Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Comeback in Großbritannien: Farage kapert die Wahl, die es nie geben sollte

Daniel LEAL-OLIVAS / AFP Die Europawahl sollte eigentlich ohne Großbritannien stattfinden. Doch nun ist der Brexit aufgeschoben, die Briten stimmen mit ab. Nigel Farage nutzt das für ein Comeback - und dominiert den Wahlkampf.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/34   10  
#1 - 13.05.2019, 14:31 von general_failure

Spätestens jetzt wird klar,

es war ein Riesenfehler den Briten einen Brexitaufschub zu gewähren. Bin schon sehr auf Oktober gespannt, dann wird der nächste Aufschub fällig.

#2 - 13.05.2019, 14:33 von Hukowski

Also mal ganz ehrlich

Was soll der Sch***? Die verlassen die EU und legen uns vorher mit unserer Erlaubnis noch ein paar faule Eier ins Nest?

#3 - 13.05.2019, 14:34 von alexanderweisbrod

Szenario

Was geschieht eigentlich, wenn GB doch aus der EU austritt, mit den britischen Abgeordneten im EU Parlament? Müssen diese es dann auch verlassen, oder sondern sie ihr spalterisches Gift weiterhin ab?
Für Antworten bin ich dankbar.

#4 - 13.05.2019, 14:35 von palef

...wer immer in der EU dieses BREXIT-Desaster zu verantworten hat...

...hat diese Entwicklung mit In Kauf genommen. Es ist in höchstem Maß destruktiv und schlimmer, als wäre BGR ohne Deal einfach ausgeschieden.
Wer so eine EU will, der soll halt wählen gehen.

#5 - 13.05.2019, 14:35 von rar.rar

Gesetz ist nun einmal Gesetz

Nach dem Europa entschieden hat den Brexit zu verlängern muss dort auch gewählt werden.
Ich denke es ist aber nicht gut für deren Verhandlungen. Wenn die Briten sich weiterhin wie Kleinkinder benehmen, wird es den anderen Mitgliedern irgendwann zu viel.

#6 - 13.05.2019, 14:36 von Sprecher der Regierung

Farage will die Party nicht verlassen, ohne vorher nochmal kräftig in den Raum zu furzen. Und England macht mit!

#7 - 13.05.2019, 14:37 von misterknowitall2

Super...

das hätte Monty Python nicht besser machen können. Ein Paradestück der Realsatire. Einer der Lügner des Brexits, der nach der Brexitabstimmung ganz schnell auf Taustation gegangen ist, macht sich mit den gleichen Lügen ein zweites Mal wichtig............und die Engländer wählen ihn!!! Und das nach 3 Jahren Brexitterror.

Bitte einen Brexit! Aber schnell jetzt. So eine Dummheit ist ja kaum zu ertragen.

#8 - 13.05.2019, 14:38 von didel-m

Tja, was hat man denn erwartet?

Das alles still und leise weitertrudelt und GB dann hintenrum doch in der EU bleibt?

#9 - 13.05.2019, 14:42 von oli69

Danke Hr. Juncker und Kollegen

denn diese hatten nicht den Mut, die UK nach der Deadline definitiv aus der EU auszuschliessen. Jetzt muss die EU halt mit den Konsequenzen leben. Wer immer alles vor sich her schiebt, wird einfach später bestraft.

    Seite 1/34   10