Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

MH17-Katastrophe: Kiew nennt Druckabfall nach Explosion als Absturzursache

Getty Images Die Ursache für den Absturz der Malaysia-Airlines-Maschine steht für die ukrainische Regierung fest: Nach Angaben der Behörden kam es nach einer starken Explosion zu einem Druckabfall in der Kabine des Flugzeugs.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 2/11   10  
#10 - 28.07.2014, 15:13 von charly44

Da sollte man sich erstnmal an die eigene Nase fassen!

Zitat von Niederbayer
Vielleicht sollte Russland das weitere einsickern von Terroristen und schwerer Waffen in die Ukraine verhindern. Dann gibt es bald auch keine Verletzten mehr.
So ähnlich argumentiert ein Sadat in Syrien auch mit den Dhijad-Kämpfern mit deutschen oder französischen Pässen. Was konkret macht denn ebitte ine Frau Merkel dagegen? Die ist da doch keinen Deut besser.

#11 - 28.07.2014, 15:16 von nic

Zitat von sunhaq
Jaja, alles nur gefälscht, auch wenn 1000e von Menschen überall auf der Welt das archiviert haben. Genauso wie die Satelitenphotos etc. Nur das russische Staatsfernsehen und die bezahlte Propagandaarmee spricht die Wahrheit!
Welche Menschen haben wo was archiviert? Eines ist sicher: die "Wahrheit" wird man nicht erfahren.

#12 - 28.07.2014, 15:16 von tksuper

Egal wie oft es hier in der Presse wiederholt wird.

Es liegen immer noch keinerlei reelle Beweise gegen Russland oder die Separatisten vor,
die auch nur annähernd diese Propaganda und Schuldvorwürfe hier rechtfertigen
Und die von Kiew und den USA angeblichen vorgelegten Beweise, erinnern in ihrer Qualität an die mobilen irakischen Giftgasanlagen. Dass die Presse hier, solch einen Unsinn überhaupt so unkritisch verbreitet, erstaunt mich doch sehr. Ob es eine BUK Rakete war oder vielleicht doch die Ukrainische Militärmaschine die in unmittelbarer Nähe flog. Von wem diese Rakete (wenn) abgeschossen worden ist, und ob der Abschuss ein Irrtum oder Absicht war. All dies ist offen. Der Beschuss von ostukrainischen Städten, durch die Kiewer Armee mit z.T. übelsten Waffen (auf die eigenen Bevölkerung) wo täglich Menschen sterben, ist aber Fakt! Davon hören wir hier leider nichts.

#13 - 28.07.2014, 15:16 von ausgewogener

@sunhaq

Waren Sie dort? Können Sie bestätigen, dass Abschuss von Boeing gefeiert wurde? Oder eher der Abschuss von einem ukrainischen Kampfflugzeug?
Ansonsten, das BUK-System ist nicht für Amateure geeignet, diese haben Chance es zu bedienen. Die tapfere ukrainische Armee kann das aber wohl. Ind sie hat auch eine Erfahrung mit solcher Waffe zivile Flugzeuge vom Himmel zu holen (Vorfall im 2001) und dieses Verbrechen auch zu vertuschen.

#14 - 28.07.2014, 15:17 von Hank Hill

Die Putin Freunde

sind nur noch laecherlich. Nie werden sie an einen Abschuß von M17 durch die russischen Terroristen glauben, egal welche Beweise es gibt. Was nicht sein kann das nicht sein darf.

#15 - 28.07.2014, 15:17 von captain2309

micromiller@

Die Ukraine,eine der technoligisch am weitesten entwickelte Teilrepublik der ehem. UdSSR, hatte von jeher eine florierende Luftfahrtindustrie.Heute werden dort genauso Verkehrsfkugzeuge, Hubschrauber u. anderes Ludtfahrtgerät entwickelt u. hergestellt. Ein Grossteil d. westl. Ludtfahrzeughersteller bezieht Titankomponenten von dort. Wenn sich festgefügte Vorurteile so artikulieren, sollte man sich aus Selbstschutz vor der Selbstdemontage schützen, indem man einfach mal diszipliniert die Finger ruhen lässt.

#16 - 28.07.2014, 15:18 von addit

Zitat von mehrlicht
Können wir die Indizien bitte mal sehen? ( bitte keinen gefälschten Youtube Facebook Twitter Kram). Diese Frage stellte neulich ein Journalist auf der PK des amerikanischen Außenministeriums . Wahrscheinlich der einzige Journalist im Raum, der seiner Arbeit nachkam.
Matthew Lee ist der Name des Journalisten (AP), der EINZIGE, der eine neutrale Meinung hat und sie auch vertritt. Ich höre ihm nur zu gern zu! Er kann die dummen Sprecher-Weiber der amerikanischen Regierung so richtig ins Schwitzen bringen.

#17 - 28.07.2014, 15:26 von mal so mal so

lasst uns endlich mit

Zitat von Hank Hill
sind nur noch laecherlich. Nie werden sie an einen Abschuß von M17 durch die russischen Terroristen glauben, egal welche Beweise es gibt. Was nicht sein kann das nicht sein darf.
dem krieg beginnen. hank hill der forentroll der amis wünscht sich krieg, also legen wir los.

#18 - 28.07.2014, 15:26 von Voldemort der Große

@kritischer-spiegelleser

Vielleicht sollten die Pro-Russischen Separatisten weniger auf Flugzeuge schießen, dafür aber sicher sein, dass kein Verkehrsflugzeug getroffen wirde. Die Airlines trifft da keine Schuld.

#19 - 28.07.2014, 15:35 von Robert_Rostock

Zitat von ausgewogener
Waren Sie dort? Können Sie bestätigen, dass Abschuss von Boeing gefeiert wurde? Oder eher der Abschuss von einem ukrainischen Kampfflugzeug?
In dem betreffenden Telefonmitschnitt waren eine ganze Reihe Informationen enthalten, die man meiner Meinung nach nicht vorab fälschen kann: Genauer Absturzort, Name der Airline, Ausweis eines Studenten usw.

Zitat von ausgewogener
Ansonsten, das BUK-System ist nicht für Amateure geeignet, diese haben Chance es zu bedienen. Die tapfere ukrainische Armee kann das aber wohl. Ind sie hat auch eine Erfahrung mit solcher Waffe zivile Flugzeuge vom Himmel zu holen (Vorfall im 2001) und dieses Verbrechen auch zu vertuschen.
Nun sind aber die Separatisten auch Ukrainer, die zum größten Teil ihren Wehrdienst in eben dieser tapferen ukrainischen Armee geleistet haben. Außerdem haben sich die Separatisten und ihre Sympatisanten doch immer gebrüstet, dass die halbe ukrainische Armee zu ihnen übergelaufen sei. Und wer weiß, vielleicht kommen ja die Helden, die 2001 ein ziviles Flugzeug abgeschossen haben, aus Donezk, oder von der Krim.

    Seite 2/11   10