Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Panorama

Vor Aussage im NSU-Prozess: Beate Zschäpe erlitt offenbar Nervenzusammenbruch

AP Am Mittwoch will die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe im Münchner NSU-Prozess umfassend aussagen. Doch ihr Anwalt klagt bereits: Seine Mandantin habe gesundheitliche Probleme.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/2    
#1 - 07.12.2015, 18:44 von Daniel_B.

249 Verhandlungstage und immer noch kein Ende in Sicht? Der Prozess verkommt zur Farce. Wahrscheinlich wird der Prozess am Ende länger gedauert haben, als die eventuell verhängte Haftstrafe es sein wird. Wenn es nicht sowieso in einem Freispruch aus Mangel an beweisen endet.

#2 - 07.12.2015, 19:13 von Lankoron

Der Prozess IST

eine Farce, weil jeder den Prozess auf Aufklärungsoption betrachtet hat und nicht als rechtliches Würdigungsorgan. Und natürlich, weil man unbedingt allen eine Mitschuld an den 10 bis heute nicht aufgeklärten Morden zuschieben will, nur nicht den Ermittlern. Zschäpe muss nun die Schuldige sein, damit man nicht völlig zum Versager gestempelt wird. Und Schuld ist auch die massenhafte Zulassung der Nebenkläger, die Zusammenfassung aller Straftaten in einem Prozess, die Zusammenfassung aller Täter...und wie gesagt, die bis heute fehlende Aufklärung durch die Polizei und vor allem die Politik.

#3 - 07.12.2015, 19:42 von zeichenkette

Nun mal langsam

Dieser Prozess wird erst dann gescheitert sein, wenn er ohne Feststellung einer Schuld beendet werden sollte. Solange er noch läuft, ist er halt ein Prozess und Geschwindigkeit ist bei Prozessen niemals ein Qualitätsmerkmal.

#4 - 07.12.2015, 19:42 von whitemouse

Kannitverstan

Ich werde es nie verstehen, warum man so einen Strafprozess nicht in einer Woche abschließen kann. Was soll die Auspopelung jedes Datails, das sich sowiesio kein Berufsrichter oder Schöffe bis zum Prozessende merken kann?

#5 - 07.12.2015, 19:53 von moistvonlipwik

Zitat von whitemouse
Ich werde es nie verstehen, warum man so einen Strafprozess nicht in einer Woche abschließen kann. Was soll die Auspopelung jedes Datails, das sich sowiesio kein Berufsrichter oder Schöffe bis zum Prozessende merken kann?
Ohne diese sogenannte "Auspopelung" wird das Urteil die Revision nicht überleben.

#6 - 07.12.2015, 20:09 von Taiga_Wutz

Ich habe Zeit!

Dass Frau Zschäppe m.E. versucht, den Prozess zur Farce verkommen zu lassen, bedeutet nicht, dass er das auch ist. Das sie abbaut glaube ich, aber da muss sie eben durch. Und ich will diesen Prozess -mir egal, wie lange er dauert. Und ich will noch mehr Prozesse, wenn der aktuelle U-Ausschuss abgeschlossen ist und die Rollen der Sicherheitsbehörden ermittelt wurde.

#7 - 07.12.2015, 20:24 von Malshandir

Ist das alles notwendig

Also, man muss sich fragen, ob es wirklich notwendig ist, dass man alles ermittelt?
ist es notwendig, dass die Nebenklaeger wirklich jedes I-Tuepfelchen wissen?
Fakt ist, es gibt 10 Tote.
Bisher ist nicht erwiesen, dass Zschaepe an einem der Tatorte war.
Es gibt viele Fragen in Bezug auf die Rolle der Geheimdienste.
Aber das steht nicht zur Debatte. Kann die Mittaeterschaft ebwiesen werden? Ich glaube nicht.
Die Brandstiftung ist erwiesen und wohl das einzig stichhaltige.

#8 - 07.12.2015, 20:25 von ludwig49

Am wie vielten Tag....

...des Prozesses gedenkt man denn einen Beweis der Schuld zu finden, welcher für ein Urteil ausreicht? Oder resultiert wegen der Dauer des Prozesses letztlich zwangsläufig eine Schuld? Eine solche Rechtssprechung ist fragwürdig, denn auch ein Angeklagter hat Rechte und die werden in diesem Falle auf das Übelste missbraucht !

#9 - 07.12.2015, 20:46 von lupidus

Zitat von zeichenkette
Dieser Prozess wird erst dann gescheitert sein, wenn er ohne Feststellung einer Schuld beendet werden sollte. Solange er noch läuft, ist er halt ein Prozess und Geschwindigkeit ist bei Prozessen niemals ein Qualitätsmerkmal.
wieso kann sie nicht unschuldig im sinne der anklage sein ? ist doch gut möglich. leider wurde eine enorme erwartungshaltung aufgebaut, als hätte man den antichrist persönlich inflagranti erwischt. die zeit, in der die urteile schon vor prozessbeginn feststanden sind vorbei.

    Seite 1/2