Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Netzwelt

Serious-Game-Tipps: Diese Spiele stiften Sinn

In vielen Computerspielen geht es um die Rettung der Welt - doch diese Welten sind zumeist fiktiv. Serious Games treten an, ihren Spielern neue Perspektiven auf reale Geo-, Umwelt- und Energiepolitik zu eröffnen. Das Magazin GEE stellt drei interessante Spiele mit Hirn vor.
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die www-Version.
    Seite 1/2    
#1 - 26.12.2010, 11:32 von grumpyboy

Die Welt ist ernst genug

"Ernste Trainingssimulation" - da steckt schon ein Teil der Wahrheit drin, nämlich die Spaßbremse. Spiele sollten m.E. in erster Linie Spaß und Vergnügen machen. Ja, spielt man nicht eigentlich deshalb, um all den persönlichen, aber auch durch Politik verursachten Frust für eine Weile zu vergessen und in bunte Phantasiewelten einzutauchen, die mit dem grauen Alltag nichts zu tun haben? Wer das anders sieht, gehört wohl eher zu den Ausnahmen wie der Autor dieses Artikels. Oder er macht sich und anderen nur was vor.

#2 - 26.12.2010, 11:32 von elpaso

Ein virtuelles Paradies

für Sozialromantiker und "DAGEGEN" Aktivisten. Das hat jedoch einen großen Vorteil. Dadurch, dass sie sich im Cyberspace mit virtuellen Steuermilliarden gut fühlen können, spart uns das eine Menge Geld und der Polizei eine Menge Überstunden. Vielleicht wird sogar bald eine Gutmenschen-Playstation entwickelt, die von Zeit zu Zeit Pfefferspray abgibt. Dann kann man sich realitätsgetreu als ausgebeuteter Weltverbesserer fühlen. Vielleicht sogar noch gut für Alt-68er zum Weltrevolution spielen. Es lebe das Aktivistenproletariat. Nächstes Jahr gibt es dann eine Erweiterung. Da kann man dann sogar böse Mittelklassewagen anzünden, Banken besprayen, Supermärkte plündern und Schienenwege zerstören. Ein Assange-Modul liefert noch ein paar schwedische Blondinen, mit denen man gegen ihren Willen ungeschützten Verkehr haben kann und gefakte Datenpakete, die man dann rücksichtslos publizieren kann, um endlich richtig berühmt zu werden. Viel Spaß dabei.

#3 - 26.12.2010, 12:30 von Meckermann

Veraltet

Ich sehe, der Politiksimulator ist noch nicht auf dem neusten Stand. Wie man auf dem Screenshot sehen kann wird Deutschland noch als parlamentarische Republik geführt, in Wahrheit leben wir doch inzwischen längst in einer Plutokratie. Vielleicht lässt sich das demnächst durch ein Update korrigieren?

#4 - 26.12.2010, 12:42 von kurosawa

gute idee...

... allerdings müssen serious games auch in der richtigen mischung umgesetzt werden. ist es zu flach, gibt es genug alternativen. ist es zu anspruchsvoll bzw. zu trocken, hält es die wenigsten bei der stange.

meine ideal mischung ist noch immer die CIV reihe. sehr unterhaltsam, fesselnd und nebenbei wird noch ein kleiner ausblick gewährt wie die welt tickt. im idealfall wird ein interesse geweckt sich weiter zu informieren.

negativbeispiele habe ich allerdings auch parat

-lanwirtschaftssimulator
-bussimulator
-gabelstaplersimulator

u.s.w.

allerdings scheint sich ja gerade der landwirtschaftssimulator sehr gut zu verkaufen. grundsätzlich keine schlechte idee, jugendliche einen virtuellen blick auf berufe werfen zu lassen bevor sie sich endgültig entscheiden...

#5 - 26.12.2010, 14:29 von abfallverwertung

Politiksimulator

Den Politiksimulator sollte man in Korruptionssimulator umtaufen.

#6 - 26.12.2010, 14:47 von Smartpatrol

I ♥ Sozialromantik

Besonders abwegig und bieder sind die "politischen Simulationen" nicht gerade, bedenkt man, daß es in Deutschland immerhin Käufer für Speditions- und Bahnfahrt-Simulationen gibt. XD
Weniger leben diese Spiele vom Realismus als von den Was-wäre-wenn-Szenarien.

Zitat von elpaso
Vielleicht wird sogar bald eine Gutmenschen-Playstation entwickelt, die von Zeit zu Zeit Pfefferspray abgibt..
Was mich immer wieder fasziniert:
Das Forum des Nationalen Widerstandes scheint langweilig geworden zu sein. Anders kann ich mir nicht erklären, warum das Spon-Forum so dermaßen überquillt mit laienhaft-sarkastischen, ideologisch angedickten Beiträgen, die sich immer ungenierter dem NPD-Sprachrepertoire bedienen.
Schade, daß selbst in Threads über Computerspiele Gift und Galle gegen sogenannte "Gutmenschen" gespuckt werden.
Wobei mir immer noch nicht so recht einleuchtet, warum man angeblich überidealistischen, wenn auch naiven "Sozialromantikern" so viel Wut entgegenbringt.
Naja, in der Hetze wärmt so mancher sein kleines, schrumpeliges Herz. Und mit ein wenig Halbwissen aus TV und Lokalzeitung lodert diese noch viel besser.

#7 - 26.12.2010, 14:54 von kaigue

Serious Games?

Da musste ich gleich an Serious Sam denken ;)

#8 - 26.12.2010, 17:21 von RogueFive

Unvollständig

Ich hätte hier doch einen Hinweis auf den Klassiker unter den Politsimulatoren erwartet: NationStates, basierend auf dem Buhc "Jennifer Government" von Max Barry, online seit 2002 unter www.nationstates.net ... der "PolitikSimulator" hat hier offensichtlich schamlos abgekupfert ...

#9 - 27.12.2010, 09:51 von FMK

Sinnstiftend...

Sinnstiftend ist ja wohl etwas übertrieben.

Es sei denn man würde den sinnentleerten Zeitgeist zugrunde legen, in dem Ökologie einer Religion gleichkommt und Politik einer messianisch sakralen Selbst-Zelebrierung - ähnlich der jüngsten Rede unseres Bundes-Wulffis.

Armselig, kann ich da nur sagen. Armselig.

    Seite 1/2