Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Reise

"Women only"-Trend: Mallorca eröffnet erstes Hotel nur für Frauen

Getty Images Männer müssen draußen bleiben: Im kommenden Jahr wird in Mallorca ein Frauenhotel eröffnet. Der Chef ist überzeugt, damit einem Trend zu folgen. Auch das Personal soll ausschließlich weibliches sein.
zum Artikel
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!
    Seite 2/6    
#10 - 25.10.2018, 07:06 von kategorien

Witzig

Witzig, dass Männer nicht brauchen, jedoch Frauen. Als Mann würde ich niemals auf die Idee kommen, in einem Hotel nur für Männer zu übernachten. Schlauer Unternehmer, mit einem guten Gespür für Lücken im Markt.

#11 - 25.10.2018, 07:14 von pelayo1

Wie würden die Medien wohl auf den Fall eines Hotels nur für Männer reagieren? Wahrscheinlich wäre das sexistisch.

#12 - 25.10.2018, 07:16 von markus.w77

In Dubai fühlte sich meine Frau in den Frauen-Wagen der Metro auch deutlich wohler, hätte ich erst nicht so gedacht. Es stimmt erst etwas traurig, das das wohl der oder ein Weg sein wird, wie Frauen den Macho Männern entgehen, aber letzten Endes sind viele Männer so, oder wirken so, das Frauen denen lieber ausm Weg gehen. Ich find's ok und gut, rosarote wirhamunsallelieb Welt gibt's halt nicht.

#13 - 25.10.2018, 07:30 von freudentanz

Bin gespannt

wie lange es dauert bis die Hater kommen. Der "Markt" sind du und ich! Der pöhse, pöhse Markt verlangt es und das ist gut so! Offengestanden war es mir neu das es schon "viele" Women only" Hotels gibt und ich sehe damit kein Problem. Warum ausgerechnet in D immer so ein Aufriss gemacht wird kann und will ich nicht kapieren. Der " Markt" will beim Restaurantbesuch keine brüllenden Kids? Kein Problem! (Achtung: Bin selbst 2-facher Papi.) Der Markt verlangt Ballerspiele? OK! Die Leute verblöden deshalb nicht Der Markt will saubere, ungestörte Strände? Gut so und deshalb sind die Urlauber noch keine Rassisten. Der Markt ist viel besser als uns die Sittenpolizei und andere staatliche Organe weiß machen will

#14 - 25.10.2018, 07:31 von Cr4y

Wir entwickeln uns irgendwie in eine falsche Richtung...

Dafür kann der Hotelier freilich wenig. Er versucht auch nur seinen Gewinn daraus zu ziehen. Eine Lösung hab ich aber auch nicht.
Ich kann Frauen da schon auch verstehen. Auf der anderen Seite legen Frauen so extrem viel Wert auf ihr Äußeres. Da fällt es schwer zu glauben, dass männliche Blicke nicht auch gewollt sind. Aber wo ist da die Grenze? Kann man gesellschaftlich eigentlich nicht festlegen. Hoffen wir mal, dass diese Idee kein riesen Erfolg wird und kein Zeichen ist, dass wir bald mehr geschlechtertrennung haben.

#15 - 25.10.2018, 07:43 von ayumu

Wir regen uns über Frauen in Saudi Arabien auf die nur unter sich sein dürfen und dann befreuern wir die Geschlechtertrennung durch solche Hotels etc.. versteh ich nicht. Es könnte so einfach sein sich wohl zu fühlen: die einen dazu zu erziehen nicht zu starren und jeden anzuquatschen und die anderen müssen sich auch nicht von jedem Blick angegriffen fühlen.

#16 - 25.10.2018, 07:52 von unpolit

Gepflegtes Äußeres

Zitat von Cr4y
Ich kann Frauen da schon auch verstehen. Auf der anderen Seite legen Frauen so extrem viel Wert auf ihr Äußeres. Da fällt es schwer zu glauben, dass männliche Blicke nicht auch gewollt sind. Aber wo ist da die Grenze? Kann man gesellschaftlich eigentlich nicht festlegen.
steht übrigens auch Männern gut. Und es geht meines Erachtens nicht nur darum, dem anderen Geschlecht die eigene Potenz (nicht im primitiven Sinne gemeint) zu signalisieren, sondern sich einfach durch angemessene Kleidung und Pflege auch ein Stück Selbstsicherheit zu schaffen.
Die anerkennenden Blicke der Männer sind sicher nicht das Problem.

#17 - 25.10.2018, 08:26 von panzerknacker 51

Geschlechtertrennung?

Ich muß gerade mal überlegen, wie lange das her ist, daß sowas in unseren Breiten praktiziert wurde: ach ja, war das nicht im Mittelalter? Und islamische Länder betreiben das noch heute. Wie modern ...

#18 - 25.10.2018, 08:37 von mlarsen

Zitat von mcfist
So ein Hotel ist mit Sicherheit eine gute Sache, die zu einem entspannten Urlaub der Frauen beiträgt. Zudem könnte es mit dazu beitragen, dass das permanente Klagen über den ständigen 'Sexismus' der ach' so bösen alten weißen Cis Hetero Männer etwas eingedämmt wird. Eine Anmerkung noch der Vollständigkeit halber: "Wir Männer merken das manchmal vielleicht gar nicht, aber wenn eine Frau einen Raum betritt, richten viele Männer ihren Blick auf sie. Ein Großteil der Frauen empfindet das als Angriff" Ja! Und das stelle ich mir sehr lästig vor. Aber ein anderer Großteil genießt die bewundernden Blicke und bezieht seine Selbstbestätigung daraus. Das sollte man nicht vergessen zu erwähnen!
Wenn man es als "Angriff" sieht angeschaut zu werden wenn man einen Raum betritt, dann sollte man zum Arzt gehen. Männer werden übrigens genauso angestarrt wenn sie einen Raum betreten. Von Männern und Frauen. Das egozentrische Weltbild einiger Leute bedarf wohl dringend einer Korrektur.

#19 - 25.10.2018, 08:39 von mlarsen

Zitat von held_der_arbeit!
nennt sich MGTOW (Men going their own way). Dort geht man Frauen wo es nur geht aus dem Weg, da man sich zwar nicht als Sexobjekt, aber als atmende Geldbörse bzw. emotionaler Mülleimer mißverstanden fühlt. Einige haben auch Angst vor Strafverfahren nach Flirtversuchen, was mir persönlich eher paranoid erscheint, aber ähnlich geht mir das mit der Überzeugung mancher Frauen, sie könnten nachts vor lauter Vergewaltigern nicht mehr vor die Tür. Gleichzeitig wird in England das erste Ministerium für Einsamkeit geschaffen. Und es wird wohl nicht das letzte sein. Generell muss ich sagen, lösen diese Entwicklungen bei mir als noch relativ jungem Menschen einiges an Unbehagen aus. Sich gegenseitig aus dem Weg gehen kann doch nicht die Lösung sein. Unsere Elterngeneration ist mMn. mit der ganzen Sache noch deutlich souveräner umgegangen
Was für eine Wahl hat man denn ? Ein falscher Blick genügt ja schon um gebranntmarkt zu werden. Familie, Karriere, alles futsch. Da geht man sich lieber aus dem Weg.

    Seite 2/6