Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Leben und Lernen

Hilfe von der WG-Therapeutin: "Meine Mitbewohnerinnen wollen mich rausmobben"

Kike Arnaiz/Getty Images/Westend61 Jens wohnt mit zwei Frauen zusammen, die ihn offenbar loswerden worden. Soll er lieber freiwillig gehen?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/6    
#1 - 23.04.2019, 07:06 von fanasy

Unaufgeregt und zielführend

mir gefallen die Antworten der WG-Therapeutin. Sie sind sachlich, knackig und auf den Punkt. Gut finde ich, dass sie nicht darauf eingegangen ist, dass das Zimmer möglicherweise an die Ex-Freundin vermietet werden soll. Das ist - zumindest aus dem Textinhalt - völlige Spekulation. Und selbst wenn, dürfte es kaum eine Rolle spielen, wie Jens sich verhalten soll. Ich rate als Therapeuten-Laie daher, so lange es geht, in der Wohnung zu bleiben, um der Ex-Freundin, die gegen ihn agitiert, eins auszuwischen.

#2 - 23.04.2019, 07:13 von bambini

Frauen unter sich

Ganz, ganz dünner Kommentar gnädige Frau. Hier greift das Motto eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Die gesellschaftlichen Zustände haben sich in ihrem Konservativismus umgedreht. Männer werden chauvinistisch gemobbt, natürlich im GFK Modus mit maximaler Achtsamkeit. Lieber Mann, warum lässt Du Dich auf so ein Experiment ein? Aus jahrelanger Erfahrung in Gruppen mit extremer Frauenlastigkeit kann ich nur sagen, Zeitverschwendung. Wer beobachten durfte, weil ich ja nicht beachtet werden musste, wie sehr die Hackordnung und die psychische Gewaltbereitschaft unter Frauen gelebt wird, der wundert sich über nichts mehr. Mein Rat, konzentrier Dich auf Dich selbst, versuche nicht die Welt zu verbessern, lebe Deinen Sex ohne Schuldbewusstsein und geh mal wieder mit den Kumpeln ein Bier trinken.

#3 - 23.04.2019, 07:43 von Postwachstumsökonom

Kontern

Also ich würde auch ausziehen, aber bis zum Termin den beiden Grazien das Leben schmackhaft machen z.b. ''Es hat geklingelt, macht ihr mal auf? Ist bestimmt der nächste Freier'' oder '' Ich ziehe aus, obwohl... so billig wie ihr euch gebt, wirds bestimmt nicht mehr'' oder über der Eingangstür n Schild anbringen ''Privatbordell - Eintritt frei''.

#4 - 23.04.2019, 07:46 von jujo

....

Das ist doch lächerlich, was ist das für ein Weichei!
Die Stuation ist doch klar. Er wird ausziehen(müssen), gegen die 3 Frauen kommt er nicht an.
Er kann sich natürlich wehren und zurückkeilen.. Bloß wie lange soll das gehen und was würde das mittelfristig bringen. Den Auszug ankündigen und nur noch im Stehen pinkeln. :-)

#5 - 23.04.2019, 08:09 von rant.biden

Opfer?

Diese Mobbing-Stories habe ich noch nie verstanden. Warum werden hier auch noch Ratschläge erteilt? Die beiden Mitbewohnerinnen werden wohl kaum grundlos oder aus Spaß so agieren.

#6 - 23.04.2019, 08:24 von fatherted98

bringt nix...

.....einfach ausziehen. Wenn es 2 zu 1 steht....und die beiden anderen auch noch Frauen sind....keine Chance....Nerven sparen, eigene Wohnung/Zimmer suchen.....und gut ist.

#7 - 23.04.2019, 08:28 von neptun680

Tabuthema!

Hier wird, wie ich finde, ein absolutes Tabuthema ganz zart gestreift. Frauen sind nämlich ausschließlich als unterdrückte, diskriminierte und schwache Spezies zu betrachten. Unser leidender Ritter sollte sich ausschließlich darum kümmer, wie er wohl die holde Weiblichkeit verstimmt haben könnte und es dann tunlichst, selbstkasteiend, ändern. Spaß beiseite! Ich würde ihm auf jeden Fall ähnliches Raten wie die Frau Dr. Wobei der Schwerpunkt, wenn es schon so ein Gehabe gibt, darauf liegen sollte, sich auf möglichst keine ausufernden Diskussionen einzulassen. Haltung bewahren und eine neue Wohnung u./o. WG suchen!

#8 - 23.04.2019, 08:28 von dasfred

ZuNr.1 bambini

Sie haben das gut formuliert. Als Mann in einer Frauen WG ist es auf Dauer nicht auszuhalten. Dazu funktioniert die Kommunikation einfach zu unterschiedlich. Wo der Mann noch sachliche Gründe sucht, ziehen die Damen alles ins emotionale. Wenn, wie hier, die Ex noch dazu Kontakt zu den Mitbewohnerinnen hat, hat er schon verloren. Am Ende einer Beziehung ist nach Meinung von Frauen immer der Mann schuld. Zu weich, zu hart, zu eifersüchtig, zu gleichgültig, zu fordernd, zu was auch immer. Er soll den Rat annehmen und ausziehen, dann hat er seine Ruhe. Gegen Mobbing durch Frauen kommt nur ein Profi an, der das Spiel perfekt beherrscht.

#9 - 23.04.2019, 08:28 von espressotime

Tja, die Frauen, das schwache Geschlecht? Ich lache mich kaputt. Es fängt schon im Kindergarten an, das kleine Mädchen genau dasselbe machen und Rivalitäten aufbauen. Bin selber eine Frau, arbeite lieber mit Männern zusammen und verabscheue das ganze oberflächliche Weibergetue ala Heidi Klum.

    Seite 1/6