Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Kanzlerin unter Druck: Merkel will ganze Legislaturperiode regieren

AFP Ein Rücktritt als CDU-Vorsitzende kommt für Angela Merkel nicht in Frage. Und sie wolle bei einem Ja der SPD-Basis zum Koalitionsvertrag bis 2021 Kanzlerin bleiben, stellte die Regierungschefin im ZDF klar.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/25   10  
#1 - 11.02.2018, 18:06 von dorffburg

Schade eigentlich!

Es hätte ja mal eine progressive Legislaturperiode werden können. Aber ich drücke ganz fest die Daumen, dass die SPD-Basis die Party verdirbt.

#2 - 11.02.2018, 18:07 von günterjoachim

Naiv...

Die Frau Merkel träumt nur noch. Die wird den kommenden GroKo Unwettern nicht lange standhalten. Bei Neuwahlen ist sie sowieso sofort Geschichte.

#3 - 11.02.2018, 18:09 von karlo1952

Es ist schon traurig

und frustrierend mit welcher Ignoranz und Stuhrheit unsere Kanzlerin ihren Machterhalt verfolgt. Ich beneide Frankreich, Österreich und Kanada um Ihre Repräsentanten. Armes Deutschland.

#4 - 11.02.2018, 18:10 von keine Zensur nötig

Liebe SPD-Mitglieder,

die Katze ist aus dem Sack und ihr seid die letzte Grenze vor dem Weiter so, dem drögen Dahingedämmer und dem sklavischen in den ar.... kriechen bei unserer großen Schutzmacht.

Bereitet nun lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende auch wenn eure Parteigranden sich dann hoffentlich selbst zurückziehen. Notfalls wählt auch diese ab. Eine auf-die-Fresse Frau Nahles ist keine Fortsetzung der SPD, sondern deren Untergang. Dass diese Politeliten vollkommen abgehoben a la Fürstenhof die Posten kungeln reicht schon aus, um diesen Feudalallüren endlich ein Ende zu setzen.

NEIN zur Groko, NEIN zum Weiter so.

#5 - 11.02.2018, 18:10 von suplesse

Irgendwie

heben die nach gewisser Zeit alle ab. Was übrig bleibt sind weltfremde Figuren, die der Meinung sind, das die Erde sich aufhört zu drehen, wenn sie sich zurück ziehen. Da müsste mal ein gescheiter Psychologe ran.

#6 - 11.02.2018, 18:11 von mike48

Merkel muss weg

Wenn die Delegierten der CDU noch einigermaßen Rückgrat haben, sollten sie beim Parteitag am 26. Febr. Merkel als Vorsitzende abwählen. Bevor diese Kanzlerin Alternativlos Deutschland und die CDU vor die Wand fährt, muss sie weg. Die Zeit der Arsc..kriecherei sollte vorbei sein.

#7 - 11.02.2018, 18:11 von bürger333

Zeit, zu gehen!

Sie weiß einfach nicht, wenn es reicht! Selbst die eigenen Reihen der CDU sind zerrissen! Schulz hat es vorgemacht und Frau Merkel sollte es nachmachen! Parteivorsitz in neue Hände. Eigentlich müssten alle, die an diesem Schmierentheater beteiligt gewesen sind! Selbstreflektion ist angesagt, Frau Merkel!

#8 - 11.02.2018, 18:12 von stevie25

Was sollte sie auch anderes erklären ?

Jetzt zu erklären, dass sie nur 2 Jahren im Amt bleiben würde, würde sie jetzt schon zu „lahmen Ente“ machen. Ich hoffe, sie findet den Mut, spätestens 2020 zu erklären, dass sie in 3 Monaten zurücktritt. Eine oder ein neuer Amtsinhaber hätte dann noch genug Zeit, sich vor der Wahl zu profilieren.

#9 - 11.02.2018, 18:12 von tomy1983

Offenbar macht Macht unzurechnungsfaehig.

Ich plaediere deshalb zur Begrenzung der Kanzlerschaft auf 2 Legislaturperioden nach amerikanischem Vorbild. Das waere doch mal ein Thema fuer den Koalitionsvertrag gewesen, was sicher viel Popularitaet in der Bevoelkerung geschaffen haette.

    Seite 1/25   10