Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Netzwelt

Neben iPhone Xs Max und Apple Watch 4: Drei Produkte, die in Apples Show fehlten

AP Das war's schon? Viele Beobachter hatten mehr erwartet, als Tim Cook in Cupertino neue Geräte vorstellte. Am Ende aber blieb es bei iPhones und einer Apple Watch. Was fehlte - und warum: der Überblick.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/4    
#10 - 13.09.2018, 21:29 von Alter Falter

Zitat von tommix68
2 neue Mini‘s. Aber darauf zu hoffen lohnte nicht... wie der Autor schon richtig bemerkte: Der September ist der iPhone-Monat.
Ich warte auch schon lange auf einen neuen mini. Da der nicht mehr kommen wird, wird das für mich der Anfang vom Abschied von Apple.

#11 - 13.09.2018, 21:53 von uni.solo

@9

machen Sie sich doch mal die kleine Mühe, die Beiträge von Herrn Kremp anzuschauen. Klar gab es die letzten Monate gehäuft Apple Themen, was z.T. dem gestrigen Event geschuldet ist. Scrollen Sie ein wenig weiter zurück und sie finden genug andere Beispiele.

#12 - 13.09.2018, 22:44 von equigen

Das ist nicht Neid, das ist Unverständnis

Zitat von spon-1310712841582
Das Gejammere über die zu teuren Apple Geräte. Es gibt für jedes Produkt in jeder Preislage Alternative. Ich muss mir kein IPhone kaufen, kein teures Auto - vielleicht aber Marke Klamotten oder ein teures Carbon Rennrad. Jeder wie er mag. Der Neid trieft leider aus vielen Beiträgen in den Foren bei SPON. Was ist nicht habe oder haben kann soll ich kein anderer haben. Ätzend.
Wie kann man so blöd sein einem Unternehmen das ca. 250.000.000.000 Dollar Gewinn auf Konten in Niedrig-Steuer-Ländern geparkt hat noch mehr Geld in den Rechen zu werfen? Offensichtlich sind die Preise VOLLKOMMEN überteuert, sonst wären solche Renditen nicht möglich. Aber bei der Milch, Fleisch und Obst dann beim Aldi auf jeden Cent schauen, denn schließlich wäre es ja schlimm wenn Bauern von ihrer Arbeit wenigstens halbwegs leben könnten und Tiere anständig gehalten werden könnten... Nee, so ein Elektroschrott ist viel wichtiger. Das einzige was hier hilft: Endlich Luxusteuer für solche Produkte einführen wie in anderen Ländern auch und die Vermögenssteuer endlich wieder einziehen, wie in anderen Ländern auch. Wer 1600€ für Schnickschnack bezahlen kann, kann auch 2000€ bezahlen.

#13 - 13.09.2018, 22:48 von doppelnass

Randlos?

Ich lese immer von den randlosen Displays. Sie sind nicht randlos. Wer randlos will, muss sich die Samsungs ansehen. Das ist randlos.

#14 - 13.09.2018, 23:37 von Bananenschale

Nö, wohltuend!

Zitat von spon-1310712841582
Das Gejammere über die zu teuren Apple Geräte. Es gibt für jedes Produkt in jeder Preislage Alternative. Ich muss mir kein IPhone kaufen, kein teures Auto - vielleicht aber Marke Klamotten oder ein teures Carbon Rennrad. Jeder wie er mag. Der Neid trieft leider aus vielen Beiträgen in den Foren bei SPON. Was ist nicht habe oder haben kann soll ich kein anderer haben. Ätzend.
Nicht ätzend. Wohltuend. Es gibt nämlich sehr viele Leute, die haben nichts von alledem. Neid benennt.

Ich neide aber niemanden sein Apple. Ich würde ein solches Gerät nicht haben wollen. So genial Apples Idee des Smartphones ist, so sehr wurde das Produkt durch Daten-Abgreife versaut. Ich hätte gern ein Smartphone, wo ich nicht hinterher eiern muß, daß kein Profiling meiner Nase stattfindet. Mir ist es egal, ob es nun ein Samsung, Apple, Huawei oder sonst was wäre. Und ich habe hohe Ansprüche: Kamera und Medien-Player müssen im Rahmen der physikalischen und technischen Möglichkeiten etwas taugen. Bloß wird soetwas eben nicht angeboten. Und nein, ich WILL keine Cloud! Darum fasse ich diese Dinger nicht an. Wohlweislich!

Im Ergebnis bin irgendwann abgehängt und habe demzufolge keine Ahnung und dann davon unheimlich viel. Ich bin typisch deutsch. BILD lese ich aber nicht ...

#15 - 14.09.2018, 09:56 von DerBlicker

ziemlich absurd

Zitat von equigen
Das einzige was hier hilft: Endlich Luxusteuer für solche Produkte einführen wie in anderen Ländern auch und die Vermögenssteuer endlich wieder einziehen, wie in anderen Ländern auch. Wer 1600€ für Schnickschnack bezahlen kann, kann auch 2000€ bezahlen.
Es gibt kein Land, wo es eine Luxussteuer auf Handys gibt. das wäre ja auch rein willkürlich. Warum Luxussteuer auf teure Handys, auf teure Fernseher aber nicht, auf teure Klamotten auch nicht?

