Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Panorama

Brand in Pariser Kathedrale: Notre-Dame entging nur knapp der kompletten Zerstörung

Christophe Petit Tesson/ AP "15 bis 30 Minuten" machten am Ende den entscheidenden Unterschied: Nach Angaben des französischen Innenstaatssekretärs war die Gefahr einer vollständigen Zerstörung von Notre-Dame größer als bisher angenommen.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/17   10  
#10 - 17.04.2019, 07:51 von KingTut

Kaum vorstellbar ...

... dass dieses bedeutende Bauwerk, das man durchaus als Weltwunder bezeichnen kann, kurz vor seiner völligen Zerstörung stand. Victor Hugo schrieb einst sehr treffend: "Architektur hat die großen Ideen der Menschheit festgehalten. Nicht nur jedes religiöse Symbol, sondern jeder menschliche Gedanke hat seine Seite in diesem gewaltigen Buch".

Den Feuerwehrleuten - und auch dem lieben Gott - sei Dank, dass dieses architektonische Erbe der Menschheit gerettet werden konnte. Jetzt gilt es vor allem, die Ursachen zu erforschen, um eine Wiederholung maximal auszuschließen. Nachdenklich stimmt mich die Aussage, dass mehrmals täglich vorbeugende Kontrollbesuche auf der Baustelle stattfanden, aber warten wir ab, was die Experten herausfinden werden. Des Weiteren gilt es, den Wiederaufbau zu forcieren, damit wir uns an dieser schönen Kathedrale schnellst möglich wieder erfreuen können.

#11 - 17.04.2019, 08:30 von bk69

@diplomat_

Was soll der Beitrag? Geht es immer nur um Schuldzuweisungen und mit dem Finger auf andere zeigen? Echt erbärmlich...

#12 - 17.04.2019, 08:35 von zzzzxy

weia. wenn auf jeder baustelle rund um die uhr bewacht würde...

naja.
ansonsten: in DE wurden auch ziemlich viele historische Gebäude wieder errichtet, nachdem sie komplett ausgebrannt waren. das geht, mit der nötigen handwerklichen expertise

#13 - 17.04.2019, 08:36 von hellem

Wut und Trauer

Danke für den obigen Kommentar. Die Katastrophe stand also doch unmittelbar bevor — genau so, wie alle gefühlt haben, die jene grausamen Bilder am Montag sahen. Wer jetzt sagt, daß man nicht mehr, als dreimal am Tag zu kontrollieren, habe machen können, entlarvt sich als Mitschuldiger am Desaster. Gerade nochmal gerettet?! Von wegen! Sie wird nie wieder so sein, wie sie war.
P. S. Die Feuerwehrleute haben nicht „ihre Leben“ riskiert, sondern „ihr“ Leben. So wie wir alle unseren Kopf schütteln angesichts des Unglücks. Nicht unsere Köpfe.

#14 - 17.04.2019, 08:37 von ackermart

Nichts weise derzeit in die Richtung ...

einer vorsätzlichen Tat - ist wohl die eigentliche Botschaft des Artikels, dem die Entsprechung mit der Überschrift ansonsten in Gänze abgeht. Von "geschwächtem Gewölbe am nördlichen Querschiff" ist da die Rede, aber nicht davon was sich doch jeder fragt der das Bild sieht: Ob vom Hauptschiff aus man nicht den Himmel sehen muss, wenn der Dachstuhl denn am Boden liegt? Womöglich kann man aber so entspannt sein wie der Feuerwehrmann mit den hinter dem Rücken ergriffenen Händen, der offensichtlich in Voraussicht auf die wohltuende Wirkung zur Befriedung des Landes vom Ganzen auch nicht sonderlich ergriffen scheint. Denn schließlich weist auch nichts in seiner Blickrichtung darauf hin, dass man im Schutt je ein Motiv finden werde das gegen eine glückliche Selbstentzündung der das Land endlich wieder heilenden Kirche spricht.

#15 - 17.04.2019, 08:46 von p2063

warum Spenden?

hat die Katholische Kirche plötzlich etwa kein Geld mehr?

#16 - 17.04.2019, 08:47 von tgb

Der Gerüstbauer, der unbedingt eine Zigarette

rauchen musste, wird sich was einfallen lassen müssen.

#17 - 17.04.2019, 08:50 von Elrond

Es bricht mir das Herz

Beim Anblick der Fotos auf dieses wunderschöne Weltkulturerbe. Ein Hoch auf die Feuerwehrleute, die alles riskiert haben, um die Kathedrale zu retten.

#18 - 17.04.2019, 08:52 von dippegucker

Wozu der ganze Bohei ? Laschet beklagt, ...

... daß statt brennender Kathedralen Tierfilme gezeigt werden.

Andere jammern, daß Millionäre die sonst keine Steuern zahlen, plötzlich spenden. Ist hier keinem bewußt, daß Spenden steuerabzugsfähig sind ?

Fehlt jetzt Greta Thunberg, die über die Konsequenzen von Kirchenbränden für das Weltklima jammert.

Daß etwa alle 3 Sekunden ein Mensch verhungert, stört offenbar niemanden.

#19 - 17.04.2019, 08:54 von spon_1980133

Zitat von charlesdemasiado
Und der Papst in Rom schweigt.....
… und was sollte der Papst Ihrer Meinung nach sagen?

    Seite 2/17   10