Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

CDU in Baden-Württemberg: Sträuben gegen Strobl

DPA Wer tritt als CDU-Spitzenkandidat gegen den grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann an? Teile seiner Partei trauen dem Parteivorsitzenden Thomas Strobl den Erfolg nicht zu.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 04.05.2019, 07:37 von claus7447

Oh Strobel!

Man merkt es schon wenn er spricht, verschrubelt, schachtelsätze und dann die mit jedem 3 Wort hochgezogenen Augenbrauen. Wenig Inhalt viel Worte. Als Innenminister eine glatte 0. Seine polizeireform der Reform dauerte endlos, über 3 Jahre. Mehr Polizisten wollte er einstellen, dann merkte er, er hat keine polizeischulen. Gegen Fleischmann keine Chance. Wenn der alte Mann nochmal antritt, wird die CDU gegen 25% laufen. Denn mit dem Nachwuchs ist auch nicht viel los. Eisemann die heilsbringerin: die Ausfallstunden an den Schulen haben sich deutlich erhöht, Gesamtschule verweigert sie aus Ideologie trotz Wunsch der Eltern. Letztlich der Justizminister, Wolf, wohl eher Schäfchen. Jeder der Grünen Minister sticht seinen CDU Kollegen aus. Hermann wird als der Teufel hingestellt, dabei macht der pragmatisch ruhig und gelassen seinen Job und lebt es auch.

Also liebe CDU, euer ehemaliges Baden Württemberg wird noch eine Weile Grün bleiben.

#2 - 04.05.2019, 20:03 von friedrich.grimm@gmx.de

Ein Spitzenpolitiker

Strobl, seit der Landtagswahl 2016 Innenminister in Baden-Württemberg, ist in der Tat ein Politiker der Sonderklasse. Die große Gemeinsamkeit, die er mit Horst Seehofer hat ist, dass er außer dem Thema Flüchtlinge und Migration nichts zu bieten hat. Ein bisschen wenig, wenn man an das Ressort Innenministerium denkt.