Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Anschlag auf Berliner S-Bahn: Hauptstadt der Brandstifter

Droht eine neue linksextremistische Gewaltwelle? Die Behörden halten das* Schreiben für authentisch, mit dem sich Links-Autonome zu der Brandattacke auf die Berliner S-Bahn bekennen. Der Anschlag hat eine neue*Qualität, Fachleute befürchten weitere Aktionen.
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die www-Version.
    Seite 1/13   10  
#1 - 24.05.2011, 17:58 von zynik

sind wir nicht alle ein bisschen linksextrem...

Zitat von sysop
Zwar ging die politisch motivierte Kriminalität aus dem linksextremen Milieu im vergangenen Jahr ebenfalls zurück (1377 Fällen gegenüber 1822 Delikten in 2009) - Innenminister Hans-Peter Friedrich warnte jedoch davor, die Gefahr zu unterschätzen: "Sowohl bei den Straftaten als auch den Gewalttaten gab es in diesem Bereich jeweils die zweithöchsten Werte seit 2001. Erstmals sind sogar mehr Personen durch linke als durch rechte Gewalt verletzt worden", sagt der CSU-Politiker.
Es hat sicher seine Gründe, in der derzeitigen politischen Situation Stimmungen zu schüren. Da wird eben auch gerne mal ein linker Popanz zu einer neuen RAF aufgebauscht.
Die Profiteure des Status Quo und ihre Schreiberlinge wirds freuen.

In Spanien, Griechenland und Irland sind sicherlich auch ausschliesslich Linksextreme auf den Straßen anzutreffen.

#2 - 24.05.2011, 18:08 von Sapienti sat est

Weshalb jetzt die Aufregung???

Zitat von sysop
Droht eine neue linksextremistische Gewaltwelle? Die Behörden halten das* Schreiben für authentisch, mit dem sich Links-Autonome zu der Brandattacke auf die Berliner S-Bahn bekennen. Der Anschlag hat eine neue*Qualität, Fachleute befürchten weitere Aktionen.

...wo doch das Problem des "Links-Faschismus", und das ist es im Kern, vor allem in Berlin systematisch! seit vielen Jahren kleingeredet, nach Laune auch kleingeschrieben oder schlicht ignoriert wird und wurde!
...oder sollten nun etwa tatsächlich auch die Karossen des Links-Establishments brennen? (-;

#3 - 24.05.2011, 18:16 von clageo

Linksextreme Gewalt

Zitat von sysop
Droht eine neue linksextremistische Gewaltwelle? Die Behörden halten das* Schreiben für authentisch, mit dem sich Links-Autonome zu der Brandattacke auf die Berliner S-Bahn bekennen. Der Anschlag hat eine neue*Qualität, Fachleute befürchten weitere Aktionen.
muss genau so entschieden bekämpft werden, wie rechtsextreme Gewalt. Allzuoft wird jedoch verbal die linke Gawaltszene verharmlost. Begriffe wie "linke Autonome" oder "Deutscher Herbst" dienen nur zur Verschleierung. Wann werden die Grünen zum Kampf gegen den Linksextremismus aufrufen, so wie sie es immer wieder beim Rechtsextremismus tun?

#4 - 24.05.2011, 18:19 von deccpqcc

weshalb wird der text des bekennerschreibens denn nicht erwähnt ?

hält man die leser für so unmündig das sie sich keine eigene meinung bilden dürfen ?

wie auch immer, im net ist der text mit geringer mühe zu finden.

und siehe da, er enthält nicht nur die erwartbaren phrasen gegen atomindustrie, waffenindustrie etc (so als ob auf der berliner s-bahn waffen-oder atomtransporte stattfinden würden).

der eigentliche hammer aber ist das man in dem bekennerschreiben ganz klar den normalbürger zum feind erklärt!
es ist nicht länger nur "das system".
nein, ein normales leben führen zu wollen reicht aus um zur zielscheibe dieser leute zu werden.

das zehntausende menschen in berlin betroffen waren, das war nicht etwa nur ein kollateralschaden beim angriff auf die s-bahn (wegen derer halluzinierter waffen-und atomtransporte). nein, es war die volle absicht so viele leute wie möglich zu treffen !

#5 - 24.05.2011, 18:19 von Lukas.

Ich kenne...

auch solche Linke an meiner Schule gibt es einige die alles
rassistisch nennen sobald es ihnen nicht mehr gefällt.
Zudem denken sie auch die Gewalt wäre gerechtfertigt nur weil sie unsere Politik schlecht finden, nennen sich dann immer demokratisch und meinten sie könnten die einzige "wahre Demokratie" machen aber respektieren nicht die Mehrheit der Stimmmen der Wähler.

#6 - 24.05.2011, 18:20 von jonimuc

Höchste Vorsicht geboten...

Zitat von sysop
Droht eine neue linksextremistische Gewaltwelle? Die Behörden halten das* Schreiben für authentisch, mit dem sich Links-Autonome zu der Brandattacke auf die Berliner S-Bahn bekennen. Der Anschlag hat eine neue*Qualität, Fachleute befürchten weitere Aktionen.
Linksextremistische Gewalttaten sind NUR um 35% zurückgegangen, da muss doch was dahinterstecken!

#7 - 24.05.2011, 18:20 von Layer_8

Richtig!

Zitat von zynik
Es hat sicher seine Gründe, in der derzeitigen politischen Situation Stimmungen zu schüren. Da wird eben auch gerne mal ein linker Popanz zu einer neuen RAF aufgebauscht. Die Profiteure des Status Quo und ihre Schreiberlinge wirds freuen. In Spanien, Griechenland und Irland sind sicherlich auch ausschliesslich Linksextreme auf den Straßen anzutreffen.
Man fragt sich: Cui Bono? Der FDP-gelähmten CDU passt das sicher in den Kram. Da sich die linkeren Parteien in Puncto 'innere Sicherheit' bekanntlich nicht auskennen. Gruß aus Berlin!

#8 - 24.05.2011, 18:23 von zulthak

Zitat von zynik
In Spanien, Griechenland und Irland sind sicherlich auch ausschliesslich Linksextreme auf den Straßen anzutreffen.
Die Situation in diesen Ländern ist vollkommen anders und mit der in Deutschland in keiner Weise zu vergleichen!

#9 - 24.05.2011, 18:24 von DerNachfrager

Genau....

Zitat von zynik
Es hat sicher seine Gründe, in der derzeitigen politischen Situation Stimmungen zu schüren. Da wird eben auch gerne mal ein linker Popanz zu einer neuen RAF aufgebauscht. Die Profiteure des Status Quo und ihre Schreiberlinge wirds freuen. In Spanien, Griechenland und Irland sind sicherlich auch ausschliesslich Linksextreme auf den Straßen anzutreffen.
... und in Dänemark, Finnland, Holland, Belgien, Undgarn und Italien gibt es nur Rechtsextreme. Ach nee, Rechtspopulisten.

Merken Sie was ?

    Seite 1/13   10