Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Politik

Vorstoß gegen Schengen-Abkommens: Empörung über geplante Grenzkontrollen in Europa

AFP Der Vorstoß von Innenminister Friedrich für die Wiedereinführung nationaler Grenzkontrollen löst in der Koalition Empörung aus. FDP-Politiker kritisieren seinen Plan als Wahlkampfhilfe für Frankreichs Präsidenten Sarkozy. Auch der Chef des Europaparlaments Schulz spricht von einem durchsichtigen Manöver.
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die www-Version.
    Seite 1/14   10  
#1 - 20.04.2012, 11:42 von mr_smith

Reisefreiheit, Euro --> Lüge???

Zitat von sysop
Der Vorstoß von Innenminister Friedrich für die Wiedereinführung nationaler Grenzkontrollen löst in der Koalition Empörung aus. FDP-Politiker kritisieren seinen Plan als Wahlkampfhilfe für Frankreichs Präsidenten Sarkozy. Auch der Chef des Europaparlaments Schulz spricht von einem durchsichtigen Manöver.
Dann soll aber bitte wieder die DM eingeführt werden....

#2 - 20.04.2012, 11:46 von Greg84

Zitat von mr_smith
Dann soll aber bitte wieder die DM eingeführt werden....
Wo genau wird die Reisefreiheit dadurch eingeschränkt? So lange man sich ausweisen kann, ist das kein Thema oder schränken allgemeine Verkehrskontrollen auch die Reisefreiheit ein? Für mich ist da kaum ein Unterschied.

#3 - 20.04.2012, 11:47 von tommy-1962

Hoffentlich lassen sich da die EU-Bürokraten nicht überrumpeln...

#4 - 20.04.2012, 11:51 von nicacarolin

Achso.. Erst schön die Menschen ausbeuten und sie dann zu "Illegalen" machen, wenn sie Hilfe brauchen. Ich dachte wir sind alle gleich, ich dachte jeder hat das Recht auf Leben.
Die westliche Welt strebt nach immer noch mehr Macht und Reichtum. Auf wessen Kosten das geht ist offensichtlich. Und genau diese Menschen, die zunächst ausgebeutet werden, brauchen nun Hilfe. Um gegen ihren Hungertot anzukämpfen, ihre Armut, die wir verursacht haben! Aber nein. Konsequenzen? Verantwortung? Nicht für das eigene Volk sondern für die Menschheit? Davon hat noch keiner etwas gehört! Stattdessen werden Menschen als illegal bezeichnet. Wie kann ein Mensch illegal sein? Menschen sind nicht illegal. Menschen sind in diese Welt hineingeboren und haben das Recht auf Streben nach Glück und Leben! Und darauf, es zu erreichen!

#5 - 20.04.2012, 11:51 von naklar?

Meine These:
Solange man Schwarzgeld-Koffer in Europa so einfach transportieren konnte, war die Welt für die Schein-Eliten in Ordnung. Nur die langsame Rebellion der Bürger in Europa läßt wohl die Schein-Eliten in Sorge geraten, daß so auch Waffen für eine Revolution in Europa verteilt werden könnten. Da helfen auch nicht die vielen Erfolgsmeldungen der deutschen Wirtschaft. Die gefühlte Realität der Bürger ist nun einmal etwas anderes, als propagierte Erfolgsmeldungen in den Staatsmedien. Der Wahlausgang in Frankreich am Sonntag dürfte sehr interessant werden

#6 - 20.04.2012, 11:57 von dr.mfg

Je weniger ich für meine Freiheit einsetzen muss, desto freier
fühle ich mich!
Sie nicht?

#7 - 20.04.2012, 11:57 von Hansbeobachter

Ein Schritt in die richtige Richtung. Man sollte aber nicht vergessen, dass jährlich über 500 000 Menschen legal nach Deutschland einwandern. Bekommen die alle sofort Arbeit, oder belasten viele davon nur das soziale Netz in Deutschland? Außerdem sollte man das europäische Fürsorgeabkommen außer Kraft setzen. Deutschland finanziert seit Jahren eine gewaltige Integrations- und Migrationsindustrie inklusive deren Nutzer und Profiteure. Jedes Jahr kostet das zweistellige Milliardenbeträge.

#8 - 20.04.2012, 11:58 von AFH

.

War da nicht ein grosses Geschrei, als die Dänen dies machten? Wenn es Frankreich und die Deutschen machen, ist es wohl etwas Anderes?

#9 - 20.04.2012, 11:59 von dipl_arch

Zitat von sysop
Der Vorstoß von Innenminister Friedrich für die Wiedereinführung nationaler Grenzkontrollen löst in der Koalition Empörung aus. FDP-Politiker kritisieren seinen Plan als Wahlkampfhilfe für Frankreichs Präsidenten Sarkozy. Auch der Chef des Europaparlaments Schulz spricht von einem durchsichtigen Manöver.
Ist doch ok, oder ? Mich stört es nicht, es ist zwar ein Schritt nach hinten aber was solls.

    Seite 1/14   10