Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Abfahrtsbronze für Lindsey Vonn: Podest statt Fangzaun

REUTERS Die Karriere von Lindsey Vonn endet mit einem Paukenschlag: Die körperlich angeschlagene Amerikanerin gewinnt in ihrem letzten Rennen die Bronzemedaille. Feiern will sie mit dem Propheten Aksel Lund Svindal.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/2    
#1 - 10.02.2019, 19:54 von brathbrandt

Süßes Mädel nimmt Schicksal selbst in die Hand:

Das ist das Tolle an den Amerikanern: Sie wissen, dass harte Arbeit, Glauben an den Sieg, Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit des Indviduums der Weg zum Glück auf Erden sind. Unsere Flaschen warten auf irgendeine Hilfe von oben, den Sozialstaat, hoffen auf eine unfähige Regierung (die vermutlich nicht die Interessen des Volkes vertritt), die abstruse Idee von allgemeiner Gerechtigkeit auf Erden...

#2 - 10.02.2019, 20:11 von karlo1952

Sie wird auf absehbare Zeit

die beste Skirennfahrerin bleiben. Da muss Mikaela Shiffrin noch einiges leisten und vor allem unfallfrei bleiben, was bei den Speedwettbewerben nicht so einfach ist. Keep on rockin' the world Lindsay.

#3 - 10.02.2019, 20:19 von vhn

@1

Der Weg zu Glück der Amerikaner ist das? Ach ja, der Oberglücksritter ist ja gerade Präsident. Obwohl sie sicher eine erfolgreiche Sportlerin ist, taugt Frau Vonn wohl kaum als Vorbild. Ein lesenswerter Kommentar dazu in der FAZ:
https://www.faz.net/aktuell/sport/wintersport/lindsey-vonn-und-die-letzte-vorstellung-der-drama-queen-16033088.html

#4 - 10.02.2019, 20:52 von hansriedl

Wer hätte das gedacht

das die Früh Pensionistin Lindsey Vonn trotzt ihrer gescheiterten Versuche bis zur WM noch eine Medaille holt.
Nun hat auch sie was sie wollte, zum Abschied noch eine Medaille.

Viel Glück, alles Gute für das weitere Leben!

#5 - 10.02.2019, 21:34 von ralphisoa

@1

Unsere Wintersportler waren bei den letzten Olympischen Spielen erfolgreicher als die US-amerikanischen. Unser Sozialstaat hatte damit sicher wenig zu tun. Fragt sich, wer sich hier als Flasche präsentiert. Ich hab mich für Lindsay gefreut - eine großartige Sportlerin hört auf. Und das hat nichts mit ihrer Nationalität zu tun!

#6 - 10.02.2019, 21:37 von hansriedl

Glückliches Amerika

Mit Lindsey Vonn hatten sie die bisher beste Rennläuferin, 82 Siege neuer Rekord. Doch ihre Nachfolgerin Mikaela Shiffrin ist schon dick im Geschäft. Sie ist für mich die aller beste, die perfekteste, sie schwebt wie auf einer Magnetbahn mit möglichst wenig Kraft über die Piste. Sie wird, wen sie Gesund bleibt eine neue Duftmarke setzen, die erste die den hunderter voll macht.
Wahnsinn was da abläuft. Nationen mit riesigen Kader haben das nachsehen vor Einzel Sportlerinnen-
Nicht Masse sondern Klasse soll es in Zukunft heißen.

#7 - 10.02.2019, 21:47 von hansfrans79

Durcheinander

Zitat von brathbrandt
Das ist das Tolle an den Amerikanern: Sie wissen, dass harte Arbeit, Glauben an den Sieg, Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit des Indviduums der Weg zum Glück auf Erden sind. Unsere Flaschen warten auf irgendeine Hilfe von oben, den Sozialstaat, hoffen auf eine unfähige Regierung (die vermutlich nicht die Interessen des Volkes vertritt), die abstruse Idee von allgemeiner Gerechtigkeit auf Erden...
Das einzig Abstruse hier ist für mich, wie Sie von Vonns Karriereende auf Sozialstaat und anderen Unfug kommen.

Eine tolle Leistung von Lindsay Vonn, schön, dass ihr solch ein Ende gelungen ist.

#8 - 10.02.2019, 21:52 von linksklick

Eine Ikone tritt ab

Lindsey ich danke dir für viele spannende Momente am Bildschirm, du wirst dem Skisport fehlen, das ist sicher.

#9 - 10.02.2019, 23:31 von andros0813

das sie gewaltig unter stress steht, sieht man an den angenagten fingernägeln (foto oben)..
nun kann sie es etwas ruhiger angehen, sich einen lover suchen, evtl mal auf familienplanung
umstellen.

    Seite 1/2