Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Netzwelt

Zocken zum Festpreis: Welche Games-Flatrate sich wirklich lohnt

Electronic Arts Vier bis 15 Euro im Monat zahlen, dafür Dutzende Games spielen: Monatsabos wirbeln gerade den Spielemarkt durcheinander. Doch welche Angebote taugen etwas? Und was sollte man vor dem Abo-Abschluss wissen?
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 27.07.2019, 15:48 von lockederboss31

ich finde...

Es schöner die spiele in physischer form zuhause zu haben. und sie immer spielen zu können wann ich mag.

#2 - 27.07.2019, 16:32 von mac75

Fortnite ohne PS Plus spielbar

Um Fortnite zu spielen ist kein PS Plus bzw Xbox Live Gold notwendig.
Auch diverse andere Spiele (zB Warframe) sind ohne diese Mitgliedschaften online im Multiplayer Modus spielbar.

#3 - 27.07.2019, 17:11 von Markus Böhm (SPON-Redakteur)

@mac75: Danke für den Hinweis. Bei der Playstation 4 stimmt das, da ist "Fortnite" kein gutes Beispiel - ich passe die Passage entsprechend an. Auf der Xbox One wird Epic zufolge Xbox Live Gold benötigt: https://www.epicgames.com/fortnite/de/faq

#4 - 28.07.2019, 05:40 von 112211

Lohnen?

Das Gute zuerst: eine Spiele-Flatrate lohnt sich fast immer. Für den Emittenten. Zumindest wenn er alles richtig macht. Und die Konkurrenz auf Abstand hält.

#5 - 28.07.2019, 08:57 von mr.gamer

Danke für diese Zusammenstellung,

dadurch hat man mal einen Überblick.

Aber ich bin eher jemand, der sich vorher schlau macht und dann gut überlegt, welche Spiele er will. In der Regel habe ich da bisher keine Reinfälle erlebt und zocke die Games dann auch exzessiv, bzw. immer mal wieder.
Diese Spiele dann über Jahre quasi zu "mieten", immer mit der Unsicherheit verbunden, daß sie irgendwann nicht mehr verfügbar sind und sie dann am Ende doch zu kaufen macht glaube ich keinen Sinn.
Und "anzocken" kann ich ein Spiel auch auf Steam, wenn auch nur maximal für 2 Stunden. :-(

Interessant wäre natürlich, Exklusivtitel von der Playstation auf dem PC zu spielen. Aber wenn Sony alle Exklusivtitel auch für den PC verfügbar macht, sind es ja keine Exklusivtitel mehr.
Dann entfiele das Argument, sich eben wegen bestimmter Spiele die Konsole zu kaufen.

Wenn ich mehr Zeit zum Zocken hätte, wäre für mich das "Humble Monthly" interessant. Das ist so ähnlich wie früher der Bertelsmann Buchclub.
;-)

#6 - 28.07.2019, 11:09 von lucbauer

Ein Experte sagt 'Nein'

Das ist Betteridge, der das Gesetz der Überschriften mit Fragezeichen erstellt hat.

#7 - 28.07.2019, 12:07 von jolliper_brutuso

PS Plus und XBox Live Gold

Hier sei nachgetragen, dass die Sammlung natürlich nicht "wertlos" wird, sondern man nach Reaktivierung des Abos die zuvor erworbenen Plus oder Gold Spiele wieder nutzen kann. Risiko ist nur, dass die Spiele in der Store-Bibliothek zum neu laden noch enthalten sein sollten, vorher mal geladene Spiele sind aber direkt zockbar.

#8 - 28.07.2019, 12:19 von antelatis

Top für Spieler

Habe 2 dieser Abos und würde mir ein weiteres holen, wenn ich danke dieser Angebote nicht schon völlig überschwemmt wäre mit richtig guten Spielen.

Man könnte sich auch jedes Jahr ein anderes Jahres-Abo holen und dann alles nachspielen, was dazugekommen ist, so hätte man mehr zu tun, als die meisten bewältigen könnten.

Mir ist es auch nicht mehr wichtig, Spiele wirklich zu besitzen, weil jeden Monat so viele neue gute und interessante rauskommen, dass man gar nicht mehr die alten Sachen jahrelang spielen will.

Beim Humble-Bundle kann man bei einem Abo übrigens jeden Monat ganz einfach pausieren, wenn einem die 2 frühzeitig gezeigten Spiele nicht zusagen.

#9 - 28.07.2019, 12:55 von arr68

Ob sich eine Flatrate lohnt,

ist doch nicht nur bei Spielen ei e gute Frage. Bei allen Medien, bei denen "Das Erleben" wichtiger ist als "das Besitzen" ist dies eine Frage. Bei Büchern kann noch die schöne Präsentation entscheiden, bei Hörspielen, Musik, Filmen oder Spielen ist das schon interessanter. Wann wurde ein altes Spiel wieder ausgegraben oder man hat sich doch geärgert, dass kein Server mehr existiert bei Servern wie Battlefield Vietnam oder 1942. Und neuere Spiele lassen sich doch eh nicht mehr gebraucht kaufen und dann am liebsten ohne Internet spielen.

    Seite 1/2