Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

+++ Transferticker +++: West Ham United soll Angebot für Frankfurts Haller abgegeben

Christian Kaspar-Bartke / Getty Images Luka Jovic ist weg - folgen Ante Rebic und Sébastien Haller? Eintracht Frankfurt muss um seine Angreifer kämpfen. AS Rom zahlt eine Rekordablöse für einen neuen Keeper. Divock Origi verlängert in Liverpool.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 11.07.2019, 11:45 von chrisOHZ

Wenn das mal was wird...

ist ja schön, das die Eintracht so viel Geld generiert, aber das wird nach hinten losgehen. Siehe Wolfsburg, vom Pokalsieger zum Fastabsteiger. Dieses mal wird es Frankfurt treffen.

#2 - 11.07.2019, 13:16 von Papazaca

Und was dann, liebe Eintracht? Und was ist mit Mandzukic?

Was wird aus der Eintracht, wenn es praktisch seinen ganzen Sturm verkauft? Hmm? Viel Geld aber keinen Sturm?

Und kommt jetzt Mandzukic zum BVB? Die Bayern sollen sich auch um ihn bemühen. Aber ist Mandzukic nicht damals fast vom Hof gejagt worden? Soweit ich mich erinnern kann war es kein freundlicher Abschied. Wird spannend, wenn unsere Lieblingsvereine jetzt im Transfer-Circus als Konkurrenten auftreten. Auch das ist ein Novum, früher agierten beide in unterschiedlichen Sphären, Stichwort Festgeldkonto. Da wüßte man doch zu gerne, wieviel auf besagtem Konto lagert! Milliarden? Sicher!

#3 - 11.07.2019, 14:01 von marcuhlig

Zitat von Papazaca
Was wird aus der Eintracht, wenn es praktisch seinen ganzen Sturm verkauft? Hmm? Viel Geld aber keinen Sturm? Und kommt jetzt Mandzukic zum BVB? Die Bayern sollen sich auch um ihn bemühen. Aber ist Mandzukic nicht damals fast vom Hof gejagt worden? Soweit ich mich erinnern kann war es kein freundlicher Abschied. Wird spannend, wenn unsere Lieblingsvereine jetzt im Transfer-Circus als Konkurrenten auftreten. Auch das ist ein Novum, früher agierten beide in unterschiedlichen Sphären, Stichwort Festgeldkonto. Da wüßte man doch zu gerne, wieviel auf besagtem Konto lagert! Milliarden? Sicher!
man sollte dem sollen das Wörtchen angeblich hinzufügen, ich für meinen Teil hoffe das ist eine Ente. MM ist sicher kein Schlechter, aber zu schlecht für eine Umstellung auf 2 Spitzen und zu gut für einen bloßen Ersatz, damit wäre er kaum zufrieden.
was das Festgeldkonto angeht, ich nehme an da wird nicht mehr viel sein, aber stellen Sie sich vor, auch die Bayern haben die Möglichkeit Einkäufe zu finanzieren.

#4 - 11.07.2019, 14:04 von doppelnass

Zitat von Papazaca
Wird spannend, wenn unsere Lieblingsvereine jetzt im Transfer-Circus als Konkurrenten auftreten. Auch das ist ein Novum, früher agierten beide in unterschiedlichen Sphären, Stichwort Festgeldkonto.
Stimmt zum Beispiel auch nicht. Stichwort Sebastian Kehl. Es wird im nachhinein immer sehr vieles falsch dargestellt. Auch dass die absoluten Topstars zu Bayern wechselten. Das war nie so. Messis, Ronaldos, Beckhams, Figos und Zidanes der Welt wechselten nie nach Deutschland. Es war im Ausland auch vor den Scheichs und Oligarchen stats mehr Geld da. Stichwort: Steuerbefreites Spanien.

#5 - 11.07.2019, 14:50 von Papazaca

Falls aus einer Ente ein Adler wird

Zitat von Papazaca
man sollte dem sollen das Wörtchen angeblich hinzufügen, ich für meinen Teil hoffe das ist eine Ente. MM ist sicher kein Schlechter, aber zu schlecht für eine Umstellung auf 2 Spitzen und zu gut für einen bloßen Ersatz, damit wäre er kaum zufrieden. was das Festgeldkonto angeht, ich nehme an da wird nicht mehr viel sein, aber stellen Sie sich vor, auch die Bayern haben die Möglichkeit Einkäufe zu finanzieren.
Schönen Nachmittag, lieber Entenfreund (...ich für meinen Teil hoffe, es ist eine Ente ...) waren doch Ihre Worte.

