Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Bundesverfassungsgericht: Ehegattensplitting gilt auch für Homo-Ehe

Homo-Ehen haben auch ein Recht auf Ehegattensplitting. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/52   10  
#1 - 06.06.2013, 09:24 von dersprecher

Endlich Frau Merkel und Herrn Sauer gleichgestellt

Die Kanzlerin sollte sich was schämen, dass sie nicht zuvor entschieden hat, aber es ist halt Wahljahr.
Mögen die Ewiggestrigen kotz...

#2 - 06.06.2013, 09:24 von Jan B.

....

Zitat von sysop
Homo-Ehen haben auch ein Recht auf Ehegattensplitting. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.
Warum heißt es eigentlich Homo-Ehe? Ist die anders als eine normale Ehe? Kann man sich nicht mal von diesem abgrenzenden Kunstwort verabschieden?

Ansonsten stimme ich der Entscheidung zu.

#3 - 06.06.2013, 09:25 von LH526

Warum wird der Steuervorteil nicht an der Anzahl der Kinder festgemacht, sondern am einfachen Fakt der Heirat?

#4 - 06.06.2013, 09:26 von schüler.aus.bremen

Sehr gut

Sehr gut. Aber mal gucken wann unsere Regierung das umsetzt. Dauert bestimmt bei der Regierung.

#5 - 06.06.2013, 09:28 von johnr.

Glückwunsch

Zitat von sysop
Homo-Ehen haben auch ein Recht auf Ehegattensplitting. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.
Glückwunsch, das schafft ein Stück mehr Gleichberechtigung in Deutschland. Im nächsten Schritt dann bitte das Ehegattensplitting abschaffen und durch ein Familiensplitting ersetzen, Danke.

#6 - 06.06.2013, 09:29 von nightflybln

Endlich gleiches Recht für alle

Das wurde Zeit, das wir Gleichgestellt werden. Ehe für alle, weg mit der eingetragenen Partnerschaft. ,

#7 - 06.06.2013, 09:29 von rennflosse

Auch das noch

Zitat von sysop
Homo-Ehen haben auch ein Recht auf Ehegattensplitting. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.
Nach bzw. während der Jahrhundertflut nun auch noch das. Wir sind noch nicht genügend gestraft.

#8 - 06.06.2013, 09:31 von larrie84

Richtig so!

Ein Sieg für die Gleichberechtigung. Nun sollte nur noch das Ehegattensplitting an sich abgeschafft werden zugunsten eines für Familien mit Kindern entlastenden Steuersystems! Verheiratet alleine sollte keine Verguenstigung erhalten!

#9 - 06.06.2013, 09:32 von Oooposition

Falsche Entscheidung!

Statt die Homo-Ehe zu begünstigen sollten Steuervergünstigungen eher an das Vorhandensein von Kindern gekoppelt werden. Kinderlose Ehen nutzen auch nichts....

    Seite 1/52   10