Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Panorama

Wenn Kinder (sich ver)sprechen: Reich mir mal das Klopibär

Photothek via Getty Images
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/2    
#10 - 10.03.2018, 11:45 von anaaisa

Also ich finde es erfrischend und grossartig, und habe herzlich gelacht.
Auf spanisch ist dies nicht so leicht möglich, weil es keine Doppelwörter gibt.
Herr/Frau Geirröd, seien Sie nicht so spiessig. Man muss die Kinder nur einfach nicht aus-lachen, aber lachen sollte man darüber.
Das passiert nicht nur Kindern, auch wenn du eine andere Sprache lernst oder nicht vollkommen beherrschst. Ich weiss noch von einer deutschen Freundin die von den "bañeras" -Badewannen- sprach, aber "banderas" -Fahnen- meinte. Es sind lustige Verwechslungen.
Und es kommen absolut wunderschöne Wörter heraus.
Ich, als spanisches Kind in DE geboren und -kurz- dort aufgewachsen, sagte weder Vöglein noch pajarito, sondern Vogelito, und ich finde es immer umwerfend süss.
Oder als ich -als Erasmus in DE- meinen jemaligen -deutschen- Freund ganz erstaunt sagte: Mensch, seid ihr Deutschen makaber: wie könnt ihr zu den, der stirbt, -der, der blass wird-, sagen (Er-blasser statt Erb-lasser). Ich amüsiere mich noch selbst darüber und freu mich dass es keine mündliche Prüfung war :D:D:D

#11 - 10.03.2018, 12:03 von StefanV

Lustig

Ich finde die Beispiele sehr lustig. Das mag mancher anders sehen. Wer hier aber nicht wenigstens schmunzeln muss und hier gleich Lobbyarbeit der Logopäden und Diskriminierung assoziiert, hat wohl eine recht ernste Sicht der Dinge.
Auch unser Töchterchen (3,5 Jahre alt) hat schon Wortverdreher rausgehauen (Gaukummi, Pahnzasta), einmal wollte sie als Arzt meine "Flexe retesten".
Das sorgt für allgemeine Heiterkeit, dem Kind wird gesagt, wie es richtig heißt und gut.

#12 - 10.03.2018, 12:23 von Emma Woodhouse

Zitat von hexenbesen.65
Bin ja kein Kind mehr---aber meine Arbeitskollegen lachen sich immer kaputt, wenn ich anstatt "Axillar" "Achsilial" sage....keine Ahnung warum....ich brech mir fast die Zunge. Oder "Plausibilitätsprüfung"...kommt "Plauslibili...Dingsbums" raus...Man könnte meinen, nach über 50 Jahren müsste ich diese Worte kennen...(Oder Mecurochrom....war immer Merkurochrom) ..Aber ich kann, ohne zu stottern "Supercalifragilistikexpialigotisch" sagen....
Sehr sympathisch, wie Sie über eigene kleine Fehler lachen können!

Ich musste vor Jahren immer kichern, wie schnell und fehlerfrei mein Neffe und meine Nichte schon ganz früh so schwierige Wörter wie Tyrannosaurus Rex oder Archaeopterix aussprechen konnten. Und später auswendig alle Pokemons auf allen Leveln. Wenn wir heute Vokabeln lernen, ist der Auffassungswille sehr viel geringer :-))

#13 - 10.03.2018, 13:43 von poeffnik

Man kann natürlich auch zum Lachen in den Keller gehen...

...aber schöner ist es doch, über Wortkreationen wie "Wohnwagen für Gesterbte" (für Leichenwagen) lauthals und in aller Öffentlichkeit zu lachen.

#14 - 10.03.2018, 14:23 von krause.bettina

Schnarch ...

Tausendmal gehört... Die meisten 'Kinderworte' sind so alt wie Methusalem und ausschließlich für die Ohren entzückter Jung-Eltern amüsant.

#15 - 10.03.2018, 15:13 von SabineAusDemNorden

Im Edeka

will mein Spross immer gleich zur Wurstapotheke...ich sag nicht, wie es richtig heißt...ich finds süß

#16 - 10.03.2018, 15:49 von serbskisokol

Super kali fragelistisch exqui allegorisch :)

