Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Champions League: Siegesserie von Heynckes hält auch bei Anderlecht

AFP Neuntes Spiel, neunter Sieg: Der FC Bayern setzt seinen Erfolgskurs unter Jupp Heynckes auch beim RSC Anderlecht fort. In der ersten Halbzeit hatte er aber viel Glück, nicht in Rückstand zu geraten.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
#1 - 23.11.2017, 23:16 von widower+2

Unterirdisch

Die Leistung der Bayern in der 1. Halbzeit war geradezu erschreckend schwach gegen einen schwachen Gegner. Da ist dann jegliche Häme in Richtung Dortmund fehl am Platz.

#2 - 23.11.2017, 23:40 von spon_2937981

Wie's halt immer so kommt:
in einem relativ unbedeutenden Spiel verletzten sich gleich zwei Spieler, und davon mit Robben auch noch einer derjenigen, die aktuell noch nicht ersetzt werden können.
So ein Mist!

Der Artikel/Spielbericht ist gut geschrieben, lässt allerdings außen vor, dass ('meine') Bayern auch Glück hatte mit diversen Abseitsentscheidungen und einem nicht gegebenen Elfer für Anderlecht.

Heynckes wird sicher Schlüsse aus diesem Spiel ziehen können und die Punkte finden, die es noch zu verbessern gilt.

Großes Kompliment an Anderlecht, die haben ein exzellentes 'Außenseiter-Spiel' gemacht. Das Pressing war enorm, und sie haben es lange durchgezogen.

Langsame habe ich meine Zweifel, ob Boateng wieder vollends in seine Top-Form zurückfinden wird. Die körperlichen Defizite sind noch groß, er scheint viel unbeweglicher geworden zu sein (teils wie ein Schrank). Aber auch (oder vor allem?) der Kopf ist noch lange nicht auf der Höhe.

#3 - 23.11.2017, 08:00 von Greg84

Insgesamt wäre mir ein Unentschieden oder eine Niederlage lieber gewesen, wenn man dafür auf die Verletzungen hätte verzichten können. Hoffentlich sind die Verletzungen nicht so schlimm wie zumindest bei Thiago befürchtet. Dass die erste Halbzeit schlecht war, ist natürlich klar.

#4 - 23.11.2017, 09:27 von gnarze

Zitat von widower+2
Die Leistung der Bayern in der 1. Halbzeit war geradezu erschreckend schwach gegen einen schwachen Gegner. Da ist dann jegliche Häme in Richtung Dortmund fehl am Platz.
Ja, die Leistung war wirklich mies.
Aber im Gegensatz zu Dortmund wurde auch direkt nach Spielschluss von den Spielern und Trainer dieses Faktum schonungslos anerkannt und nicht Ausflüchte gesucht oder beschönigt.
Ein Boateng ist halt kein Toprak und sagt auch klipp und klar, dass er/es äußerst schwach war.

#5 - 23.11.2017, 10:09 von kai_bremer

Clever

Das ist bei Bayern der Unterschied und hat nichts mit Häme gegen den BVB zu tun. Bayern gewinnt eben auch schwache bis schlechte Spiele. Das hat sie schon immer ausgezeichnet und zeugt von Abgeklärtheit und Cleverness. Thiagos Verletzung ist allerdings bitter. Robben wird wohl bald wieder auf dem Platz sein.

#6 - 23.11.2017, 15:59 von sltr

Stimmt

Zitat von widower+2
Die Leistung der Bayern in der 1. Halbzeit war geradezu erschreckend schwach gegen einen schwachen Gegner. Da ist dann jegliche Häme in Richtung Dortmund fehl am Platz.
Ihre Einschätzung ist unterirdisch. Warum?
1. Ob sie nun etwas "erschreckend" finden oder nicht spielt keine Rolle für die Frage, ob jemand den BVB kritisieren darf oder nicht.
2. Ob es wirklich "erschreckend" war ist sowieso rein subjektiv.
3. Anderlecht ist mitnichten de schwache Gegner den sie gesehen haben wollen. Seit dem Trainerwechsel (ein Tipp für den BVB) spielen sie wesentlich besser und hatten z.B. auch gegen PSG zeitweise sehr gut gestanden. Passt halt nicht ins Bild. Schon klar.
4. Die Bayern waren schon vorher bereits fürs AF qualifiziert.
5. Die Bayern haben das CL-Auswärtsspiel gewonnen.
6. Der BVB und manche Anhänger haben in meinen Augen allen Grund die Häme auszuhalten, die recht berechtigt vergossen wird. Das gehört halt dazu. Sie erinnern sich noch daran, was hier nach dem HF- und VF-Ausscheiden der vergangenen Jahre an Häme ausgeschüttet wurde? HF und VF wohlgemerkt. Der BVB kommt nicht einmal zu einem Sieg, geschweige denn übersteht er die Gruppenphase. Und selbst die EL ist noch nicht gesichert. Da muss man halt auch mal was aushalten.

Aber keine Sorge. Demnächst ist Bosz Geschichte und dann könnte es wieder besser werden.