Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Reise

Rekord: Mann schwimmt in 157 Tagen um Großbritannien herum

REUTERS Ross Edgley hat es geschafft: Der 33-Jährige ist als erster Mensch einmal um Großbritannien geschwommen. Ihm dürfte nun ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde sicher sein - es wäre sein dritter.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 05.11.2018, 05:59 von wiescheid

Respekt!

Auch wenn sich mir der Sinn nicht entschließt (muss auch nicht und ich bin auch weit davon entfernt, nur sinnvolles zu tun), kann man zu der Leistung nur gratulieren und Respekt zollen. Neben der beeindruckenden sportlichen Leistung in meinen Augen vor allem wahnsinn, sich über so lange Zeit motivieren zu können. Frage mich gerade, ob er der erste ist, weil es noch niemand ernsthaft versucht hat (also neu definiertes Rekord-Ziel), oder ob sich da öfter Leute dran versuchen und es nicht geschafft haben. Ich habe zumindest noch nie davon gehört - muss dann später mal Freund Google helfen.

#2 - 05.11.2018, 07:17 von der_rookie

Hm

Irre Leistung. Bei 12 Stunden Sport am Tag über 157 Tage entsprechen 500 Bananen etwa alle 4 Stunden Sport eine Banane. Viel ist das nicht. Der wird noch weitere Kalorienquellen zu sich genommen haben.

#3 - 05.11.2018, 11:21 von gartenkram

Das ist

Ja mal eine echt schräge idee. Glückwunsch zum rekord, auf DIE idee muss man erstmal kommen und auch noch umsetzen. Echt witzig. Was kommt als nächstes?

#4 - 05.11.2018, 11:44 von isi-dor

Dann gehört also Nordirland und Gibraltar sowie die Malwinas nicht mehr zu Großbritannien? Niemand kann um Großbritannien herumschwimmen. Vermutlich ist nur die Hauptinsel gemeint, also England mit Wales und Schottland.

#5 - 05.11.2018, 12:47 von Olaf

Zitat von isi-dor
Dann gehört also Nordirland und Gibraltar sowie die Malwinas nicht mehr zu Großbritannien? Niemand kann um Großbritannien herumschwimmen. Vermutlich ist nur die Hauptinsel gemeint, also England mit Wales und Schottland.
Doch, doch. Um Großbritannien kann man herumschwimmen. Das ist nämlich die große Insel mit England, Wales und Schottland.

Was Sie meinen ist das UK, das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland.

#6 - 05.11.2018, 20:15 von Tom Joad

Klasse!

Mich würde mal die genaue Route interessieren. Ist er in Küstennähe geblieben oder hat er "Abkürzungen" über das offene Meer genommen?

#7 - 06.11.2018, 09:50 von k70-ingo

Zitat von Tom Joad
Mich würde mal die genaue Route interessieren. Ist er in Küstennähe geblieben oder hat er "Abkürzungen" über das offene Meer genommen?
Welche "Abkürzungen" meinen Sie?

Wobei dem Artikel nicht zu entnehmen ist, ob er auch Orkney, die Shetlands und die Äußeren Hebriden umschwommen hat (gar St.Kilda).

#8 - 07.11.2018, 13:26 von Olaf

Zitat von k70-ingo
Welche "Abkürzungen" meinen Sie? Wobei dem Artikel nicht zu entnehmen ist, ob er auch Orkney, die Shetlands und die Äußeren Hebriden umschwommen hat (gar St.Kilda).
Er durch Loch Ness und den kaledonischen Kanal schwimmen
https://de.wikipedia.org/wiki/Kaledonischer_Kanal
können. Das wäre eine "Abkürzung" von der Ost- zur Westküste Schottlands, war ihm aber wohl zu gefährlich wegen Nessi. ;-)