Zitat von hexenbesen.65
Bin ja kein Kind mehr---aber meine Arbeitskollegen lachen sich immer kaputt, wenn ich anstatt "Axillar" "Achsilial" sage....keine Ahnung warum....ich brech mir fast die Zunge. Oder "Plausibilitätsprüfung"...kommt "Plauslibili...Dingsbums" raus...Man könnte meinen, nach über 50 Jahren müsste ich diese Worte kennen...(Oder Mecurochrom....war immer Merkurochrom) ..Aber ich kann, ohne zu stottern "Supercalifragilistikexpialigotisch" sagen....
Auch wenn hier evtl. selbsternannte Sprachexperten zu Woert kommen und sich darüber ereifern, aber ich kann zu dem "Supercalifragilistikexpialigotisch" nur unter großem Pionierehrenwort schwören, daß ich von Mary Popins das gleiche Wort ähnlich, aber anders ausgesprochen hörte. Und zwar vor genau 1956(in Worten neunzehnhundertsechsundfünfzig) in der Staatsoperette Dresden, also vor 62 Jahren! Sollte noch jemand in der 78er-Altersgruppe leben und zufällig auch in Dresden-Leuben die Aufführung gesehen haben, so rufe ich den oder dieselbe zum Zeugen auf. Und aus dem Munde der Sängerin klang es so: _superkalifragelistisch exqui allegorisch_ :) Beim Barte des Propheten. Weil es so spaßig war, habe ich es die ganze Zeit über behalten und nicht vergessen.Es war übrigens die Zeit, als noch die legendären 4 Brummers gemeinsam in der Staatsoperette auftraten. Gibts noch jemand dieser Altersgruppe der Gruftis, der ähnliches beisteuern kann? Nix mit Imagekampagne des Logopädenverbandes der BENTO- Nehmts doch einfach lachend.

#17 - 10.03.2018, 22:10 von hexenbesen.65

Zitat von serbskisokol
Auch wenn hier evtl. selbsternannte Sprachexperten zu Woert kommen und sich darüber ereifern, aber ich kann zu dem "Supercalifragilistikexpialigotisch" nur unter großem Pionierehrenwort schwören, daß ich von Mary Popins das gleiche Wort ähnlich, aber anders ausgesprochen hörte. Und zwar vor genau 1956(in Worten neunzehnhundertsechsundfünfzig) in der Staatsoperette Dresden, also vor 62 Jahren! Sollte noch jemand in der 78er-Altersgruppe leben und zufällig auch in Dresden-Leuben die Aufführung gesehen haben, so rufe ich den oder dieselbe zum Zeugen auf. Und aus dem Munde der Sängerin klang es so: _superkalifragelistisch exqui allegorisch_ :) Beim Barte des Propheten. Weil es so spaßig war, habe ich es die ganze Zeit über behalten und nicht vergessen.Es war übrigens die Zeit, als noch die legendären 4 Brummers gemeinsam in der Staatsoperette auftraten. Gibts noch jemand dieser Altersgruppe der Gruftis, der ähnliches beisteuern kann? Nix mit Imagekampagne des Logopädenverbandes der BENTO- Nehmts doch einfach lachend.
Stimmt, stammt von Mary Poppins. Ich habe die Schallplatte damals als Kind bekommen..Manche sagen ja "ex-pi-alli-getisch" (für mich aber allegorisch)
Meine beiden Kinder haben auch schon als Wörter verdreht...ist doch ganz normal...Meine Tochter hat zu ihrem Stoff-Igel immer "I-ah" gesagt.... Und--heute studiert sie und mein Sohn macht gerade Abi....haben also nix "behalten"
Mein Schwager wollte mal auf Spanisch einen Milchkaffe bestellen "Kaffee con caracol" ---sein Freund verschluckte sich fast (er ist Spanier...) Mein Schwager hatte "Kaffee mit Schnecken" bestellt.
Solange man noch drüber Schmunzeln kann, ist doch alles kein Problem. Schlimm finde ich es nur,wenn (wie bei uns es als üblich war), die Klassenkammeraden immer brüllend gelacht haben, wenn man mal was falsch gesagt oder beton hatte....Das hemmt dann für das ganze Leben....
Wie oft ist man in Gedanken schon zwei Schritte vornedran und sagt was, das gar nicht zusammen passt..Und das geht kleinen Kindern genau so.

#18 - 11.03.2018, 10:03 von rilepho

Unsere türkische Freundin erzählte uns vor Jahren ganz aufgeregt, ihr Arzt habe ein Belästigungs-EKG bei ihr gemacht. Der Spruch sorgt noch heute für helle Freude. Und wir freuen uns gemeinsam darüber!

#19 - 11.03.2018, 17:52 von OderAber

Viel eher, als über "Klopibär", würd' ich über Eltern lachen, deren Kleinkind tatsächlich "Reich mir mal..." sagt, statt "gib'" oder "geb' mir mal...".

    Seite 2/2