Ihre Luxussteuer ist eine reine anti Apple Neidsteuer, deutlicher hätten Sie es nicht zum Ausdruck bringen können. Übrigens ist auf so einem 1600 Euro Handy bereits über 300 Euro Mehrwertsteuer drauf, der Staat profitiert also sehr wohl von den hohen Apple Preisen.

#16 - 14.09.2018, 10:12 von cor

Ach, wissen Sie...

Zitat von triptychon5zehn
Wer sich für 1000€+ eins der neuen Iphones kauft macht sich sicherlich wenig Gedanken um ein "Ungleichland", wieso auch, mit Geld lässt sich alles richten - auch Menschen.
Jeder wirft irgendwie sein Geld für etwas anderes raus. Ich kenne keine Ausnahme. Oftmals ist es für andere Personen nicht nachzuvollziehen.

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum man 30K oder mehr für eine dinosaurierbetriebene Blechbüchse ausgeben kann, sein ganzes Geld für Klamotten ausgibt oder warum man unbedingt die 5-Sterne Premium Suite im Urlaub braucht. Deswegen geh ich aber nicht hier ins Forum und verurteile die Leute, so wie Sie.
Im Vergleich zu diesen wenigen Beispielen macht ein Smartphone für über 1000€ übrigens auch rational gesehen deutlich mehr Sinn. Die Premium Suite gibt's nur einmal für eine Woche und die Klamotten liegen noch länger im Schrank als das Auto in der Garage rum steht. Das Smartphone jedoch ist ein täglicher Begleiter und ist für viele von uns nicht mehr weg zu denken. Da investiere ich persönlich doch lieber etwas mehr in ein Smartphone.

#17 - 14.09.2018, 12:29 von cor

Wo genau ist denn die Luft raus?

Zitat von Alex E.
Die Luft ist raus aus dem Apfel Auch noch so viele Berichte im Mainstream verdecken nicht, dass da seit der Führung unter Cook die Innovationen radikal nachgelassen haben. Das .....
Ich verstehe solche Beiträge nicht. Wo genau ist denn die Luft raus beim "Apfel"? Was genau heisst das?
Der Aktienkurs steigt stetig. Der Umsatz ebenso. Apple ist nicht mehr oder weniger Innovativ als die Konkurrenz. Also: Wo genau ist hier die Luft raus?

Das einzige, wo die Luft draussen ist, ist beim Innovation-Cycle von Smartphones allgemein. Das ist aber kein Apple-spezifisches Problem und übrigens auch kein Smartphone-spezifisches.

Wissen Sie, wo meiner Meinung nach die Luft echt raus ist? Bei diesem dümmlichen Apple-Gebashe überall. Es ist gut. Wir haben's kapiert. Sie mögen Apple nicht. Das ist ok so, wirklich. Es besteht kein Kaufzwang.

#18 - 14.09.2018, 12:37 von sturmtief58

Umstieg

Als jahrelanger Samsung- Nutzer muss ich sagen dass mir Android so langsam auf den Keks geht. Nach der letzten (wohlgemerkt automatischen) Aktualisierung ist mein S7 nur noch am rumspinnen. Apps die nicht mehr funktionieren, Akku entläd. sich rasend schnell, SD- Karte wurde nicht mehr erkannt und der Gipfel, ständig aktualisiert sich etwas gegen meinen Willen oder Samsung versucht mir permanent eine wie auch immer geartete Mitgliedschaft aufzudrängen. Sicher gibt es Möglichkeiten das abzuschalten aber für mich als Nicht- Techniker sind die unverständlich oder einfach nicht auffindbar (mehrere Versuche führten schon zu massiven Funktionsstörungen). Mein Kollege dagegen mit seinem alten IPhone 5 lacht nur über diese Probleme. Deshalb werde ich jetzt einmal die Anschaffung eines IPhones ins Auge fassen. Und da ich ein Smartphone mehrere Jahre nutze ist eine Investition von 1200 Euro auch zu verschmerzen.

#19 - 14.09.2018, 14:20 von spon-facebook-10000523851

Alles ist moeglich,

wenn man einen kultaehnlichen Verein schafft, der den Juengern einblaeut, dass so ein Ding ueberlebsnotwendig ist und man ja immerhin wieder Zeit bis zu neuen Enthuellungen hat. Da wird Zeug verkauft, das nur teilweise genutzt wird und nach einer Zeit der Vernunft, rennen nun alle mit 'nem kleinen Fernseher vorm' Gesicht herum. Waehrend die Sprechapparate und Ersatzhirne immer "smarter"werden , verbloedet die Gesellschaft langsam. Na, irgendwoher muss der Ausgleich ja kommen.

    Seite 2/4