Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Reaktionen auf Reformvorschläge: Dijsselbloem erwartet "große Entscheidung"

AFP Naht eine Lösung in der Griechenlandkrise? Der zuletzt genervt wirkende Euro-Gruppen-Chef Dijsselbloem zeigt sich plötzlich optimistisch, auch aus Paris kommen positive Signale.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/11   10  
#1 - 10.07.2015, 11:54 von kein_freiburger

positive Signale

aha, die Geldgießkanne lockert sich schon

und Hollande ist positiv angetan. Na dann, schnell unser Geld hin zu den Griechen

#2 - 10.07.2015, 11:57 von jumbing

Da legt nun die griechische Regierung eine Liste mit Reformvorschlägen vor, die vor 5 Tagen das griechische Volk mehrheitlich abgelehnt hat. Mehrere solcher Listen hat es schon gegeben, keines der darin enthaltenen Reformversprechen wurde eingelöst und nun ist alles "sorgfältig, seriös und glaubwürdig". Für wie blöd halten diese Pappnasen, die sich Politiker nennen, eigentlich das Wahlvolk ?

#3 - 10.07.2015, 11:58 von hallo_welt

Leute ganz ehrlich?

WWen interessiert das alles noch!!

#4 - 10.07.2015, 12:03 von iffelsine

Klar, dass Hollande dafür ist,

haben doch seine Mannen vorort bei den Griechen mitgewirkt, letztlich ein französischer Vorschlag, da Tsipras & Co. keine Ahnung von Politik und Wirtschaft haben in der EU. Und schon garkeine Ahnung, wie es in Griechenland funktionieren könnte. Auch Ulbricht und Honecker haben geglaubt, mit ihren obskuren Ideen ihren Staat überleben lassen zu können...

#5 - 10.07.2015, 12:03 von lupo44

genau gegen die jetzigen Fakten...

aus Griechenland haben 60% der Griechen mit "Nein" gestimmt.Also ist das "Hemd näher als die Hose".Menschlich zu verstehen ,aber für die Gläubiger ist es eine werkwürdige Feststellung in der Wertung der Sache.An was soll man in Zukunft glauben bei Entscheidungen Griechenland;s.Ein stolzes Volk mit großer geschichtlichen Tradition muß sich neu erfinden.
Deralte "Zopf" ist abgeschnitten durch die jüngste Geschichte.Und die Geschichtsbücher werden darüber berichten.

#6 - 10.07.2015, 12:05 von zitzewitz

Das Wunder von Brüssel

Natürlich, alternativlose Rettung in allerletzter Sekunde gegen ein Stück Papier. Das Wunder von Brüssel, wer hätte das bloß gedacht?

In spätestens 3 Jahren wird noch ein größeres Wunder vonnöten sein, aber man arbeitet bereits jetzt daran.

#7 - 10.07.2015, 12:07 von steinbl

Wer daran glaubt dem ist nicht mehr
zu helfen .

#8 - 10.07.2015, 12:08 von go-west

Tsipras hat nach meinem Verständnis

Lediglich reine Absichtserklärungen vorgelegt. Daher muss es nun einen konkreten Fahrplan geben mit klar überprüfbaren harten Fakten zu vorher festgelegten Daten.

#9 - 10.07.2015, 12:09 von wernerilse

es wurde zeit

das scheitern der deutschen austeritätspolitik einzugestehn.

    Seite 1/11   10