chaos und dem komplett auf links Drehen des bisher gewohnten Lebens: Ruhe bewahren und ausstrahlen, sich Zeit nehmen, dem kleinen Würmchen Aufmerksamkeit widmen und mit Liebe begegnen. So ein paar kleine Helferlein werden da gerne angewandt - man dreht ja durch sonst. ;)

#3 - 07.07.2019, 14:37 von dasfred

Diese Giraffe wurde vor einiger Zeit bei Arte vorgestellt

In der Sendung Karambolage konnte der deutsche Zuschauer erfahren, dass diese bei uns fast unbekannte Giraffe in Frankreich seit Jahrzehnten in fast jedes Kinderzimmer gehört.

#4 - 07.07.2019, 18:08 von dodgerone

3x Vollschrott.

Bei allem Verständniss für Werbeumsätze. Aber hier 3x Vollschrott zu empfehlen ist schon heftig.
Bei Babywippen schlägt jeder Orthopäde den Kopf vor Freude auf den Tisch. Natürlich freut sich ein Kind darüber... über ne Crackpfeife evtl. auch... muss man ihm aber nicht antun. Und beim Googlen bitte nicht auf die ganzen Werbeseiten reinfallen.. die wollen nur verkaufen :)

Sternenhimmel ist genauso sinnlos, da das Kind es noch nicht sieht und selbst wenn es das dann sieht dadurch nur abgelenkt wird.

Und die Giraffe... jo Klassiker. Aber auch ne geile Schimmelschleuder... muss man nicht haben.

Und die Urlaubsfahrt im Auto ist sicher auch für jedes Baby ein Highlight... inkl. Rückenproblemen. Lieber mal mit dem Zug und dann die Zeit geniessen. Aber man kann glücklichen Eltern halt wenig verkaufen... is ja auch mies. Also Leute kaufen kaufen kaufen und euch jeden Mist aufquatschen lassen!

#5 - 07.07.2019, 19:34 von Prof. Dr. Titel

Naja...

Babywippen sind bei uns im Bekanntenkreis "umstritten". Auch wenn ich da nix schlimmes dran fände, das Kind Mal ne halbe Stunde reinzutun (nach Empfehlung soll man die ja nicht viel länger pro Tag benutzen), ist's bei uns ein schnöder Beistellwagen mit Mobile geworden, war auch teuer und funktioniert auch gut.

Einen Spiegel für's Auto hatten wir auch Mal gekauft, ist aber Quatsch. Das Kind meldet sich schon, wenn was ist.

Und ob man sein Neugeborenes wirklich nicht bei sich im Bett (babybay etc.) schlafen lassen möchte, sollte man sich m.E. auch sehr gut überlegen. Die schreien doch meist nachts eh nur, wenn sie essen wollen. Ist Frau gleich da und kann stillen, wachen die nicht Mal richtig auf.

Sternenhimmelprojektoren sind allerdings wirklich cool. Da tun's aber auch die günstigen.

Und ansonsten, unglücklichen Eltern kann man ja fast alles andrehen, besser wird's durch das allermeiste aber nicht unbedingt, und auch das erste Jahr geht vorbei :).

#6 - 07.07.2019, 21:52 von hexenbesen.65

Die Babywippe war beim zweiten Kind nicht der Burner, der wollte immer raus. Und einen Beisring hatten wir nicht- wir nahmen frisch gewaschene, feuchte Waschlappen (kühlt und ist immer sauber ) . Ein Babyphon hatten wir auch....lach, inclusive Taxifunk, den wir empfangen konnten...nicht sonderlich prickelnd...Der "Sicherheitsspiegel"..naja...der fiel immer runter... Meine Nichte nimmt (oder nahm) für ihr Kind Bauklötzchen zum kauen (unbehandelte natürlich).. Heute gibt es viel mehr Gadgets als früher (was wir so ein "Treppen-Gitter" gesucht haben...überteuert in einem Baby-Fachgeschäft gefunden...haben dann einen Holzzaun vom Baumarkt genommen...) heute dank Internet findet man alles ruck-zuck...

#7 - 07.07.2019, 22:42 von thi22

HOPPEDIZ Wickelmax

Für uns war der HOPPEDIZ Wickelmax eines der besten Geschenke. Kann ich nach drei Kindern mur empfehlen.

#8 - 08.07.2019, 08:04 von unglaeubig

Ebay Kleinanzeigen

Grad bei der Wippe hätte man ja auch mal erwähnen können, dass die so hochwertig ist, dass es dafür einen sehr regen Zweit- und Drittmarkt gibt. Also: Ja, kaufen, aber gebraucht für 35€, nicht neu für 120€!

#9 - 08.07.2019, 22:07 von wmark

Alles in Maßen

Wenn man mal den Berufsnörgler im Chat außen vor lässt, dann kann man doch zusammenfassend sagen, dass alle Tipps sicher gut sind aber jedes Kind natürlich anders ist. Ein paar Dinge sollte man beherzigen. Die Giraffe Sophie sollte man unbedingt nach jedem Kind entsorgen, denn es bildet sich tatsächlich sehr schnell Schimmel im inneren, weil das Schicksal einer jeden Sophie eben ist, dass sie vollgesabbert wird. Man kann sie einzeln kaufen, ohne den Beißring.
Spiegel und Sternenhimmel sind doch einfach nur Geschmackssache und praktisch. Wer es günstiger möchte kann einen Steckdoesenprojektor von Haba kaufen und so ein günstigeres Babyphone kaufen.
Bei Wippen scheiden sich natürlich die Geister. Die Wippe sollte generell nur kurze Zeit eingesetzt werden, wurde ja auch schon geschrieben. Neben der orthopädischen Bedenken, die bei der Baby Björn Wippe auch nicht weg zu diskutieren sind, gibt es auch eine psychische Komponente. Die Racker fühlen sich mehrheitlich pudelwohl darin, daher wird der Drang zur Mobilität, also Krabbeln und sicher irgendwann dann auch mal Laufen, mitunter später entwickelt. Daher, wie gesagt, alles in Maßen...

    Seite 1/2