Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

GroKo-Sondierungsergebnis: Wo ist Merkel?

Getty Images Union und SPD hangeln sich in die nächste Große Koalition. Das Sondierungsergebnis ist ausbalanciert, für jeden Partner ist etwas dabei. Aber welche Idee hat Angela Merkel für das Land?
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
  10   Seite 16/16    
#150 - 13.01.2018, 16:20 von hatzi_42

Geschäftsführende Regierung

Das ist die Ausdehnung der derzeitigen, „geschäftsführenden Regierung“ auf eine volle Legislaturperiode. Wofür treiben die dann so‘n Aufwand? Einfach vier weitere Jahre „die Geschäfte führen“. Sind ja auch ruhige Zeiten - da können wir uns das leisten.

#151 - 13.01.2018, 17:07 von elmer_fudd

Wer davon überzeugt ist, dass alles bestens läuft und der Meinung ist, dass er nichts ändern muss, braucht keine Ideen. Das Stimmvieh akzeptiert die Hirtin seit 12 Jahren und scheint zufrieden, da es vielen Anderen schlechter geht. Die gebetsmühlenartige Wiederholung der "Uns geht es gut"-Phrasen überspielt erfolgreich, dass es einigen Bevölkerungsgruppen in einer der reichsten Industrienationen wesentlich besser gehen könnte.

#152 - 13.01.2018, 17:34 von oloh

Merkel klebt am Stuhl

Merkel kann von der Macht nicht mehr lassen. Am erfolgreichsten war sie profillos. Drum kehrt sie jetzt zu diesem Modus zurück.
Hätte die SPD einen krediblen Kandidaten und ein Programm, das Probleme löst, könnte sie Merkel mit Pauken und Trompeten aus dem Amt fegen. Mit Schulz wird das nichts.
Die CDU indes ist zur Rebellion unfähig. Einen Aufstand gegen Merkel wird es nicht geben. Die müsste schon gönnerhaft die Macht abgeben, was sich jedoch nicht abzeichnet.
Katastrophenszenario: Rebus sic stantibus, treibt der Merkel-Überdruss immer mehr Wähler zur AfD, die dann der immerwährenden Merkelei gewaltsam ein Ende setzt.

#153 - 13.01.2018, 21:20 von peppi59

Nicht zu fassen

Frau Merkel hält sich mit eigenen Meinungen zurück. Sie schwebt über den Dingen und wenn in irgendeinem Ministerium Fehler gemacht werden muss halt derdie MinisterIn gehen aber Frau Merkel bleibt unangetastet. Dieser Zustand ist visionsfrei und unerträglich. In der Außen- und Verteidigungspolitik tritt Deutschland so schwach auf, dass die deutschen Bürger weiterhin hilflos den Bombardierungen von Kindern und Schuldlosen zusehen müssen. Wenn Frau Merkel sich doch endlich mal machtvoll und hörbar zu Wort melden würde. Aber im Zweifel sind wirtschaftliche Beziehungen wichtiger als Menschenrechte.

#154 - 14.01.2018, 23:17 von wynkendewild

Kontrollorgan

Zitat von pragmat
Frau Merkel möchte als die Große in die Geschichte eingehen, die zusammen mit einem gewissen Monsieur Macron den Europäischen Währungsfond für den Euro, einen europäischen Haushalt unter der Kontrolle der EU-Kommission und Beihilfe des EU-Parlamentes sowie eine neue Zentralverwaltung in Brüssel geschaffen hat. Das weitere Ziel ist eine Union bis an den Ural. Zu ihrer Hilfe hat sie einen gewissen Martin Schulz, der eine bekannte Karriäre in der EU hinter sich hat und eine Funktionärspartei in Deutschland gekapert hat. Dazu ist Frau Merkel bereit, die Vermögen und die Wirtschaftskraft der BRD in die Schale zu werfen. Die SPD-Großkopferten stimmen ihr bei. Im übrigen ist ihr Deutschland und das Wohlergehen der Menschen ziemlich egal.
Ihr kann es auch egal sein, weil sie nichts zu sagen hat. Wir leben schließlich in einer parlamentarischen Demokratie und da haben nun einmal Bundestag und Länderkammer die Kontrollhoheit über die Bundespolitik.

Frau Merkel ist im Kern nur ein Mitglied des Bundestags, welches auch durch diesen abgesetzt werden kann. So ist unser GG nun einmal aufgebaut.

MfG:
wynkendewild

#155 - 14.01.2018, 10:20 von Spessartplato

Merkel

Zitat von wynkendewild
Ihr kann es auch egal sein, weil sie nichts zu sagen hat. Wir leben schließlich in einer parlamentarischen Demokratie und da haben nun einmal Bundestag und Länderkammer die Kontrollhoheit über die Bundespolitik. Frau Merkel ist im Kern nur ein Mitglied des Bundestags, welches auch durch diesen abgesetzt werden kann. So ist unser GG nun einmal aufgebaut. MfG: wynkendewild
bestimmt lt. GG "die Richtlinien der Politik."
Das haben Sie übersehen???

#156 - 14.01.2018, 10:35 von wolly21

Frau Merkels Meinung ?

Zitat von peppi59
Frau Merkel hält sich mit eigenen Meinungen zurück. Sie schwebt über den Dingen und wenn in irgendeinem Ministerium Fehler gemacht werden muss halt derdie MinisterIn gehen aber Frau Merkel bleibt unangetastet. Dieser Zustand ist visionsfrei und unerträglich. In der Außen- und Verteidigungspolitik tritt Deutschland so schwach auf, dass die deutschen Bürger weiterhin hilflos den Bombardierungen von Kindern und Schuldlosen zusehen müssen. Wenn Frau Merkel sich doch endlich mal machtvoll und hörbar zu Wort melden würde. Aber im Zweifel sind wirtschaftliche Beziehungen wichtiger als Menschenrechte.
"Ich habe hier bloß ein Amt und keine Meinumng." (Schiller, Wallenstein)

#157 - 14.01.2018, 15:54 von wynkendewild

Personenbezogen

Zitat von Spessartplato
bestimmt lt. GG "die Richtlinien der Politik." Das haben Sie übersehen???
Das Bundeskabinett muss alle gefassten Beschlüsse dem Bundestag zur Lesung und endgültigen Abstimmung vorlegen. So funktioniert unser System seit dessen Gründung.

Deshalb empfinde ich auch extrem seltsam, dass die Berichterstattung über den Wahlkampf immer so personenbezogen betrieben wird. Hier wird der politischen Klasse eine Macht zugeschrieben über die sie in unserem Land nun einmal nicht verfügt.

Vielleicht wünschen sich die Leute das ja aber dem ist nun einmal nicht so. Ganz einfach.

MfG:
wynkendewild

  10   Seite 16/16