Schrift:
Ansicht Home:
Forum
Sport

Football Leaks: Bayern München prüfte Ausstieg aus Bundesliga und Champions League

REUTERS/ New Pool/ Benedikt Rugar/ DER SPIEGEL Der FC Bayern München ließ 2016 prüfen, ob er die Bundesliga verlassen könnte. Geplant war die Gründung einer internationalen "Super League". Jetzt taucht ein Dokument auf, wonach diese Liga schon bald Wirklichkeit werden könnte.
zum Artikel
Im mobilen Forum können sie die Beiträge nur lesen.
Um zu kommentieren, verwenden Sie bitte die Kommentarfunktion im Artikel.
    Seite 1/3    
#1 - 02.11.2018, 18:35 von Bueckstueck

Klingt doch erstmal nett

Ein Wettbewerb bei dem quasi die Gruppenphase mit dem "Beigemüse" übersprungen wird. Blöd halt nur für das Beigemüse und sicher auch für den Interessierten Zuschauer der sich auch dafür kein PayTV leisten möchte, obwohl öffentlich Rechtliche und Private sicher mehr interesse an einem hochklassigen Wettbewerb hätten, bei dem sie nicht auch Gurkenpaarungen mitbezahlen müssten.

Mal sehen was daraus wird.

#2 - 02.11.2018, 19:18 von phboerker

Sollen sie doch...

Sollen die Geldsäcke doch ihre eigene Super-Duper-Liga machen. Meinetwegen auch eigene Regeln (z.B Viertel statt Halbzeiten für zusätzliche Werbeblöcke). Und keine Nationalspieler abstellen müssen. Das erledigt sich dann alles von ganz alleine...

#3 - 02.11.2018, 21:05 von Rapporteur

Noch schneller ginge es, wenn...

Zitat von phboerker
Und keine Nationalspieler abstellen müssen.
...sie keine Nationalspieler mehr abstellen dürften, was ja nur folgerichtig wäre, wenn sie aus den Verbandsstrukturen aussteigen. Da wäre ich gespannt, wieviele Profis die Bayern noch einsammeln können, wenn diese auf einen potenziellen Weltmeistertitel verzichten müssen.

#4 - 03.11.2018, 08:14 von mwroer

Bevor jetzt hier wieder einige anfangen zu meckern:

Ich möchte darauf hinweisen, auch SPON (!), das negative Berichterstattung über Bayern seit der letzten Pressekonferenz verboten ist. Menschenrechte und so!

Also Burschen - haltet Euch zurück!

#5 - 03.11.2018, 08:15 von Sal.Paradies

Mia san mia

Netter Versuch von Hr.Rummenigge, womit er dankenswerterweise ein sehr deutliches Bild des FCB nach aussen malt, mit wem und was wir es hier zu tun haben. Von wegen Solidarität. Schmarrn. Rummenigge+Hoeneß wollten schon immer hoch hinaus, eben immer ein Stück höher und besser als ihre Mitbewerber. Da möchte jemand halt immer was "besonderes" sein. Und warum machen die das? Weil Seelenverkäufer wie K.H.Rummenigge die eigenen Leute hinter sich wissen. Die wissen, dass ein großer Teil der Münchner-Anhängerschaft ein Event-Publikum ist. Menschen die halt "Show" bevorzugen. So eine Art moderner Zirkus Sarrasani. Ansonsten würden die das nie riskieren, weil die eigenen Fans eine Welle machen und die Großkopfeten aus dem Amt spülen würden. Ein Aki Watzke würde so etwas niemals wirklich in Erwägung ziehen, was er übrigens auch schon explizit öffentlich äusserte, solange er im Amt ist. Nur mal vorab, weil es hier Stimmen gibt, die den BVB denselben Verrat vorwerfen wollen. Vergesst es, liebe Leute. Der BVB und Anhang ticken da völlig anders. Wir wollen ein Derby gegen Schalke und keine wöchentlichen Fernreisen nach Madrid/Barcelona/Turin/Paris, etc...! Diesen Ausverkauf "unseres" Sports würden wir niemals ohne Revolte hinnehmen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und ein Joachim Watzke würde so ein Ansinnen sein Amt kosten ! Seht ihr nicht "wen" ihr da als Führungspersonen habt? Ein U.Hoeneß, der, obwohl längst Millionär, sich nochmals XX-Millionen leiht, damit er an der Börse zocken und noch mehr Millionen bekommt?! Ist es da ein Wunder, dass solche Menschen den deutschen Fussball, also die Bundesliga, verraten wollen? Keine Nationalspieler mehr abstellen müssen? Gerade der Verein, da ja faktisch jeden Nationalspieler kauft der in Deutschland spielt? Und geplant von Menschen die selbst viele Jahre für die N11 spielten und von ihr prächtig partizipierten? Pfui Deubel kann ich da nur sagen. Dann nehmt halt euren "besseren" Verein samt Event-Publikum und spielt in eurer eigenen künstlichen/europäischen Liga. Eure "Fans"lieben das. Dann können die jedes Jahr die bessseren Shopping-Mal`s in Paris/Mailand/London besuchen und alle freut`s euch. Heute wird auch (mal) wieder klar, warum ich BVB und kein FCB-Fan bin oder sein kann. Mit einem Verein, der sich permanent überhöht und was besseres sein möchte, kann ich nix anfangen. Den könnt ihr sehr gerne behalten, euren "europäischen" Top-Club......

