Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Reise

"Lonely Planet"-Ranking für 2019: Deutschland auf Platz zwei der Top-Länder

DPA Für den Reiseführer "Lonely Planet" zählt Deutschland zu den "zehn besten Ländern" im kommenden Jahr, nur Sri Lanka ist noch angesagter. Für die Bundesrepublik spricht demnach vor allem ein besonderes Jubiläum.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/4    
#1 - 23.10.2018, 06:03 von nochsonemeinung

Danke!

Damit ist mir klar, welche Länder, Regionen und Städte ich 2019 und 2020 meiden sollte. Lonely Planet Touristen sind mit ihrer gern zur Schau gestellten vermeintlichen Weltläufigkeit lästiger als die vielbesprochenen chinesischen Touristen, die ja meist in ihrer Gruppe bleiben und ihrem Führer folgen. Ahem, ihrem Reiseführer resp. Guide natürlich .

#2 - 23.10.2018, 07:34 von Papazaca

Die Beliebigkeit von Reisezielen als Verkaufskonzept

Das Lonley Planet Deutschland als Nummer 2 kürt ist ja schön. Und die Gründe, Bauhaus, Elb-Philo, Neuschwanstein u. a. sind ja auch ganz ok. Aber die Listen u.a. mit Zimbabwe, das immer noch riesige Probleme hat, zeigen, wie wahllos diese Listen sind. Das Bauhaus als Reisziel auszuloben ist ja für Architekturfreunde ganz schön, aber was ist mit den Anderen?

Die Wahrheit, die für viele Länder gibt: Es gibt zum Beispiel in Afrika einige Reiseführer, die spezialisierter und klar besser sind, wie Brad. Lonley Planet macht mit seiner Vergleichbarkeit von Ländern und Regionen, die nicht vergleichbar sind, Oberflächlichkeit zum Prinzip.

Fazit: Man kann sich durchaus durch diese Empfehlungen inspirieren lassen, nur ernst nehmen sollte man sie nicht. Und ob Deutschland nun Nummer 2 ist oder nicht, es ist ein tolles Land und hat viele Geheimtipps, ob mit vielen Weitwanderwege wie den Eifelsteig oder den Rheinsteig oder der Mecklenburger Seenplatte. Ob Lonley Planet Deutschland's Geheimtipps wirklich so gut kennt, wage ich zu bezweifeln.

#3 - 23.10.2018, 08:13 von typomann

Recherche?

Die Heimatregion Leonardo da Vincis ist in der Gegend um Florenz, die nennt sich Toskana. Das Piemont ist auch sehr schön, aber ca. halb Italien davon entfernt. Geben sie Ihrem Schreiber ein bisschen mehr Urlaub, reisen bildet ungemein. Aloha

#4 - 23.10.2018, 08:42 von jujo

...

Aleiin schon die Auswahl der Länder im 10ner ranking zeigt mir, daß das es nicht ernst zu nehmen ist. Für mich , für die Tonne,!

#5 - 23.10.2018, 08:43 von Papazaca

Wie man zu einer Wein-Reise inspiriert werden kann ....

Zitat von typomann
Die Heimatregion Leonardo da Vincis ist in der Gegend um Florenz, die nennt sich Toskana. Das Piemont ist auch sehr schön, aber ca. halb Italien davon entfernt. Geben sie Ihrem Schreiber ein bisschen mehr Urlaub, reisen bildet ungemein. Aloha
Ja, Vinci liegt in der Toskana. Und dort gibt es auch gute Chiantis. Unser SPON-Redakteur wird sich Ihre Anmerkung sicher zu eigen machen, eine Weinreise in die Toskana machen und dann viel guten Wein trinken. Schön, wenn SPON-Leser die Redakteure förmlich zu Ihrem Glück zwingen.

#6 - 23.10.2018, 09:16 von cor

Was eine Logik

Das 30. Jubiläum des Mauerfalls und der 100. Jahrestag der Gründung des Bauhauses ist also ein Grund, warum Deutschland im Jahr 2019 zu den angesagtesten Reiseländern gehören soll. Okay.

Freut mich, wenn manch einer hier eine derart unbestechliche Logik nachvollziehen kann; Ich kann es jedenfalls nicht.

#7 - 23.10.2018, 09:23 von sikasuu

Wieder 10 Tops auf der Liste: Wo man nicht hin sollte!

Zitat von nochsonemeinung
Damit ist mir klar, welche Länder, Regionen und Städte ich 2019 und 2020 meiden sollte. Lonely Planet Touristen sind mit ihrer gern zur Schau gestellten vermeintlichen Weltläufigkeit .... .
"Lonely Planet" der Reiseführer für die Geheimtips &Ecken dieser Welt wo noch niemand war, die man gesehen haben sollte & ein Selfie ein absolutes MUSS ist. Der richtige Blickpunkt? Siehe Koordinaten:-((
Gut das es den einzig brauchbaren Reiseführer des Universums hier nicht in Massenauflage gibt. Da bleibt wenigstens noch ein wenig Individualität auf einigen Planeten, Auch wenn der Anhalter selbst in der neusten verbesserten Ausgabe, sich ein wenig wortkarg: "Mostly harmless!" über die blauen Kugel auslässt & DE, das Bauhaus dort gar nicht erwähnt wird:-)

#8 - 23.10.2018, 09:26 von MartinS.

...

Zitat von nochsonemeinung
Damit ist mir klar, welche Länder, Regionen und Städte ich 2019 und 2020 meiden sollte. Lonely Planet Touristen sind mit ihrer gern zur Schau gestellten vermeintlichen Weltläufigkeit lästiger als die vielbesprochenen chinesischen Touristen, die ja meist in ihrer Gruppe bleiben und ihrem Führer folgen. Ahem, ihrem Reiseführer resp. Guide natürlich .
Da Lonely Planet so ziemlich alles an möglichen Urlaubszielen abdeckt, wirds dann aber schon recht eng in der Auswahl.
Und seien wir doch mal realistisch... der "Individualtourist" als solcher redet sich das auch nur selbst ein. Egal ob mit dem Rucksack durch Kanada trampen, mit dem Jeep durch die Malaiischen Highlands oder eben in Sri Lanka eine Inseltour machen.... man folgt immer irgendwelchen Touristenpfaden und beschreitet keine neuen und abenteurlich unerkundete fremde Welten. (und wenn man ganz ehrlich ist, wollen das nicht einmal die selbsternannten Individualtouristen).

Lonely Planet schreibt, dass Deutschland ganz toll ist?
So what? ....die schreiben im Endeffekt ohnehin nur was eigentlich offensichtlich ist. Ich kann mich in Indonesien auf Bali packen und bekomme genau das, was man mit einem Moment Nachdenken auch erwarten sollte. Oder ich kann nach Sumatra und bin damit auch in Indonesien, aber erhalte etwas grundlegend anderes..... worauf ich aber auch mit 10 Minuten google komme.

#9 - 23.10.2018, 09:53 von robsen1

Bauhaus Dessau

Irgendwie ironisch, dass Lonely Planet mit dem Bauhaus "wirbt".
Stand das Bauhaus früher aktiv gegen den Nationalsozialismus ein, verbietet es heute der Band Feine Sahne Fischfilet den Konzertauftritt im eigenen Haus, weil sie Angst vor rechten Krawallen haben. Wahnsinn... Man überlast den Rechten das Feld. Wenn das Walter Gropius sehen würde...

    Seite 1/4