Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

SPD: Gesine Schwan zu Doppelspitze mit Kevin Kühnert bereit

Oryk Haist/ imago images Wer führt künftig die SPD? Gesine Schwan, ehemals Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, kann sich eine Bewerbung vorstellen - auch gemeinsam mit Juso-Chef Kevin Kühnert.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 1/45   10  
#1 - 25.06.2019, 11:21 von muontec

Au Backe...

nicht auszudenken was da noch an Retrobemühungen aus der Partei kommt bis sie unter 10% landen

#2 - 25.06.2019, 11:21 von U. Sielaff

Omg

Dass die Personalnot in der SPD groß ist, war klar, aber dass die so verzeifelt sind, darüber nachzudenken Frau Schwan zur Parteivorsitzenden zu machen, macht schon sprachlos...

#3 - 25.06.2019, 11:21 von Anna-Lena19

Gesine Schwan kann doch nicht ernsthaft für einen Neuanfang, einen Aufbruch stehen, denn ihre Generation hat uns jungen Menschen die Klimakrise beschert und uns somit unserer Zukunft beraubt. Will die SPD künftig wieder besser abschneiden, geht das nur mit Unterstützung der jungen Generation. Und die gibt es nicht, wenn an der Spitze alte, weiße Personen stehen.

#4 - 25.06.2019, 11:24 von bernhardlang

Genau Frau Schwan ich würde aber

ein trio vorschlagen und Herrn Stegner dazu nehmen..
Aktion 5 % läuft dann auf vollen Touren

#5 - 25.06.2019, 11:24 von drent

Das Super-Duo

Gesine und Kevin. Die erfahrene Greisin und der schwungvolle Jüngling. Die decken alle Problemfelder lückenlos ab.

#6 - 25.06.2019, 11:25 von spon_2999637

Nichts für ungut....

.... aber allen über 70-Jährigen gönne ich ihren wohlverdienten Ruhestand. Das ist unabhängig davon, ob es Frau Schwan z.B. machen könnte - die Frage ist vielmehr, ob sie es machen sollte. Ich denke - nein. Danke - aber nein.

#7 - 25.06.2019, 11:25 von simcoe

Oh mein Gott!

Solange das nur in der SPD ist, ist es mir egal. Aber ich bete darum, dass die nie Verantwortung in Deutschland erhalten. Das wäre Sozialismus in Reinkultur.

#8 - 25.06.2019, 11:25 von boenisch

Ich dachte jetzt wirklich bei der

Überschrift es handelt sich um einen Scherz. Irgendwie expoldierte mir der Schädel bei dem Gedanken dass Fr. Gesine und Hr. Kühnert die SPD führen könnten. Ganz schön Krass dieser Vorschlag. Wenn ich aber so darüber nachdenke - warum eigentlich nicht? Die SPD ist ein Totalausfall, jeder der diese Partei führen wird kann kein weiter so betreiben - Eine Kehrtwende muss her - es ist eigentlich egal in welche Richtung - Hauptsache eine Kehrtwende wird hingelegt.

Dann gibt es neben der heute Show noch eine weitere Satiresendung die ich nicht verpassen möchte.

#9 - 25.06.2019, 11:25 von 280903

optimal

Das wäre optimal!
Jugendlicher Überschwang mit Weiheit gekoppelt - ich bin wirklich gespannt, was dabei rauskommt.
Es täte einer, jetzt dahinsiechenden, Partei sicherlich gut.
Es lässt hoffen.

    Seite 1/45   10