#6 - 03.11.2018, 09:11 von donald17

?

Zitat von Sal.Paradies
Netter Versuch von Hr.Rummenigge, womit er dankenswerterweise ein sehr deutliches Bild des FCB nach aussen malt, mit wem und was wir es hier zu tun haben. Von wegen Solidarität. Schmarrn. Rummenigge+Hoeneß wollten schon immer hoch hinaus, eben immer ein Stück höher und besser als ihre Mitbewerber. Da möchte jemand halt immer was "besonderes" sein. Und warum machen die das? Weil Seelenverkäufer wie K.H.Rummenigge die eigenen Leute hinter sich wissen. Die wissen, dass ein großer Teil der Münchner-Anhängerschaft ein Event-Publikum ist. Menschen die halt "Show" bevorzugen. So eine Art moderner Zirkus Sarrasani. Ansonsten würden die das nie riskieren, weil die eigenen Fans eine Welle machen und die Großkopfeten aus dem Amt spülen würden. Ein Aki Watzke würde so etwas niemals wirklich in Erwägung ziehen, was er übrigens auch schon explizit öffentlich äusserte, solange er im Amt ist. Nur mal vorab, weil es hier Stimmen gibt, die den BVB denselben Verrat vorwerfen wollen. Vergesst es, liebe Leute. Der BVB und Anhang ticken da völlig anders. Wir wollen ein Derby gegen Schalke und keine wöchentlichen Fernreisen nach Madrid/Barcelona/Turin/Paris, etc...! Diesen Ausverkauf "unseres" Sports würden wir niemals ohne Revolte hinnehmen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und ein Joachim Watzke würde so ein Ansinnen sein Amt kosten ! Seht ihr nicht "wen" ihr da als Führungspersonen habt? Ein U.Hoeneß, der, obwohl längst Millionär, sich nochmals XX-Millionen leiht, damit er an der Börse zocken und noch mehr Millionen bekommt?! Ist es da ein Wunder, dass solche Menschen den deutschen Fussball, also die Bundesliga, verraten wollen? Keine Nationalspieler mehr abstellen müssen? Gerade der Verein, da ja faktisch jeden Nationalspieler kauft der in Deutschland spielt? Und geplant von Menschen die selbst viele Jahre für die N11 spielten und von ihr prächtig partizipierten? Pfui Deubel kann ich da nur sagen. Dann nehmt halt euren "besseren" Verein samt Event-Publikum und spielt in eurer eigenen künstlichen/europäischen Liga. Eure "Fans"lieben das. Dann können die jedes Jahr die bessseren Shopping-Mal`s in Paris/Mailand/London besuchen und alle freut`s euch. Heute wird auch (mal) wieder klar, warum ich BVB und kein FCB-Fan bin oder sein kann. Mit einem Verein, der sich permanent überhöht und was besseres sein möchte, kann ich nix anfangen. Den könnt ihr sehr gerne behalten, euren "europäischen" Top-Club......
Was haben Sie an Watzkes Aussage "Denn wenn es einmal zu einer Super League kommen sollte, "dann würde das nicht ohne den BVB gehen"" nicht verstanden?.

#7 - 03.11.2018, 10:30 von mwroer

Zitat von donald17
Was haben Sie an Watzkes Aussage "Denn wenn es einmal zu einer Super League kommen sollte, "dann würde das nicht ohne den BVB gehen"" nicht verstanden?.
Vielleicht hat er auch den ersten Teil gelesen:

"Das ist die Brandmauer", sagt Watzke, "so lange ich hier Verantwortung trage, wird der BVB die Bundesliga nicht verlassen"

Nur so ne Idee ...