Sie haben recht, ist nicht klar, was und wo er spielt. aber wo ein Wille ist. Aber vielleicht ist ja, Ente hin oder her, der FCB noch mit von der Partie.

Ihre Annahme, das auf dem berühmten Festgeldkonto "nicht mehr viel sei" macht mich natürlich nachdenklich. Obwohl, meinem Konto geht es auch nicht besser. Aber ich freue mich mit Ihnen, das die Bayern, Möglichkeiten haben, Einkäufe zu finanzieren. Ich war auch gerade im Lidl+im Edeka. Aber sie meinten natürlich was anderes, oder? Sane, Dembele & Co. Stimmt, das kann der BVB noch nicht. Jeder wie er kann.

Wir werden sehen! Grüße

#6 - 11.07.2019, 15:34 von fm811

Ich hoffe mein BVB steigt noch in die Verhandlungen mit Haller und der Eintracht ein, statt sich weiter mit Madzu zu befassen. Auf Grund der gemeinsamen Zeit wird Mandzu wenn überhaupt zu Bayern wechseln.
By the Way.. Bayern hat nie die Weltelite verpflichtet bzw. auch eine Chance dazu gehabt. Die Bundesliga ist einfach zu unattraktiv. Es hat sich also nichts in den Jahren geändert, außer die Ablösesumme. Mit seinem damaligen Interview hat sich Hoeneß etwas zu weit aus dem Fenster gewagt. Auch der erwartete Dominostein wird daran nichts ändern. Angenommen Neymar wird zu Barca wechseln (Tausch Coutinho und Dembele plus X - anders nicht möglich da die Griezmanablöse schon Probleme bereitet), wird der Markt mit Geldern geflutet und jede Spieler wird im Umkehrschluss teurerer. Der letzte Neymarwechsel hat dies mehr als deutlich gezeigt. Lieber eine Etage tiefer stapeln und endlich aufhören zu träumen.

#7 - 11.07.2019, 16:08 von Elfsilbler

Zitat von fm811
By the Way.. Bayern hat nie die Weltelite verpflichtet bzw. auch eine Chance dazu gehabt.
Nun ja, waren Meier, Beckenbauer, G. Müller und Breitner keine Weltelite?

#8 - 11.07.2019, 16:40 von fm811

Zitat von Elfsilbler
Nun ja, waren Meier, Beckenbauer, G. Müller und Breitner keine Weltelite?
Aber sicher sind das Elitespieler gewesen. Nur ist die aktive Zeit der Spieler ca. 50 Jahre her. Zudem sind deine Beispiele entweder Eigengewächse gewesen oder wurden mit jungen Jahren max. 18/19 Jahren geholt und zur Weltklasse aufgebaut.
Betrachtet man jedoch die letzten 20 Jahren bspw. welcher Weltstar wurde durch die Bayern transferiert..... Genau kein einziger.
Wir sollten etwas realistischer mit unserer BuLI sein. Einen Messi, Ronaldo, Mbappe etc. wird es leider nie in diese Liga spülen. Lieber wieder vermehrt auf junge Talente setzen a la Sancho / Havertz und diese ruhig aufbauen.

#9 - 11.07.2019, 17:03 von Nonvaio01

sehe ich auch so

Zitat von fm811
Aber sicher sind das Elitespieler gewesen. Nur ist die aktive Zeit der Spieler ca. 50 Jahre her. Zudem sind deine Beispiele entweder Eigengewächse gewesen oder wurden mit jungen Jahren max. 18/19 Jahren geholt und zur Weltklasse aufgebaut. Betrachtet man jedoch die letzten 20 Jahren bspw. welcher Weltstar wurde durch die Bayern transferiert..... Genau kein einziger. Wir sollten etwas realistischer mit unserer BuLI sein. Einen Messi, Ronaldo, Mbappe etc. wird es leider nie in diese Liga spülen. Lieber wieder vermehrt auf junge Talente setzen a la Sancho / Havertz und diese ruhig aufbauen.
bisher hat man in D stars hervorgebracht die dann weiterverkauft wurden. In Liverpool gibt es eine reihe die frueher in der BL waren und dann weiter gezogen sind, bei anderen PL vereinen ist es das gleiche, die PL bedient sich gerne in der BL denke ich mal. das problem in D ist das man diese spieler nicht halten kann wenn die ein gewisses niveau erreicht haben. es gibt immer mal ausnahmen wie Reus, Ribery...etc. Aber grundsaetzlich wuerde ich sagen das die scouting abteilungen in D eine der besten der welt sind.

    Seite 1/2