#8 - 03.11.2018, 10:43 von tucson58

Ich hoffe das es so kommt

Dann können die Bayernhater wieder ruhiger schlafen und die Bundesliga wird für alle (angeblich wieder spannender) .

Solange deutsches Fussballfans dem FC Bayern jedes Jahr das ausscheiden aus der CL wünschen und bei jedem knappen Sieg mit Bayerndussel daherkommen oder glauben die Schiris pfeifen pro Bayern, ist es besser Bayern spielt in einer extra Liga mit den anderen Topteams Europas das müsste ja alle freuen wenn sie aus der Bundesliga verschwunden sind .


Ich hoffe und wünsche mir das es so kommt dann schaue ich lieber die Euro Superliga an als diese Bundesliga wo außer den Bayern sowieso keiner eine konstante Leistung erbringt ! Siehe Schalke, vom Vizemeistern jetzt im Tabellenkeller ! Dortmund verspielt einen 6 Punktvorsprung als Tabellenführer usw...usw...

#9 - 03.11.2018, 10:49 von tucson58

Zitat von Sal.Paradies
Netter Versuch von Hr.Rummenigge, womit er dankenswerterweise ein sehr deutliches Bild des FCB nach aussen malt, mit wem und was wir es hier zu tun haben. Von wegen Solidarität. Schmarrn. Rummenigge+Hoeneß wollten schon immer hoch hinaus, eben immer ein Stück höher und besser als ihre Mitbewerber. Da möchte jemand halt immer was "besonderes" sein. Und warum machen die das? Weil Seelenverkäufer wie K.H.Rummenigge die eigenen Leute hinter sich wissen. Die wissen, dass ein großer Teil der Münchner-Anhängerschaft ein Event-Publikum ist. Menschen die halt "Show" bevorzugen. So eine Art moderner Zirkus Sarrasani. Ansonsten würden die das nie riskieren, weil die eigenen Fans eine Welle machen und die Großkopfeten aus dem Amt spülen würden. Ein Aki Watzke würde so etwas niemals wirklich in Erwägung ziehen, was er übrigens auch schon explizit öffentlich äusserte, solange er im Amt ist. Nur mal vorab, weil es hier Stimmen gibt, die den BVB denselben Verrat vorwerfen wollen. Vergesst es, liebe Leute. Der BVB und Anhang ticken da völlig anders. Wir wollen ein Derby gegen Schalke und keine wöchentlichen Fernreisen nach Madrid/Barcelona/Turin/Paris, etc...! Diesen Ausverkauf "unseres" Sports würden wir niemals ohne Revolte hinnehmen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und ein Joachim Watzke würde so ein Ansinnen sein Amt kosten ! Seht ihr nicht "wen" ihr da als Führungspersonen habt? Ein U.Hoeneß, der, obwohl längst Millionär, sich nochmals XX-Millionen leiht, damit er an der Börse zocken und noch mehr Millionen bekommt?! Ist es da ein Wunder, dass solche Menschen den deutschen Fussball, also die Bundesliga, verraten wollen? Keine Nationalspieler mehr abstellen müssen? Gerade der Verein, da ja faktisch jeden Nationalspieler kauft der in Deutschland spielt? Und geplant von Menschen die selbst viele Jahre für die N11 spielten und von ihr prächtig partizipierten? Pfui Deubel kann ich da nur sagen. Dann nehmt halt euren "besseren" Verein samt Event-Publikum und spielt in eurer eigenen künstlichen/europäischen Liga. Eure "Fans"lieben das. Dann können die jedes Jahr die bessseren Shopping-Mal`s in Paris/Mailand/London besuchen und alle freut`s euch. Heute wird auch (mal) wieder klar, warum ich BVB und kein FCB-Fan bin oder sein kann. Mit einem Verein, der sich permanent überhöht und was besseres sein möchte, kann ich nix anfangen. Den könnt ihr sehr gerne behalten, euren "europäischen" Top-Club......
Sind sie doch froh wenn Bayern nicht mehr in der Bundesliga wäre , dann müssen sie sich und viele andere nicht mehr über Hoeneß und Rummenigge ärgern . Der BVB und Watzke haben dann die einmalige Chance regelmäßig Deutscher Meister zu werden ..

Außerdem muss der deutscher Fußballfan sich dann bei der CL nicht mehr das Ausscheiden des FC Bayern wünschen, weil es diesen Wettbewerb nicht mehr geben wird .

Ich hoffe das Bayern die Buli verlassen kann , dann hat sich das mit dem ganzen Hass auf den Verein und ihren Verantwortlichen.

,

    Seite 1/3